Coronavirus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Andi schrieb:

      Wie mich das Thema langsam nervt... Was soll denn an ein bisschen Husten, Fieber und Atemnot so schlimm sein?


      Nichts ist daran schlimm...aber ich kann für mich sagen das ich jung und (relativ) gesund bin und das Virus trotzdem nicht möchte. Warum nicht? Weil wenn ich meine Grossmutter anstecke (die ich sehr oft sehe) und sie wegen so einem dummen Virus frühzeitig die Grenze zum Jenseits übertritt, könnte ich mir das wohl nie verzeihen. Genau so wie es scheisse wär wenn ich andere Senioren anstecke und die wegen Leichtsinnigkeit und Egoismus sterben müssen. Und klar...eine Grippe könnte wohl das Gleiche verursachen, aber jetzt haben wir halt Corona...es verbreitet sich sehr schnell, sehr leicht und bleibt recht lange versteckt. Letzteres ist wohl das grösste Problem an dem Virus...wenn man ein bis zwei Wochen nix davon merkt aber dennoch froh und munter jeden ansteckt den man anspricht ist das wohl nicht so ideal.
      So langsam verstehe ich das auch. Aber sollte man da nicht lieber die Risikogruppen isolieren als alle? Wobei selbst bei denen die Mortalitätsrate gering ist - und wie du schon sagst, bei anderen Krankheiten vergleichbar bzw. höher. Soweit ich verstanden habe spielt vor allem auch die Zahl der Krankenhausbetten eine Rolle. Daher auch das Lahmlegen der Gesellschaft, um die Verbreitung zu verzögern. Denn theoretisch wird im April nichts so viel anders sein als jetzt.

      Bei den Jüngeren wäre es zudem auch gar nicht so schlecht, wenn sich viele anstecken, denn dann bildet sich bei ihnen Immunität, oder?

      Andi schrieb:

      So langsam verstehe ich das auch. Aber sollte man da nicht lieber die Risikogruppen isolieren als alle?


      Und was willst du da genau isolieren? Wer irgend eine Krankheit hat oder über 60 ist irgendwo einsperren bis hoffentlich mindestens 80% der Bevölkerung eine Immunität entwickelt haben? (was übrigens auch noch nicht klar ist, wie das genau funktioniert...ob wir wirklich alle Immun werden und für wie lange). Das Problem ist wie gesagt eben, dass das Virus recht lange verborgen bleibt aber dennoch weitergegeben werden kann.

      Das Gesunheitssystem zu entlasten spielt aktuell eine grosse Rolle bei den Massnahmen, ja. Verständlich...zumindest unser System hier ist wie in Italien schon einfach nicht für eine sehr grosse Anzahl an Kranken wie diese hier ausgelegt.

      Es ist alles nicht wirklich so schlimm wie es aussieht...das Problem ist halt eher, dass es sich wirklich sehr sehr schnell ausbreitet. Es ist halt echt leicht zu sagen "mich trifft es nicht, sollen die Alten halt sterben", aber ich habe ja eher Mitleid mit den Risikogruppen die jetzt nervös sind. Irgendwann werden wir alle alt und hoffe auch das wenn ich in 50 Jahren dann auch alt bin, dass die Jungen dann auch auf mich Rücksicht nehmen, wenn so was nochmal ausbricht. ^^
      Die Schweiz hat jetzt auch den Notstand ausgerufen!

      Heute ab Mitternacht sind öffentliche und private Veranstaltungen verboten. Alle Läden, Märkte, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- undFreizeitbetriebe wie Museen, Bibliotheken, Kinos, Konzert- und Theaterhäuser, Sportzentren, Schwimmbäder und Skigebiete werden geschlossen. Ebenso werden Betriebe geschlossen, in denen der Abstand nicht eingehalten werden kann, wie Coiffeursalons oder Kosmetikstudios. 20min.ch/schweiz/news/story/Wa…---und-was-nicht-10523096


      PrinzKopa schrieb:

      Andi schrieb:

      Wie mich das Thema langsam nervt... Was soll denn an ein bisschen Husten, Fieber und Atemnot so schlimm sein?


      Nichts ist daran schlimm...aber ich kann für mich sagen das ich jung und (relativ) gesund bin und das Virus trotzdem nicht möchte. Warum nicht? Weil wenn ich meine Grossmutter anstecke (die ich sehr oft sehe) und sie wegen so einem dummen Virus frühzeitig die Grenze zum Jenseits übertritt, könnte ich mir das wohl nie verzeihen. Genau so wie es scheisse wär wenn ich andere Senioren anstecke und die wegen Leichtsinnigkeit und Egoismus sterben müssen. Und klar...eine Grippe könnte wohl das Gleiche verursachen, aber jetzt haben wir halt Corona...es verbreitet sich sehr schnell, sehr leicht und bleibt recht lange versteckt. Letzteres ist wohl das grösste Problem an dem Virus...wenn man ein bis zwei Wochen nix davon merkt aber dennoch froh und munter jeden ansteckt den man anspricht ist das wohl nicht so ideal.

