Euer letzter Kino-Film

    • Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Shaundi schrieb:

      Ich habe keine lust in die Stadt zufahren um mir einen Film anzuschauen, lieber schaue ich sie mir auf meinem bequemen Bett an :D


      Ja, dass es zu Hause am gemütlichsten ist einen Film zuschauen, da stimme ich zu. :D
      Alleine würde ich auch nicht ins Kino gehen.
      Ich gehe immer mit Freunden ins Kino und danach oder davor setzen wir uns dann immer noch wohin und trinken etwas.
      Interessant ihr zwei!
      Ich gehe auch mal allein ins Kino weil ich das Erlebnis einfach sehr mag. Ich sehe mir aber nicht alle Filme im Kino an. Nur die bei denen ich denke, dass sie auf riesiger Leinwand mit super sound oder eben in 3D noch fantastischer sind, als zu Hause. Aber ich mag auch den Geruch von Popcorn und die Atmosphäre und alles vom Kino. Irgendwie kann ich nicht ohne :D

      Aber mit Freunden oder Familie ist es natürlich noch etwas toller. Dann kann man nochmal über den Film reden oder eben gemeinsam über die Szenen lachen oder weinen oder was auch immer.

      Gemütlich zu Hause ist aber auch sehr schön :D Kann ich also gut nachvollziehen.
      Ich habe ne ordentliche Surround-Anlage zuhause und gehe trotzdem gern in's Kino. Geht irgendwie auch um das Erlebnis!

      Bisher bin ich allerdings nur für die Rezensionen hier auf Disney Central alleine in's Kino gegangen, sonst nur in Gesellschaft. Alleine zu gehen kommt mir immer ein bisschen erbärmlich vor. Wenn ich allerdings bedenke, viele Filme ich mir deswegen schon habe entgehen lassen... außerdem komme ich langsam in ein Alter, in dem das eh egal ist. Von daher werd ich bald vielleicht auch anfangen alleine zu gehen. @EnnyMays Kommentar wirkt jedenfalls bestärkend.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andi“ ()

      OMG I was gestern in Coco! OoO!!!! SO EIN TOLLER FILM!!!
      Der Frozen Kurzfilm davor war auch nicht schlecht. War anfangs skeptisch weil mir Frozen Fever nicht so passte aber den fand ich dann doch sehr schön. Die Lieder waren auch besser.

      Aber Coco... holla! Ich dachte mir schon, dass er mir gefallen würde, aber SO GUT hatte ich nicht erwartet. Kommt jetzt zu meinen Favoriten :D

      @Andi Ich finde nicht, dass das etwas erbärmliches hat. Ich sehe das recht oft hier in Hamburg. Wie du schon sagst, manchmal findet man eben keinen der gerade Zeit hat oder den Film sehen will. Manchmal habe ich auch einfach gerade nichts zu tun oder habe ein paar Stunden tot zu schlagen bis ich mich mit jemandem am Abend treffe und dann gehe ich spontan ins Kino, wenn es gute Karten gibt irgendwo. Ich gehe auch fast jedes Mal im Ausland ins Kino XD Fällt mir gerade so auf. Irgendwie zieht es mich da auch immer ins Kino.

      PrinzKopa schrieb:

      Nächstes mal wird Star Wars 8 sein.

      Da gehe ich auch heute rein :D Freue mich schon drauf! Double Feature mit dem 7. und danach um Mitternacht dem ganz neuen.

      @LionQueen und @TheLuckyRabbit Ja so toll, oder?! Ich wollte ihn am liebsten nochmal gucken! Ich fand ihn meilenweit besser als "Alles steht Kopf" aber der Film hat mir auch einfach generell nicht so gut gefallen. War eine tolle Idee aber irgendwie war er mir... zu traurig? Ich weiß nicht.

      Wie hat euch denn der Frozen Kurzfilm gefallen?
      Ich habe Coco am Montag nochmal ansgesehen :D Den Kurzfilm fand ich nett, aber nichts spektakuläres. ^^ Das letzte Lid und die Bildsprache dazu fand ich jedoch schön, auch die generelle Aussage des Films. Und die Kätzchen!!

