Tempolimit auf Autobahnen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Tempolimit auf Autobahnen

      Immer mal wieder ist das Thema in der Presse, letzte Woche war dies durch die SPD der Fall. Gabriel wollte Tempolimit 120 einführen, Steinbrück war aber dagegen und seitdem ist das ganze wieder abgeflacht. Aber davon mal unabhängig, würde es Sinn machen?

      Ehrlich gesagt bin ich dagegen. Ich selbst fahre zwar meistens nur 120, aber wenn man mal überholen will oder es eilig hat, kann man schon mal mehr fahren. Wichtig ist halt nur, dass man sein Fahrzeug kontrollieren kann und aufmerksam ist. Wobei diese Kombination natürlich durch äußere Einflüsse immer unberechenbar ist. Aber mit dem Limit bei 120 würden viele sehr wahrscheinlich aus Gewohnheit schneller fahren (ich würde wohl auch mal zu lange versehentlich auf dem Gas stehen). Dazu kommt vermutlich stockender Verkehr. Ich beobachte immer wieder, dass sich "Schichten" bilden. Da sind die Leute, die einen überholen, da ist man selbst und da sind die Leute, die man überholt hat. Und bei mir ist es so, dass ich häufig (sprich wenn nicht so viel los ist auf der Autobahn) alleine in der Mitte unterwegs bin^^ Mit einem Limit müssten alle ja zwangsläufig mehr oder weniger zusammen auf einer Stelle fahren, wodurch keine größeren Lücken entstehen können. Ebenfalls hängt man dann im Zweifelsfall noch länger hinter einem LKW fest, weil auf der linken Seite immer wieder neue Wagen angerast kommen, die einen nicht rüber lassen.
      Daher bin ich, für die Einfachheit, gegen das Tempolimit 120. Ein Limit bei meinetwegen 150/160 könnte man aber meinetwegen dann doch einführen hehe.

      Dazu noch ein Kommentar. Von Gernot Hassknecht.
      [video]http://www.youtube.com/watch?v=5g6useCXrF8[/video]
      Meine Meinung ist: Was würde es bringen? Auch an die anderen Begrenzungen hält sich doch keine Sau. Nach der Fahrschule fährt doch niemand mehr strich 50 in der Stadt und keiner kann mir erzählen, er würde wirklich mit 1. Gang und rollen lassen durch 'ne Spielstraße tuckern. Bei der Autobahn sähe es dann nicht anders aus. Außerdem wird es problematisch, die Standardgeschwindigkeit von 100 km/h auf der rechten Spur zu halten, wenn man max 120 km/h fahren darf und aber einen Unterschied von 20 km/h benötigt um zu überholen. Würde es diese Begrenzung geben, müsste es eine Begrenzung für jede einzelne Spur geben und das würde meiner Meinung nach in einem noch größeren Chaos enden. Ich würde sagen, belasst es wie es ist, wenn sich alle daran halten kann nichts passieren. Und wenn jemand besoffen Auto fährt, ist es egal, ob es ein Tempolimit gibt, oder nicht, der wird sich eh nicht daran halten ;)

      Klar, man könnte es damit Argumentieren, dass andere Länder das ja auch haben, aber die sind es gewöhnt. Dort sind also weniger Fahrer, die normalerweise (weit) über 120 km/h gewöhnt sind.
      Ich selbst fahre auch nicht wirklich zu schnell und halte mich auch grob an die Begrenzungen, aber ich muss auch zugeben, dass 240 km/h, die ich mit 'nem Freund geknackt hab, als wir in 'nem Audi A6 an die Nordsee gefahren sind, echt genial sind - Sofern man es denn kontrollieren kann.

      Wenn überhaupt ein Tempolimit, dann würde ich, wie auch JR vor mir, sagen, 150/160 km/h.
      sincerely your roman soldier

