Erstes Bild zur neuen DuckTales Serie!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht wieso ein allgemeines Re-design der Figuren gemacht wird.

      Donald gefällt mir auch auf dem neuen Bild am besten, vorallem hat er hier wieder seine ikonische Mütze auf und nicht dieses Papierschiff auf dem Kopf. :D
      Dagobert finde ich geht auch noch, nur bei dem Design der Kiddies bin ich bisher nicht so begeistert.
      Würde aber gerne mal bewegte Bilder sehen.
      Weiß man den schon, wann es den ersten Promo Trailer geben könnte?
      Die neue Serie startet im Sommer diesen Jahres und ich kann mir nicht vorstellen, dass es lange dauern wird, bis sie auch zu uns kommt. Es würde mich sogar nicht wundern, wenn sie zeitgleich in unserem Disney-Channel startet.

      Also kann man sich schon mal langsam Gedanken über die deutschen Synchronschauspieler machen. Die amerikanischen Voice Actors sind ja inzwischen bekannt und hier handelt es sich zum einen um eine komplette Neubesetzung (bis auf Donald) und außerdem um eine Promi-Synchro (auch wenn mir kein einziger vorher bekannt war). Die große Frage ist also nun: Wird es in Deutschland auch zu einer kompletten Neubesetzung kommen? Und wird es hierzulande auch eine Promi-Synchro gegeben?

      Vorhang auf für meine Spekulationen:

      Donald Duck
      wird im Original Tony Anselmo bleiben und daher gehe ich davon aus, dass es im deutschen auch wie immer Peter Krause machen wird. Hoffe es jedenfalls sehr, denn mir gefällt Krauses Donald nicht nur sehr gut, ich finde ihn sogar noch besser als Nash/Anselmo im Original.

      Tick, Trick und Track
      bekommen wie in "Quack Pack" wieder drei unterschiedliche Sprecher, weil sie anscheinend auch wieder unterschiedliche Charaktermerkmale bekommen. Im Gegensatz zu den gealterten Teenagern aus QP behalten sie allerdings ihr übliches Pre-Teen-Alter.
      Hatten in Deutschland ja skurrilerweise in der Ur-Synchro von "DuckTales" auch drei unterschiedliche Stimmen, obwohl es hier im Original nur eine war; dafür hatten sie in QP nur eine im Gegensatz zu den dreien in der US-Version. Rechne diesmal nicht unbedingt mit ihrer deutschen Stammsprecherin Ranja Bonalana, eben weil sie in dieser Serie unterschiedlich sein sollen. Andererseits: Mit Tobial Müller in QP hat's ja auch geklappt. Hauptsache es werden nicht wieder drei erwachsene Männer, die einen auf Kleinkind machen, wie ursprünglich in DT. Das war gräßlich und tat in den Ohren weh. Ich kann mir diese Version nicht anschauen.

      Onkel Dagobert
      mit David Tennant im Original immerhin wieder ein Schotte. Wenn man bedenkt wie jung Tennant im Vergleich zur Figur ist (Mitte 40), sieht es wohl so aus, als will man ihn bei Disney, wo man kontinuierliche Besetzungen schätzt, auch langfristig als neuen Stammsprecher etablieren. Zumal Alan Young, der Dagobert Duck die letzten 30 Jahre die Stimme lieh, im vorigen Jahr verstorben ist.
      Dagoberts erste deutsche DT-Stimme, Hermann Ebeling, weilt schon lange nicht mehr unter uns; seine erste "offizielle" deutsche Stimme Joscha Fischer-Antze ist hingegen noch aktiv. Seit der neuen Micky-Maus-Serie hat er allerdings eine völlig neue Stimme, die mir überhaupt nicht gefällt. Darf also gerne neu besetzt werden. Oder besser rückbesetzt. Allerdings, wer weiß, ob JFA noch so krächzen kann.