      Ich habe am Wochenende herausgefunden, dass Dreamworks auch einen 20-Minütigen "Weihnachts"-Kurzfilm von Trolls produziert und auf DVD veröffentlicht hat :O Nachdem ich den im TV nur nebenbei gesehen habe (und mich gefragt habe, wer die Sprechrollen übernommen hat), habe ich mir nun die DVD bestellt :D Jedenfalls hype ich den gerade etwas mehr. :D

      EnnyMay schrieb:

      Ich fand ihn meilenweit besser als "Alles steht Kopf" aber der Film hat mir auch einfach generell nicht so gut gefallen.


      "Alles steht Kopf" hat mir allerdings sehr gut gefallen. Schon alleine wie er die Gefühlswelt erklärt wird. Ja, es ist sehr vereinfacht, aber das war ja "Es war einmal...das Leben" auch und hat trotzdem Spass gemacht und Kindern ein Verständnis für ihren Körper gegeben. Genauso ist das auch mit "Alles steht Kopf". Auch die Geschichte fand ich sehr mitreissend und emotional. In Riley habe ich viel von meinem jüngeren Ich wieder erkannt. Ich schätze, das verbindet irgendwie.

      Trotzdem muss ich sagen, dass mir Coco ein bisschen besser gefallen hat. Fantastische Geschichten, schöne Bilder, mitreissende Musik, Mythologie und Familie sind mehr meine Filmwelt. :D

      EnnyMay schrieb:

      Wie hat euch denn der Frozen Kurzfilm gefallen?


      Bin ich die einzige, die ihn zu lang fand? :D Aber bei Frozen würde ich sowieso nie mich selbst um Meinung fragen. Ich bin da ein wenig voreingenommen. ;)

      LionQueen schrieb:

      Ich habe am Wochenende herausgefunden, dass Dreamworks auch einen 20-Minütigen "Weihnachts"-Kurzfilm von Trolls produziert


      Das sind nicht meine Trolle! :P :D
      Ich habe gestern Star Wars: Die letzten Jedi gesehen. Ich bin immer noch ein wenig emotional geladen. Er hat mir viel besser gefallen als die Zitatsuppe "Das Erwachen der Macht". Es gibt natürlich Sachen, die mich an dem Film stören. Aber ich finde, als alter Star Wars Veteran, dass ich ihnen die vergeben und mit dem Gesamtresultat zufrieden sein kann. Ich werde jetzt nicht weiter schreiben, da ich sonst noch Gefahr laufe euch vollzuspoilern. :)
      @TheLuckyRabbit Die DreamWorks Trolls basieren auf den 70er Trollen :D Dem Artbook nach zu urteilen haben sich die Macher sogar größte Mühe gegben, die originalen Trolle so gut es ging in Ehren zu halten. Die Beschaffenheit von deren Haaren haben sie auch als Referenz und Basis für die digitale Erstellung der Trolls-Haare genommen. :) In dem neuen Short gibt es sogar ein kleines Cameo von einem originalen Troll :D :D
      @TheLuckyRabbit Im Artbook haben sie immerwieder etwas von 70ern geschrieben (vielleicht die original-originalen?), deswegen bin ich automatisch davon ausgegangen xD Ahja, Google sagt folgendes:

      Eine Trollpuppe, auch Zaubertroll oder Dampuppe gehört zu einem Typus von Plastikpuppen mit langen Haaren, die einen Troll
      darstellen. Die in den frühen 1960er Jahren insbesondere in den USA
      äußerst beliebten Spielzeuge gehen auf den dänischen Holzschnitzer
      Thomas Dam (1915–1989) zurück. Es gab danach noch mehrmals regelrechte
      Trollwellen, bei denen vor allem in den USA von den 1970ern bis in die
      1990er Jahre ähnliche Produkte verschiedener Hersteller erfolgreich
      vertrieben wurden. International bekannt und erfolgreich wurden dabei
      insbesondere die Zaubertrollpuppen der Firma Hasbro.
      In den 1990er Jahren kamen noch Videospiele und eine auf den Figuren
      basierende Videoshow hinzu. 2003 gelang es Dams Firma, ihre
      Urheberrechte an den Trollen in den USA besser durchzusetzen. Der 2005
      erfolgte Versuch, die Marke unter Trollz zu erneuern, fand wenig Kundeninteresse. Die Puppen sind beliebte Sammlerstücke. Im Jahr 2016 erschien der animierte Film Trolls mit den Figuren.