      Verstehe ich schon wobei die darf man ja eh nicht mehr Besuchen oder nur mit Abstand. Meine Eltern waren am Sonntag bei meinen Grosseltern und durfen nur vor dem Altersheim sitzen mit 2 Meter Abstand. Verstehe ich aber irgendwie ja auch bevormundung wenn die Betroffenen es selber möchten, mein Grossvater jedesfalls sagt er findet es scheisse! :D

      Andi schrieb:

      So langsam verstehe ich das auch. Aber sollte man da nicht lieber die Risikogruppen isolieren als alle?

      Das wäre schon eine Lösung

      PrinzKopa schrieb:

      Das Gesunheitssystem zu entlasten spielt aktuell eine grosse Rolle bei den Massnahmen, ja. Verständlich...zumindest unser System hier ist wie in Italien schon einfach nicht für eine sehr grosse Anzahl an Kranken wie diese hier ausgelegt.

      Denke schon das wir hier besser dastehe als Italien, die sind in gewissen Punkten da echt auf dem Stand von einem 3. Weltland oder sicher 2. , das ist auch einer der Fehler vom Bundesrat, die hätte die Grenze schon vor 2 Woche zu machen sollten.

      Andi schrieb:

      Wie soll denn das gehen? Man braucht ja Lebensmittel. Und generell frische Luft. Und Mitarbeiter der öffentlichen Grundversorgung sollen auch bitte zur Arbeit gehen. Ohne fließend Wasser und Strom geht nix!

      Das frage ich mich echt auch.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      @Andi Wie man es in anderen Ländern schon sieht...Ausgangssperre = man bleibt zu Hause ausser man muss halt kurz Einkaufen gehen/zum Arzt/Arbeit gehen. Kann natürlich nicht alles kontrolliert werden, aber generell heisst es ja einfach viel weniger Leute draussen einfach am rumsitzen und rumspazieren ^^

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Verstehe ich schon wobei die darf man ja eh nicht mehr Besuchen oder nur mit Abstand.


      Was heisst denn "die darf man eh nicht besuchen"? Sie lebt nicht in einem Altersheim, wir passen auf sie auf. Und generell sind ja nicht alle Senioren so alt das sie gleich alle irgendwo in einem Heim halbwegs sicher sitzen. Ab 60 gehört man ja auch schon mehr oder weniger zur Risikogruppe (naja wohl eher so ab 65+...aber halt so da drum) und da sind noch viele Leute flott unterwegs ^^
      Und ja, wir stehen sicher besser da als Italien mit unserem Gesundheitssystem, aber immer noch nicht gut genug um tausende Menschen gleichzeitig zu versorgen. Unsere System sind halt eher für den alltäglichen Gebrauch gemacht und nicht für das permanente Worst-Case ;)

      PrinzKopa schrieb:

      Was heisst denn "die darf man eh nicht besuchen"? Sie lebt nicht in einem Altersheim, wir passen auf sie auf. Und generell sind ja nicht alle Senioren so alt das sie gleich alle irgendwo in einem Heim halbwegs sicher sitzen. Ab 60 gehört man ja auch schon mehr oder weniger zur Risikogruppe (naja wohl eher so ab 65+...aber halt so da drum) und da sind noch viele Leute flott unterwegs ^^

      Gut das stimmt schon, aber man sollte vorsichtig sein. ;) Es gibt solche und solche, meine Grossmutter ist 85 und im Altersheim mit Alsheimer, braucht für machens Hilfe und einen Rollator. Mein Grossonkel in den USA wird bald 90 wohnt mit seiner Frau alleine in einem Haus, macht bis auf den Garten alles selber, kommt gut mit der Technik zurecht und fährt noch viel und gut Auto. ;)

      PrinzKopa schrieb:

      Und ja, wir stehen sicher besser da als Italien mit unserem Gesundheitssystem, aber immer noch nicht gut genug um tausende Menschen gleichzeitig zu versorgen. Unsere System sind halt eher für den alltäglichen Gebrauch gemacht und nicht für das permanente Worst-Case ;)

      Gut das stimmt aber das Militär hilft ja auch mit. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Was ich bislang immer noch nicht verstehe: Was ist bei Corona denn jetzt anders als bei BSE, Schweingegrippe, Vogelgrippe, EHEC und was weiß ich welche Krankheiten wir in den letzten 20 Jahren noch hatten?