      Quack, der Bruchpilot

      auf Terrence McGovern folgt Beck Bennett im Original. Quacks deutscher Sprecher sowohl aus DT als auch aus "Darkwing Duck", Engelbert von Nordhausen, ist zwar noch aktiv, will aber scheinbar kürzer treten, da er gerade eine Hauptrolle in der Serie "Major Crimes" abgegeben hat. Hier halte ich alles für möglich. Wäre aber sehr für EvN, da ich mir keinen besseren vorstellen kann. Auch er brauchte allerdings einige Zeit, um die Stimme zu finden. In den ersten Folgen von DT klingt er stellenweise noch ganz anders - und nicht schön.

      Nicky
      wird in der neuen US-Version als einzige Hauptrolle von einer Profisprecherin, Katie Micucci, gesprochen.
      Wer es im deutschen wird, ist mir eigentlich ziemlich egal. Janina Richter sehr wahrscheinlich nicht. Sie hat schon lange nichts mehr gemacht und selbst, wenn sie ihre Klein-Mädchen-Stimme von damals noch hinkriegen würde, würde diese wahrscheinlich auch nicht zur neuen, deutliche keckeren Version von Nicky passen.

      Frieda
      wird jetzt von der nigerianischen Schauspielerin Toks Olagundoye gesprochen. Dem bisher einzigen Bild der "neuen" Frieda nach zu urteilen, wird auch sie reichlich wenig mit der schrulligen Gouvernante aus der Originalserie gemein haben. Sie sieht für mich eher aus, wie eine Frau, die es "faustdick hinter den Ohren" hat. So in Richtung Roseanne oder Whoopi Goldberg.
      Mich würde es daher noch nicht einmal wundern, wenn sie in der deutschen Fassung einen neuen Namen bekommt. Eine neue Stimme auf jeden Fall, denn Gisela Fritsch ist tot. Als Sprecherin für die "neue" Frieda würde mir da Regina Lemnitz in den Sinn kommen, es würde mich aber wundern, wenn die noch neue feste Rollen annimmt.

      MacMoneysac
      US-Stimme noch nicht bekannt.
      Klaus Miedel und Hans Teuscher sind mittlerweile beide aus dem Rennen. Friedrich Georg Beckhaus könnte ich mir für Dagoberts bärbeißigen Gegenspieler vorstellen. Auch ein frecher Horst Sachtleben kommt mir in den Sinn. Die ultimative Bösewicht-Stimme von Ekkehardt Belle hätte auch was.

      Daniel Düsentrieb
      US-Stimme noch nicht bekannt.
      Der deutsche Sprecher Karl-Ulrich Meves lebt tatsächlich noch (Geb. *1928), hat aber schon seit gut 20 Jahren in keiner Synchro mehr mitgewirkt und hat auch Mitte der 00er-Jahre krankheitsbedingt aufgehört als Hörspielsprecher zu arbeiten. Mir fällt kaum ein Sprecher ein, der einen ähnlich krächzenden Tonfall hinbekam. Michael Pan vielleicht. Oder Wolfgang Ziffer. Die möchte ich aber beide nicht hören, die sind auch so schon seit Jahrzehnten omnipräsent. Am liebsten jemand ganz neuen. Kann auch gerne in eine ganz andere Richtung gehen.
      Also David "Doctor Who" Tennant als Dagobert klingt so, von den Probeaufnahmen her, sehr gut.
      Im deutschen würde es mich freuen, wenn Joscha Fischer-Antze, wie auch schon mal von mir erwähnt, seinen Part wieder aufnehmen würde.

      Bei Donald muss es einfach Peter Krause sein PUNKT. :D

      Bei Quack fände ich es auch klasse wenn Engelbert von Nordhausen diesen wieder vertonen würde.

      Bei MacMoneysac hätte ich gerne Klaus Miedel wieder gehört, doch leider ist dies nicht mehr möglich.

      Bei den anderen muss man mal abwarten.
      Yep, hab's auch schon entdeckt. Gesungen wird's übrigens von Felicia Barton. Und so wie ich das verstanden habe, wird Ende nächster Woche eine lange Version zum Kauf erscheinen.

      Gespannt bin ich vor allem, ob für die deutsche Version das Original behalten wird oder ob der Text eingedeutscht wird. Diesmal aber bitte ohne "Pluto und Gohfie"

      Andi schrieb:

      Gespannt bin ich vor allem, ob für die deutsche Version das Original behalten wird oder ob der Text eingedeutscht wird. Diesmal aber bitte ohne "Pluto und Gohfie"


      Jo, da sagst du was dass hat mich früher immer total verwirrt. :D

      Also ich muss ja sagen das mir das Charakterdesign bei manchen Figuren etwas gewöhnungsbeürftig erscheint.
      MacMoneysack z.B. sieht aus wie ein Luftbalon oder Frieda, sie wirkt als würde sie nicht nur Mehl kneten sondern auch Steine. :D
      Daniel Düsentrieb habe ich, um ehrlich zu sein, erst gar nicht erkannt.
      Mir hat eigentlich nur Düsenrtriebs Design nicht gefallen - eben weil man ihn gar nicht erkennt. Das Frieda nicht mehr die alte Gouvernante ist, find ich eigentlich nicht überraschend. Ich schätze sie mir jetzt mehr so der Typ Roseanne sein. Da kann ich mir erst ein Bild machen, wenn ich sie "in Action" sehe.

      Neugierig bin ich vor allem, wie Gustav in die Serie eingebracht wird. Eigentlich taucht der ja immer nur im Zusammenhang mit Daisy auf, die aber - soviel ich weiß - bisher in der Serie gar nicht auftauchen soll.

      Andi schrieb:

      Mir hat eigentlich nur Düsenrtriebs Design nicht gefallen - eben weil man ihn gar nicht erkennt. Das Frieda nicht mehr die alte Gouvernante ist, find ich eigentlich nicht überraschend. Ich schätze sie mir jetzt mehr so der Typ Roseanne sein. Da kann ich mir erst ein Bild machen, wenn ich sie "in Action" sehe.

      Neugierig bin ich vor allem, wie Gustav in die Serie eingebracht wird. Eigentlich taucht der ja immer nur im Zusammenhang mit Daisy auf, die aber - soviel ich weiß - bisher in der Serie gar nicht auftauchen soll.


      Ich bin auf Mac Moneysack gespannt, den fand ich im Original immer sehr unterhaltsam als Bösewicht. Im Reboot schaut er recht interessant aus...recht breit. Auf Magica bin ich auch gespannt. Im Intro kommt sie ja nicht vor, aber soweit ich weiss ist es bestätigt, dass sie vorkommen wird. ^^


      Shaundi schrieb:

      Ich finde den alten Zeichenstil besser, der neue gefällt mir nicht so
      Aber mal sehen wie die Serie wird :D


      Ja, der Zeichenstil ist wirlich gewöhnungsbedürftig. :D
      Aber ich freue mich auch riesig auf die Serie, hoffe aber, dass es nicht ewig dauert bis Sie bei uns ausgetrahlt wird.
      Leider gibt es ja noch keinerlei Infos über einen DE- Start der Serie.
      Disney XD hat die erste Folge übrigens kürzlich auf YouTube gestellt. Ich fande sie bombastisch! Richtig gut geschrieben! So habe ich mir eine Adaption meiner geliebten Comics immer gewünscht. Lediglich das eigentliche Abenteuer, die Entdeckung von Atlantis, fand ich ein wenig zu kurz gekommen. Dafür gibt es halt jede Menge Charakterentwicklung - und die ziemlich gut!
      Leider nein.

      Immer wenn ich was mitbekomme von der US-Ausstrahlung denke ich "so ist das halt, erst läuft's in Amerika, dann kommt's zu uns", dann fällt mir aber ein, dass es ja schon längst in Deutschland läuft, sogar schon seit demselben Jahr wie in den USA... nur halt unter Ausschluss der Öffentlichkeit :D
      Deutschland ist ein Free-TV-Land - und damit in der westlichen Welt relativ einmalig; diese Erkenntnis kam auch Leo Kirch teuer zu stehen :D