Mogli ist zurück: Der erste Trailer von Disneys Weltklassiker THE JUNGLE BOOK ist da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Okay... Ich bin ja eigtl. kein großer Freund von Realverfilmungen von Zeichentrickklassikern (Auch wenn ich mich zugegeben auf ein paar der Ankündigungen freue), doch ich muss sagen, dass der Trailer auf alle Fälle schon einmal schick aussieht. Ich bin ja eh immer ein großer Freund des düsteren Settings, was in dem Trailer sehr schön rüber kommt. Ich hoffe nur, dass das nicht so sehr täuscht, wie es bei (meiner Meinung nach) Maleficent der Fall war.

      Was ich schade finde ist, dass hier natürlich sehr viel mit CGI gearbeitet werden wird. Verständlich natürlich, denn wie soll das auch sonst gehen? Aber dennoch bin ich kein großer Freund davon, wenn absolut alles, auch die Umgebung, CGI ist... Auf YT hab ich einen passenden Kommentar gefunden:

      This must have been a very weird movie to act... mowgli running through green (or blue) screen, running from green screen, running towards green screen, riding green screen, jumping between green screens and looking towards the distant green screen...
      sincerely your roman soldier

      JUS DREIN JUS DAUN
      Mir gefällt der Trailer momentan überhaupt nicht.
      Der Trailer als solches begeistert mich nicht - die Szenen mögen mir nicht gefallen, alles wirkt sehr verkrampft. Dazu kommt jetzt der Titel, der zurück zu "The Jungle Book" gesetzt wurde (in komischer Aussprache auch noch). Die merkwürdige Aufzählung der Sprecher der US-Version, die für Deutschland ja überhaupt keine Relevanz haben.

      Ich glaube nicht, dass der Film was für mich wird...
      So gehen die Geschmäcker auseinander :D

      Über den Titel kann man sich natürlich immer streiten, ich finde, sie hättens einfach Dschungelbuch nennen sollen und fertig. Die komische Sprache kommt wohl daher zustande, dass sich der Sprecher nicht die Mühe gegeben hat, seinen deutschen Akzent zu verschleiern. Und warum sie die Originalsprecher und nicht die Deutschen auflisten, leuchtet mir ein, da sie einfach bekannter sind und ein bekannter Schauspieler oftmals Aufmerksamkeit erregt. Ist aber natürlich trotzdem irgendwie doof, da man sie in der deutschen Synchro ja weder sieht noch hört.

      Ich frag mich eher, ob es in dem Film auch Musicalartige Szenen gibt, oder ob die komplett raus genommen werden. Ich persönlich hoffe ja auf letzteres. Ich liebe die Lieder zwar alle, die im Originalen Disney's Dschungelbuch vorkommen, aber die auch in dieser Verfilmung unterzubringen, würde meiner Meinung nach einfach nicht hinhauen.
      sincerely your roman soldier

      JUS DREIN JUS DAUN
      Was das angeht, muss ich dir recht geben. Wenn der Trailer ein echtes Stimmungsbild auf den Film darstellt, dann passen dort keine Musicalnummern rein. Aber mich würde hier gar nichts mehr wundern.
      Ich meine auch gelesen zu haben, dass sogar schon Songs bestätigt wurden. Aber ich glaube, das war keine offizielle Quelle. Es ist wohl noch alles offen.
      Laut IMDb singt Bill Murray "Probier's mal mit Gemütlichkeit" und ScaJo "Hör auf mich".

      Was mich bisher am Trailer stört ist die Künstlichkeit. Ich bin Fan schöner Naturaufnahmen, aber sie sollten bitte echt sein und nicht CGI-generiert und schon gar nicht so schlecht animiert, dass man sofort sieht, dass sie aus dem Computer stammen.
      Ansonsten könnte dies die einzige der angekündigten Live-Action-Verfilmungen sein, die ich mir tatsächlich ansehen werde, auch weil ich zu den vermutlich wenigen Leuten gehöre, die sich tatsächlich durch Kiplings komplette Dschungelbücher gekämpft haben und daher neugierig bin, wie viel davon in diesem Film gelandet ist. Obwohl dieser Film ja anscheinend eher eine Verfilmung der Disney-Version sein soll, "Rudyard Kiplings Dschungelbuch" gab es ja schon 1993.

      Warum sie der Deutschen liebster Film (laut RTL/media control) den irritierenden Originaltitel geben, kann ich mir nur daher erklären, dass es eine Vorgabe aus Burbank ist. Nur die gleichen BWL-Absolventen, die Disney Deutschland dazu nötigten aus dem griffigen "Fluch der Karibik" das sperrige "Pirates of the Caribbean" zu machen können auf so eine Idee kommen.

      Interessant finde ich, dass King Louie als Gigantopithecus dargestellt wird, eine Affenart, die im Gegensatz zu den Orang-Utans tatsächlich in Indien vorzufinden war - allerdings vor mehreren Millionen Jahren (zur Info: Kiplings Bücher spielen ca. in den 1920er Jahren).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andi“ ()

      Das ist immer so eine Sache... Im Netz findet man immer viele Infos vor Release. Davon ist nicht alles vertrauenswürdig und ich meine, auch die IMDb ist da nicht immer zu 100% akkurat. Wenn es eine offizielle Aussage gibt, möchte ich es gerne glauben. Auch wenn ich es vom jetzigen Stand nach wie vor als unpassend und merkwürdig empfinde.
      Aber zumindest die Melodie von "Probier's mal mit Gemütlichkeit" wird ja auf alle Fälle vorkommen, die hört man ja noch am Ende des Trailers.

      Ob der Titel eine Vorgabe aus Burbank ist? Ich weiß es nicht... Warum sonst wäre denn überhaupt der Titel "Das Dschungelbuch" angedacht worden sein? (siehe Poster). Im Normalfall wird ein Film in Deutschland ja immer solange unter dem Originaltitel genannt bis der deutsche Titel feststeht. Es ist doch eher selten, dass im Nachhinein der Titel noch geändert wird. Aber dass der Titel dann doch wieder zurück zum Original geändert wird... das finde ich mehr als merkwürdig.

      Jäger-Rose schrieb:


      Aber zumindest die Melodie von "Probier's mal mit Gemütlichkeit" wird ja auf alle Fälle vorkommen, die hört man ja noch am Ende des Trailers.

      Viel mehr mehr wird es vermutlich auch nicht sein:
      Baloo whistles "The Bare Necessities", a song from Das Dschungelbuch (1967).


      Und von Trust in Me werden es bestimmt auch nur ein paar Zeilen in einer Art Sprechgesang sein, vermute ich.

      Dachte eigentlich noch jemand außer mir früher als Kind, dass Kaa weiblich ist? Immerhin sprach man ja von "die Kaa". Und Erich Kestins Stimme ist jetzt auch nicht gerade sehr männlich (wenn auch grandios gespielt).

      Fun Fact: In Kiplings Originalversion wird Kaa, DER Python als "alte, weise Schlange" beschrieben, die zu "den Guten" zählt.

      PS: Gerade habe ich zufällig entdeckt, dass Warner Bros. auch an einer Star-besetzten Live-Action-Version des Dschungelbuchs arbeitet. Diese kommt ein Jahr später in die Kinos. Aua.