      Das ist der Hauptgrund, wieso es mir so schwer fiel, die Situation ernst zu nehmen, weil wir in den letzten Jahrzehnten ständig von irgendwelchen Seuchen heimgesucht wurden, die nie wirklich dramatische Ausmaße hatten sondern immer eher ein Medien-Hype waren.

      Andi schrieb:

      Was ich bislang immer noch nicht verstehe: Was ist bei Corona denn jetzt anders als bei BSE, Schweingegrippe, Vogelgrippe, EHEC und was weiß ich welche Krankheiten wir in den letzten 20 Jahren noch hatten?

      Das ist der Hauptgrund, wieso es mir so schwer fiel, die Situation ernst zu nehmen, weil wir in den letzten Jahrzehnten ständig von irgendwelchen Seuchen heimgesucht wurden, die nie wirklich dramatische Ausmaße hatten sondern immer eher ein Medien-Hype waren.

      Das stimmt schon es gab viele Krankheiten vorallem mag ich mich noch gut um de Hype und Vogel und Schweinegrippe errinnern.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Nachdem was ich so mitbekommen habe, liegt es an der relativ langen Inkubationszeit. Es dauert mehrere Tage bis das Virus im Normalfall die Lunge erreicht. Meist bleibt es im Rachen und Hals. Das Immunsystem beginnt aber schon zu reagieren. Allerdings sind kaum Symptome zu spüren außer leichte Halsschmerzen. Das Problem ist, durch die Position im Rachen kann es sich schnell verbreiten.
      Die Inkubationszeit reicht von ein paar Tagen bis zu extremen wie 2 Wochen. Das ist eine extrem lange Zeit wo das Virus in dir drin ist und sich verbreiten kann, an sich aber noch nichts wirklich macht. Gerade heute, wo noch viel mehr Menschen innerhalb und ausserhalb des eigenen Landes reisen kann sich das Virus so relativ leicht verbreiten. Ausserdem verbreitet sich das Virus durch Tröpfchen, aber kann dennoch einen noch unbekannte Zeit auf Oberflächen überleben. Das könnte aktuell von Stunden bis Tage variieren, aber soweit ich weiss ist man sich da noch nicht sicher wie lange es jetzt wirklich überleben kann.

      A recent study found that the COVID-19 coronavirus can survive up to four hours on copper, up to 24 hours on cardboard, and up to two to three days on plastic and stainless steel. The researchers also found that this virus can hang out as droplets in the air for up to three hours before they fall. But most often they will fall more quickly.

      Quelle
      Deutlich entspannen wird sich die Situation wenn ein Impfstoff oder eine gute und wirksame Behandlung zur Verfügung steht. Klinische Studien beginnen im Sommer, ich würde also mal vermuten frühstens im Herbst. Vermutlich werden vorher aber einige Dinge wieder ermöglicht um die wirtschaftliche Situation wieder etwas zu lockern. Aber ich denke die Abstandsregel wird im Großen und Ganzen bleiben.
      Das frage ich mich auch schön wäre es natürlich auf den Sommer oder so, aber habe das gefühlt 2020 wird davon geprägt. Ganz schlimm wird es natürlich wenn es die 3. Weltländer erreicht in denen die Medizinischeversorgung schlecht ist und es den Menschen eh schon schlecht geht.

      JakeLong13 schrieb:

      Deutlich entspannen wird sich die Situation wenn ein Impfstoff oder eine gute und wirksame Behandlung zur Verfügung steht. Klinische Studien beginnen im Sommer, ich würde also mal vermuten frühstens im Herbst.

      Ja oder bis es ausgerottet ist, sprich es stecken sich keine neuen Leute an und die die es haben/ hatten sind alle geheilt oder gestorben. Ich habe vorhin im Radio gehört das ein Impfstoff frühstens irgendwann in 2021 auf den Markt kommen wird. Man muss jetzt schauen wie man den macht und ob der Verträglich ist und wie lange das hält. Auch weiss man ja noch nicht ob man wenn man es hatte imun dagegen ist.

      JakeLong13 schrieb:

      Vermutlich werden vorher aber einige Dinge wieder ermöglicht um die wirtschaftliche Situation wieder etwas zu lockern. Aber ich denke die Abstandsregel wird im Großen und Ganzen bleiben.

      Ja hoffe ich auch für die Wirtschaft ist das natürlich ein grosse Schlag ausser natürlich die Klopapierhersteller und Händler. :D Ne spass, in der Schweiz hat man ja hilfe zugesichert für Betriebe.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !