Posts by Andi25

    Keine Sorge, ich habe euch nicht vergessen. Die erste Konferenz zur geplanten Unterschriftenaktion findet am Samstag gegen 10 Uhr über Skype statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Natürlich werde ich auch die wichtigsten Inhalte der Konferenz, die für euch relevant sind oder die euch interessieren können, in nächster Zeit hier posten. Das sollte uns alle schon mal einen Schritt weiterbringen.

    Benjji hat Recht, denn es kommt auch darauf an, mit den entsprechenden Leuten in Kontakt zu treten, ob sie so etwas übernehmen würden und sich mit ihnen auf einen vernünftigen Preis zu einigen. Im Preis wären dann beispielsweise aufgewendete Arbeitszeit und benötigte Materialien enthalten.

    Wie BlueDragon finde ich auch, dass AD bereits eine "alte" Serie ist und dass derzeit viele neue Disneyfilme produziert werden. Doch AD war wie einige anderen Disneyfilme ziemlich erfolgreich, daran liegt es vielleicht auch, dass jährlich beide Staffeln immer wieder bei SuperRTL wiederholt werden.

    Momentan ist es so, dass Disney bei der Produktion von neuen Serien auf Kosteneinsparungen setzt.

    Hallo an Benjji und alle, sorry für meine kleine "Auszeit" vom Forum und vom Projekt.

    Ich finde alle eure neuen Kommentare gut und kann euch nur zustimmen. Auch das Bild von Jake Long für eine "fiktive" dritte Staffel ist sehr gut gezeichnet und gestaltet, es könnte problemlos so von den Zeichnern und für die Produktion der Serie übernommen werden:)

    Im Grunde habe ich es mir so gedacht, dass ein wir bei der geplanten und anschließend durchgeführten Unterschriftenaktion soviel Unterschriften wie möglich von allen AD-Fans sammeln, wenn möglich, auch noch mehr als geplant. Wenn das funktioniert, brauchen wir uns zu Kosten für Synchronsprecher, Produktion, Organisation etc. keine Gedanken mehr zu machen, weil das dann wahrscheinlich Disney, oder wenn nicht Disney, eine andere Produktionsfirma übernehmen würde. Denn wäre eine dritte Staffel letztendlich erfolgreich, gäbe es hohe Gewinne in Millionnhöhe, welche die Kosten erheblch übersteigen würden. Denkbar wäre auch einen oder mehrere Sponsor zu finden oder ein Crowdsourcingprojekt zu starten. Auch hierfür wäre eine Unterschriftenaktion der "Stein des Anstoßes" und sinnvoll. Im Fall eines Crowdsourcing-Projekts könnten mithilfe der Fans beispielsweise wie beim Kinofilm "Stromberg" 2013 die Produktionskosten finanziert werden, indem jeder interessierte Fan aus einem Spielraum von beispielsweise 50 bis 3.000 Euro in das Projekt investiert und bei Nichterfolg oder Erfolg des Projekts an den Erlösen der insgesamt verkauften Kinokarten in Deutschland beteiligt wird. Das könnte im Fall von AD oder EC einen Kinofilm oder vielleicht sogar eine neue Staffel ermöglichen.

    Sie haben gute Ideen mit dem Nachtclub für Teenager und setzen alles gut um. Aber im Verlauf der Folge werden sie zu gierig und möchten nur noch Geld machen, wobei sie gar nicht mehr auf ihre Gäste achten. Beispielsweise verkaufen sie Getränke mit viel Zucker an ihre Gäste, die dann einen Zuckerschock kriegen und dadurch auch länger bleiben. Am Ende müssen die beiden einsehen, dass das Ganze ausgeartet ist und ihren ganzen Gewinn, den sie engenommen haben, Mr. Moseby zum Bezahlen ihre Schulden geben, die sie mit den Käufen für den Nachtclub für Teenager gemacht haben.

    Hallo an euch alle,

    ich habe eine kleine Fortsetzung für eine mögliche fiktive zweite Staffel zu der Disneyserie "Emmas Chatroom (EC)" erstellt. Der Titel lautet "Emmas Entscheidung". Wenn euch die Serie und die Geschichte interessieren, lest euch bitte alles durch und bewertet danach meine Geschichte und den Titel. Was könnte ich vielleicht noch daran verbessern?

    Gruß
    Andreas:)

    Emma ist nun endlich mit Josh zusammen und beide haben sich gegenseitig besprochen, keine Geheimnisse vor dem anderen zu haben. Doch als Emma wieder zurück in Hamburg ist, denkt sie wieder an Chatroom. In Form einer Rückblende läuft in ihren Kopf beispielsweile ab, wie sich die drei Mädchen zum ersten Mal aus Austauschschüler in Singapur kennengelernt haben, wie sie zum ersten Mal ihren geheimen und realen Chatroom entdeckt haben, was sie schon alles gesehen und erlebt haben, wie sie sich gegenseitig auch in den schwierigsten Situationen gegenseitig unterstützt haben und wie die drei Mädchen zum ersten Mal ihre großen Lieben kennengelernt und die erste Zeit mit ihnen verbracht haben. In diesem Moment muss Emma auch daran denken, wie sie und Josh sich innereinander verliebt und die erste Zeit miteinander verbracht haben. Sie weiß, dass der Chatroom eigentlich unter den drei besten Freundinnen geheim bleiben sollte, doch kämpft mit sich selbst, da sie Josh gerne nichts verheimlichen oder ihn auf gar keinen Fall jemals anlügen würde. Also fasst sie sich ein Herz und überlegt und spielt durch, wie und vor allem wann sie es Josh am besten sagen oder zumindest andeuten könnt. Ihren besten Freunden Ally und Jacky verheimlich sie ihre Gedanken, was ihr nicht leicht fällt, doch obwohl sie einmal im Chat mit ihnen über ihren Laptop fast auffliegt, schafft sie es letztendlich doch.