      JUS DREIN JUS DAUN
      Problem hier in Deutschland ist, dass Deutschland für seine Autobahn Rush Hours bekannt ist. Um es bildlich und simpel auszudrücken: Mit sehr hoher Geschwindigkeit kommt man von A nach B schneller, als mit einer langsameren Geschwindigkeit (logisch, oder?)
      Nun stellt euch vor: Viele Arbeitsmenschen kommen aus dem Land oder anderen Städten. Ein Tempolimit würde bewirken, dass viele langsamer fahren, also länger eine Autobahnstrecke beanspruchen müssen. Blöderweise haben dann viele um die gleiche ungefähre Uhrzeit Feierabend, fahren auf die Autobahn und irgendwann stopft sie zu, weil mehr reinfahren, als rausfahren. Resultat: Stau und das wohl bundesweit.
      Deutschland ist ein hektisches Land und das kann kein Tempolimit verhindern, im Gegenteil, es würde den Zeitdruck nur erhöhen. Alein aus dem Grund bin ich (auch als Autofahrer) gegen ein Tempolimit, auch wenn ich selber stets mit 120 km/h fahre, damit mein Benzinverbrauch nicht so hoch wird.
      Anime Fans? Dann besucht jimoku.de
      Naja, ist ja auch ein ewiges Thema. Und ich würde tatsächlich mit dem Argument kommen, dass es das in anderen Ländern auch gibt. Man muss nicht rasen. Aus meiner Sicht wäre 120 aber auch seltsam, eher so 130-140, 130 ist ja auch die Richtgeschwindigkeit...
      Und zum Thema Verstopfung: Das wäre eben keine Sache, die man von heute auf Morgen einführen kann. Es müsste eben weiter an den öffentlichen Verkehrsmitteln gefeilt werden, man müsste Fahrgemeinschaften bilden. Auf die Dauer wird es das Auto für jeden Einzelnen nicht mehr geben, das kann sich nicht halten, je früher das vorbei ist, desto besser. Dann würden eben mehrere Kollegen gemeinsam in eine Richtung fahren, oder man würde sich in Online-Foren zusammenfinden, um Fahrgemeinschaften zu bilden, das würde zusätzlich zu dem Benzin, was man durch die geringere Geschwindigkeit spart, auch noch Benzin durch weniger Autos sparen. Wäre also auch für Umwelt und den eigenen Geldbeutel gut. Dafür müsste man sich nur vom Statussymbol Auto trennen, zumindest teilweise. Und man müsste eben auch bereit sein, mit anderen zusammen im Auto zu sitzen, ist ja wohl nicht so schwer, man kann sich ja nette Leute suchen, mit denen man die Fahrt auskommt.

      Und nur, weil sich niemand an die Limits hält? Dann wird eben geblitzt, da käme dann einiges zusammen, wenn man nicht aufpasst. Und es hat (meist) schon seinen Sinn, wenn irgendwo ein Tempolimit herrscht. Ich versuche mich auch in der Stadt daran zu halten. Zum einen wird muss man dann nicht extra auf Blitzer achten, zum anderen verringert man die Unfallwahrscheinlichkeit (okay, außer irgendein Raser fährt einem hinten auf) und bei einem Unfall hätte man auch bessere Karten, wenn man sich an die Limits gehalten hat. Und gerade in Spielstraßen sind die Beschränkungen wichtig, falls man da wen überfährt, ist man sein Leben lang unglücklich.
      Der süße Rufus-Avatar wurde von Drake gezeichnet, danke, dass ich ihn benutzen darf :)
      Kim-Possible-Petition, sammelt 70.000 Unterschriften für eine 5. Staffel! Infos hier.
      Helft mit beim Aufbau der SDS-Wiki !
      Für das Kim-Possible-Projekt werden noch Synchronsprecher gesucht. Bewirb dich hier! Jede Stimme zählt.
      Auch auf ron-stoppable.de, unter gleichem Namen. :)
      Also ich wäre auch dagegen den es würde nichts bringen, die Gründe wurden oben schon genannt. Wusstet ihr das D das einziege Land ohne Tempolimit ist? Ich bin zwar noch nie in D auf der Autobahn gewesen aber würde es gerne mal tun, aber natürlich nur mit dem richtigen Auto. ;)

      Tempo 120 km/h kenne ich ja von hier in CH man muss immer auspassen das man ja nicht zu schnell ist bis 145 km/h gibts nur eine Geldstrafe (CH hat keine Punkte!) aber ab 147 km/h ist man den Lappen los. Ich fahre darum maximal 130 km/h, ich wäre sogar für No-Limit in CH! Dann würde ich mir auch ein Auto anschaffen das über 220 km/h rennt. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Genau aus diesen Gründe ist eine Begrenzung sinnvoll. 220 muss nun wirklich niemand fahren, verbraucht viel zu viel Sprit. Wenn man das Problem richtig anginge, könnte man das sicherlich schaffen, auch ohne Staus und Chaos. In den nächsten Jahren wird es zweifelsohne an die Autofahrerei gehen müssen, stellt euch schonmal darauf ein. Die Zeiten mit dem eigenen Auto für jedermann dauern nicht mehr ewig ;)
      Zudem: Wenn geblitzt wird und es Punkte gibt, dann werden es die Fahrer schon lernen, so oder so.
      Der süße Rufus-Avatar wurde von Drake gezeichnet, danke, dass ich ihn benutzen darf :)
      Kim-Possible-Petition, sammelt 70.000 Unterschriften für eine 5. Staffel! Infos hier.
      Helft mit beim Aufbau der SDS-Wiki !
      Für das Kim-Possible-Projekt werden noch Synchronsprecher gesucht. Bewirb dich hier! Jede Stimme zählt.
      Auch auf ron-stoppable.de, unter gleichem Namen. :)

      Bennji schrieb:

      Genau aus diesen Gründe ist eine Begrenzung sinnvoll. 220 muss nun wirklich niemand fahren, verbraucht viel zu viel Sprit.