      Also haben wir alle Recht :D

      LionQueen schrieb:

      @TheLuckyRabbit Im Artbook haben sie immerwieder etwas von 70ern geschrieben (vielleicht die original-originalen?), deswegen bin ich automatisch davon ausgegangen xD Ahja, Google sagt folgendes:

      Eine Trollpuppe, auch Zaubertroll oder Dampuppe gehört zu einem Typus von Plastikpuppen mit langen Haaren, die einen Troll
      darstellen. Die in den frühen 1960er Jahren insbesondere in den USA
      äußerst beliebten Spielzeuge gehen auf den dänischen Holzschnitzer
      Thomas Dam (1915–1989) zurück. Es gab danach noch mehrmals regelrechte
      Trollwellen, bei denen vor allem in den USA von den 1970ern bis in die
      1990er Jahre ähnliche Produkte verschiedener Hersteller erfolgreich
      vertrieben wurden. International bekannt und erfolgreich wurden dabei
      insbesondere die Zaubertrollpuppen der Firma Hasbro.
      In den 1990er Jahren kamen noch Videospiele und eine auf den Figuren
      basierende Videoshow hinzu. 2003 gelang es Dams Firma, ihre
      Urheberrechte an den Trollen in den USA besser durchzusetzen. Der 2005
      erfolgte Versuch, die Marke unter Trollz zu erneuern, fand wenig Kundeninteresse. Die Puppen sind beliebte Sammlerstücke. Im Jahr 2016 erschien der animierte Film Trolls mit den Figuren.


      Also haben wir alle Recht :D

      Okay, interessant! Ich war wirklich voll verwirrt gerade. Danke fürs Nachschauen. :D

      EnnyMay schrieb:

      PrinzKopa schrieb:

      Nächstes mal wird Star Wars 8 sein.

      Da gehe ich auch heute rein :D Freue mich schon drauf! Double Feature mit dem 7. und danach um Mitternacht dem ganz neuen.


      Star Wars 8 werde ich am 24.12. sehen, da gehe ich dann mit meinem Vater rein.
      Ist so ein Ritual bei uns, Mein Vater und ich gehen jedes Jahr an Heiligabend ins Kino, während meine Mutter alles für Abends vorbereitet. :D
      Kann es auch kaum abwarten.
      @TheLuckyRabbit Ich habe Star Wars ja auch schon gesehen, zusammen mit meinem Freund und ein paar Freunden. Bei uns war die Meinung sehr durchwachsen. Ich fand ihn sehr interessant und vor allem cineastisch fantastisch. Tolle Kamera-Kostüm-Audio- Arbeit könnte man sagen. Story und Charakter-mäßig hätte ich ein bisschen was hier und da zu bemängeln aber ich finde ihn auch trotzdem spannender als 7, wegen der Copy-paste Geschichte wie du auch schon geschrieben hast. Vielleicht kann man dafür nach Weihnachten mal einen gesonderten Thread aufmachen und ein bisschen über Star Wars quatschen?

      EnnyMay schrieb:

      Bei uns war die Meinung sehr durchwachsen.


      Kann ich verstehen. War bei meinem Vater, meiner Schwester und mir ähnlich. Es wurde besser nachdem ich und meine Schwester den Film besprochen haben. Trotzdem finde ich, dass die Charakterentwicklungen überwiegend sehr interessant waren. Besonders Poe Dameron's. Es gibt aber eine Szene, die überhaupt nicht funktioniert. Aber dazu mehr, wenn ich mir sicher bin, dass ich niemanden mehr spoilere.

      EnnyMay schrieb:

      Vielleicht kann man dafür nach Weihnachten mal einen gesonderten Thread aufmachen und ein bisschen über Star Wars quatschen?


      Au ja! :)
      War gerade in "Mord im Orientexpress". Kein hammer Film, aber schön zu sehen, dass sich Regisseur, Hauptdarsteller und Produzent Kenneth Branagh nicht zu sehr aktuellen Trends gebeugt hat und den Film langsam und dialoglastig erzählt hat. Die Figur des Hercule Poirot kannte ich zwar schon aus anderen Produktionen, wirkt aber nach 60 Sherlock-Holmes-(Hörspiel-)Folgen nur noch wie ein billiger Abklatsch.

      Witzigerweise war der Film von 20th Century Fox. Wenn dieser Film beispielhaft wäre, dann hätte ich wohl weniger Probleme mit der Fox-Übernahme...