DuckTales: Brandneue TV-Serie feiert 2017 ihre Premiere!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich habe noch gar nichts davon mitbekommen, dass bald eine neue Serie mit den "Fab 5" starten wird: "Mickey's RoadsterRacers" wird sie heißen und auf Disney Junior laufen. Meine Lieblingsfiguren werden also weiterhin ein "Parallelleben" als merkwürdige Kleinkindidole führen %) Immerhin gibt es ja das "Baby-Micky-"Franchise nicht mehr. Dennoch wird es mehr und mehr Zeit für die neuen "DuckTales". Sonst nehmen die Amerikaner die Enten (und Mäuse) bald nur noch als blabbernde Möchtegern-Teletubbies ("Micky Maus Wunderhaus") oder abgedrehte Powerpuff-Krawall-Macher ("Micky Maus") wahr (Für alle die es nicht wissen: In den USA spielen Disney Comics keine Rolle, dort werden nur "Irgendwas"-Mans gelesen).

      Das Design in dieser neuen Serie sieht allerdings nicht mehr ganz so plastisch aus wie im "Wunderhaus":


      Vielleicht ein Hinweis auf das neue "DuckTales"-Design?
      Ich hatte eben gehofft, dass du Neuigkeiten zur DuckTales hast. Verdammt xD

      Nein, es gibt noch nichts über die Serie, was wir wissen. Außer dass sie kommen wird...

      Und leider dauert es bis 2017 ja auch noch etwas. Kann also gut sein, dass wir uns noch länger gedulden müssen. Disney wird den Promotioneffekt sicher nicht unkontrolliert verfliegen lassen. Das kann im Zweifel bedeuten, dass wir wirklich erst kurz davor was sehen werden.

      Vor ein paar Tagen gab es ein Event von Disney Television Animation, ich habe bisher nur zwei -drei Bilder gesehen, die aber nichts neues boten. Ich schaue mir das Thema aber noch mal genauer an, vielleicht gibt es ja doch eine Kleinigkeit zu finden :)
      Spar dir die Liebesmüh', "DuckTales" ist für mich die beste Serie evaaah! :D und die Neuigkeit über die Neuauflage hat für mich schon lebenseinschneidende Qualitäten^^ Vor allem, da scheinbar der einzige Fehler der alten Serie - die zu kleine Rolle Donalds - korrigiert werden soll. Ich klopfe also in schöner Regelmäßigkeit seit Februar das Web im Allgemeinen und alle mir bekannten Disney-Insider-Seiten im Speziellen darauf ab, etwas Neues über die Serie zu erfahren.

      Alles was bisher bekannt ist, wisst ihr vermutlich schon: Terence McGovern (Launchpad McQuack) hat angekündigt, dass der komplette US-Cast neu besetzt wird, was in Anbetracht des Alters einiger Sprecherinnen und Sprecher kaum verwundert: Dagoberts Sprecher Alan Young wird in zehn Tagen seinen 96. (!) Geburtstag feiern; Gundel- und Oma-Knack-Sprecherin June Foray ist zwar noch aktiv aber schon 98 (!!!) Jahre alt und selbst McGovern selbst ist immerhin schon 73. Alle drei waren aber immerhin noch 2012 im Videospiel "DuckTales: Remastered" zu hören. Der einzige der vermutlich erhalten bleiben dürfte ist Donaldsprecher Tony Anselmo und vielleicht... Russi Taylor für die Neffen.

      Ansonsten hat Disney-Blogger und Branchen-Insider Jim Hill verlauten lassen, dass die neue Serie CG-animated sein wird, was erstmal nichts heißen muss, denn "CG" bedeutet schlicht "computer generated" und das sind inzwischen alle Animationsserien, auch die Zweidimensionalen. Auch Disneys neueste "klassische" Zeichentrickserie, "The Lion Guard" wird von der beauftragten Firma Mercury Filmworks aus Kanada auf Tablets mit der Software Toon Boom Harmony gezeichnet. Ich vermute und hoffe, dass die neuen "DuckTales" das gleiche Schicksal ereilen. Mit dreidimensional animierten Enten würde ich mir schwer tun...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andi“ ()

      Ich habe eben endlich mal in das berüchtigte Interview mit Jim Hill reingehört. stitcher.com/podcast/daily-dis…/e/39954315?autoplay=true
      Bei etwa 01:30:30 wird er gefragt, ob es etwas neues von Darkwing Duck gebe. Er erzählt dann, dass es bei Disney Überlegungen gibt, mit den Disney-Afternoon-Figuren generell wieder etwas anzufangen. So sollen Figuren aus dieser Zeit bei einem möglichen Disney Infinity 4.0 vorkommen. Der Schrecken der die Nacht durchflattert verlor bereits für 3.0 nur knapp die Fan-Abstimmung gegen Olaf. Die neue Voting-Phase läuft übrigens bereits: blogs.disney.com/oh-my-disney/…isney-infinity-character/ Momentan sieht es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Mabel aus "Gravity Falls" aus. In diesem Zusammenhang erwähnte Hill jedenfalls auch die kommende CG-"DuckTales"-Serie. Ihr Erfolg könnte den Weg bereiten für neue Reboots. Auf der "Shortlist" stünden dabei "Darkwing Duck" und "Kim Possible", für die die Macher der Originalserie schon vor einiger Zeit ein CG-Reboot gepitcht hatten, das laut Hill sehr gut aussähe. Es habe allerdings Probleme bei der anfänglichen Enwicklung der neuen "DuckTales" gegeben, sodass ein neuer Produzent ins Boot geholt wurde, der vor allem durch "Batman: The Animated Series" bekannt sei. Einen Namen wollte er nicht nennen. Vielleicht meinte er damit Alan Burnett, der sowohl an "Batman" als auch an den Original-"DuckTales" mitwirkte.

      Das ist nun wirklich absolut alles, was momentan an verfügbaren Infos aus dem Netz zu kitzeln ist.

      EDIT: Ach so, und dass Don Rosa verlauten lassen hat, dass er bisher weder gefragt noch ein Interesse daran hat an der neuen Serie mitzuwirken. Seine Geschichten KÖNNTEN zumindest theoretisch aber trotzdem verwendet werden, da die Rechte bei Disney liegen.

      EDIT 2: Bei Wikipedia wird jetzt ohne Quelle "Gravity Falls"-Mann Rob Renzetti als Produzent der neuen Serie genannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Andi“ ()

      Das klingt ja soweit erstmal richtig genial. :D

      Vorallem das es Überlegungen gibt, einige der klassischen Figuren zu reanimieren, gefällt mir sehr gut.
      Ich hoffe ja wirklich das sich ein Darkwing Duck Neustart durchsetzt. :D

      Das Don Rosa nicht an der Umsetzung der neuen "DuckTales"- Serie mitwirken soll finde ich etwas schade, war aber auch abzusehen.
      Habe vor kurzem gelesen, dass er und Disney im Moment Meinungsverschiedenheiten haben sollen und Rosa wohl dadurch auch keine Lust mehr haben soll je wieder für Disney zu zeichnen / zu schreiben. Muss man abwarten wie sich dies entwickelt.

      Ich persönlich fände es schade wenn er sich von Disney trennen würde, da ich seine Werke immer sehr gut fand und diese auch regelrecht verschlungen habe.
      Seine Biographie über Dagobert - "Onkel Dagobert: Sein Leben, seine Milliarden" - als Beispiel ist einfach nur super.
      Don Rosa braucht sich nicht von Disney zu "trennen", er legt Wert darauf festzustellen, dass er nie für Disney gearbeitet hat, sondern als frei-schaffender Künstler für Verlage in aller Welt (vor allem Egmont aus Dänemark) arbeitete, die eine Lizenz zur Verwendung der Disney-Figuren besaßen. Überhaupt lässt er ja keine Gelegenheit aus daraufhinzuweisen, wie wenig er Disney mag und dass er seine Geschichten nur aus Verehrung zu Carl Barks zeichnete.
      Ich persönlich finde das immer sehr schade, weil es bei mir genau andersherum ist und ich Disney sehr mag, während ich Barks hoffnungslos überbewertet finde. Bisweilen wirkt Rosa fast ein wenig arrogant, wenn er sämtliche anderen Disney-Zeichner einfach komplett ignoriert. Nichtsdestotrotz bin auch ich schon lange ein Verehrer seiner Werke und habe letztes Jahr zwei Stunden auf der Frankfurter Buchmesse angestanden um sie mir signieren zu lassen. Für mich waren seine Geschichten gerade immer Teil dessen, warum ich Disney so mag.

      Jedenfalls hat er seit 2006 keine neue Geschichte mehr veröffentlicht und wird dies auch nicht mehr tun, da er an einer schweren Augenkrankheit leidet, die ihm das Comic-Zeichnen fast unmöglich macht. Auch als Autor will er sich nicht betätigen, weil er damit unzufrieden ist, wie wenig Einfluss er auf die Art und Weise der Veröffentlichung seiner Geschichten bei diversen Verlagen weltweit hat (Anmerkung: Zumindest in Deutschland hat er es aber inzwischen soweit gebracht, dass hier keine Geschichte mehr ohne seinen Segen veröffentlicht wird. Darum erscheinen seit Jahren auch nur noch Jano Rohleders Neuübersetzungen). Lediglich neue Cover-Bilder zeichnet er dann und wann (was ihm wahrscheinlich wegen des größeren Formats noch möglich ist).

      Wenn dich die Details interessieren kannst du hier seine ausführliche Erklärung über das Ende seiner Karriere nachlesen:
      career-end.donrosa.de/