    Emma und Ally verabreden sich in den kommenden Ferien zusammen mit Jacky in Signatur für einen weiteren Tanzwettbewerb und um ein wenig shoppen und die Großstadt weiter zu erkunden. Jacky wird ihre private Reiseführerin sein. Und vor allem wird Emma auch ihren Josh wiedersehen, was die beiden Freundinnen von Emma bereits wissen und worüber sie sich sehr für Emma freuen.

    Doch Ally und Jacky wissen nicht, was Emma wirklich vorhat. Als es Emma schafft, die beiden Freundinnen durch einen Vorwand für einige Zeit wegzuschicken, bringt das junge Mädchen den Stein ins Rollen. Sie ist schließlich mit Josh allein und sammelt ihren ganzen Mut. Gerade, als sie mit Josh das Gespräch begonnen hat, möchte doch nochmal einen Rückzieher machen, denn dadurch würde sie ihr Versprechen gegenüber ihren Freundinnen brechen, was ziemlich sicher auch das endgültige Ende ihrer Freundschaft bedeuten würde. Doch es ist zu spät, denn Emma hat sich vielleicht ein wenig verplappert und kommt nicht mehr aus der Sache heraus. Sie fängt an zu weinen, fasst aber allen ihren Mut und schenkt Josh schließlich reinen Wein ein. Nun wäre interessant, ob Josh es glauben würde, wie er reagieren würde, was er sagen oder machen würde. Und wie Ally und Jackie darauf reagieren würden, als sie von Emma oder Josh davon kurz darauf später (eher ungewollt) erfahren, weil Emma und Josh beide ehrlich und verantwortungsvoll sind...

    Einige Zeit später akzeptiert es Josh aber und muss Emma und ihren Freundinnen schwören, das Geheimnis wie die drei Mädchen für sich zu behalten und nicht weiterzuerzählen. Dafür prgammiert Josh den Mädels einen neuen Chatroom, der aber diesmal ganz anders, viel sicherer, einfacher zu bedienen, aber auch spannender, interessanter, lustiger und cooler ist und mindestens ein Jahr oder für immer freigeschaltet ist. Außerdem darf Josh ab jetzt mit durchs Cyberspace reisen und hilft den drei Mädels, wo er nur kann. Endlich keine Geheimniskrämerei mehr! Nun überlegen Ally und Jackie, die erst richtig sauer auf Emma waren und kein Wort mehr mit ihr geredet haben, ob sie denn auch Dan und Nicholos mit einweihen oder ihnen zumindest einen Anhaltspunkt geben sollen, was auch nocheinmal interessant werden könnte.

    In den weiteren Folgen einer fiktiven zweiten Staffel sollten die Beziehung zwischen Emma und Josh, Ally und Dan und Jackie und Nicholas im Vordergrund stehen, die sie erstmal richtig aufbauen müssen. Dazu kommen noch zahlreiche Erkundungen, spannende und gefährliche Abenteuer der drei besten Freundinnen, die nur erfolgreich bewältigen können, wenn sie sich gegenseitig zur Seite stehen und füreinander eintreten. Außerdem lernen und erfahren die drei Mädchen, was Freundschaft und liebe bedeuten und wie wichtig sie sind. Als ob das noch nicht genug fürs Erste wäre, kommt noch das langsame Erwachsenwerden von Emma, Ally und Jackie hinzu. Und schließlich muss ihr Chatroom immer noch vor weiteren Personen, wie Allys Bruder Damon, geheim bleiben. Die Mädchen werden es damit sicher nicht einfach haben, denn es gibt viele "Aufdeckungsversuche" und sie fliegen oft fast auf, einmal sogar haarscharf. Doch die drei Mädchen wären nicht beste Freundinnen, wenn sie nicht wissen würden, wie aus allen den Hinterhalten, Versuchen, Plänen und Aktionen, sie und ihren Chatroom auffliegen zu lassen, gerade noch entkommen.

    Die eigenen Beiträge kann man jederzeit editieren, von daher ist das kein Problem.

    EC muss ich mal schauen, werde ich übers Wochenende nochmal machen.

    FB könnten wir durchaus nutzen, da könnten wir auch eine kleine Seite erstellen. Andere Netzwerke könnten natürlich auch nützlich sein :)

    Die eigenen Beiträge kann man jederzeit editieren, von daher ist das kein Problem.

    EC muss ich mal schauen, werde ich übers Wochenende nochmal machen.

    FB könnten wir durchaus nutzen, da könnten wir auch eine kleine Seite erstellen. Andere Netzwerke könnten natürlich auch nützlich sein :)

    OK, dann werden wir Facebook und die anderen Netzwerke mitreinnehmen.

    EC ist übrigens die Abkürzung für Emmas Chatroom;)

    Meiner Meinung nach sind die Comics auf jeden Fall lustig und lebenswert. Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Hat man einen andere mehrere Bände einer bestimmten Reihe zusammen, haben die Comics auf einen Sammlerwert, der sich wahrscheinlich nach der Auflage und der Qualität der Comics richtet.