      Es braucht zwar viel Sprit das stimmt da saufen auch olle Kombis gerne mal über 15lt. aber ich finde man sollte einem den "spass" doch lassen solange man niemanden gefährdet. Ich denke es machmal hier in CH man sollte auf gewissen Strecken die weniger verkehr haben schneller fahren dürfen als 120 km/h. Man kommt zwar nicht viel schneller an aber es macht echt spass das Gaspedal in die Ölwanne zu treten, :D ich glaube man merkt es ich bin ein kleiner Speedjunkie. :D Das Gefühl wenn man das Pedal durchdrückt und der Wagen beschleunigt ist einfach nur Geil!!!
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Bennji schrieb:

      Genau aus diesen Gründe ist eine Begrenzung sinnvoll. 220 muss nun wirklich niemand fahren, verbraucht viel zu viel Sprit.
      Nun die wichtigsten/gefährlichen Stellen haben ja schon ein Tempolimit von 120/130 km/h. Daher: Wozu noch mehr Zeit an diesen Gedanken für ein Tempolimit verschwenden? Auch wird gerne über Sicherheit diskutiert und dabei ist die Autobahn immer noch sicherer als jede Landstraße. Mit Tempolimit wird/würde es auf der Autobahn immer noch genügend Idioten geben, die immer noch viel zu schnell und riskant auf der Autobahn unterwegs sind und mit Lichthupe sowie dichtes Auffahren einen dazu bringen wollen von der Überholspur mit 120/130 km/h zu verschwinden (obwohl dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung ausgeschildert ist). Daher wird das auch nichts bringen und ich sehe beim Tempolimit auch keinen Handlungsbedarf.
      Diese kleinen, netten und knuffigen Vögelchen nennen sich Hamachou und dürften einigen aus Skies of Arcadia bekannt sein. Ich habe diese Bilder weder selbst gezeichnet noch modelliert. Dennoch finde ich sie so knuffig, dass man sie einfach lieb haben muss und ich hoffe euch geht's genau so^^". Diese Grafiken sind wirklich rar und ich bin stolz sie im Web gefunden zu haben.

      Kenai schrieb:

      Mit Tempolimit wird/würde es auf der Autobahn immer noch genügend Idioten geben, die immer noch viel zu schnell und riskant auf der Autobahn unterwegs sind und mit Lichthupe sowie dichtes Auffahren einen dazu bringen wollen von der Überholspur mit 120/130 km/h zu verschwinden (obwohl dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung ausgeschildert ist)

      Ich kenne das gut von hier in CH machmal gibt es schon Leute die einfach in der mitten oder ganz links rumkriechen, ich finde dicht auffahren ist was für lebensmüde, Lichthupe (1 mal) oder Blinker links finde ich hingehen ok.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Ja genau wegen solcher "Speedjunkies" ist das etwas, was nötig ist. Spaß mit dem Auto ist vorbei :P
      Und zudem wäre die Sache mit dem Umweltschutz nicht zu unterschätzen... Die Zahl der Autos muss sowieso reduziert werden, da führt kein Weg dran vorbei... Auch wenn man Geld sparen würde, würde es den Menschen nicht gefallen. Aber wenn man bares Geld zahlen muss oder Punkte kriegt, dann werden es die meisten schon beachten. Mit der Zeit würden sich die Leute schon daran halten.
      Zudem sind die gefährlichen Stellen sicherlich mit Limits ausgestattet, aber langsamer heißt dennoch eigentlich immer auch sicherer. Bei 160 oder 220 hat man das Auto einfach nicht mehr im Griff, sobald was unvorhergesehenes passiert, da kann mir keiner was erzählen oder das wegdiskutieren. Je schneller, desto schwieriger ist der Wagen zu kontrollieren, egal wie "toll" jemand autofährt.
      Und der Gernot hat da nicht unrecht ;)
      Der süße Rufus-Avatar wurde von Drake gezeichnet, danke, dass ich ihn benutzen darf :)
      Kim-Possible-Petition, sammelt 70.000 Unterschriften für eine 5. Staffel! Infos hier.
      Helft mit beim Aufbau der SDS-Wiki !
      Für das Kim-Possible-Projekt werden noch Synchronsprecher gesucht. Bewirb dich hier! Jede Stimme zählt.
      Auch auf ron-stoppable.de, unter gleichem Namen. :)

      Bennji schrieb:

      Ja genau wegen solcher "Speedjunkies" ist das etwas, was nötig ist. Spaß mit dem Auto ist vorbei :P
      Darf man keine spass am Autofahren haben? @Bennji: Mal eine Frage fährst Du überhaupt Auto? Wen ja bist du schon mal ein "richtiges" Auto gefahren ich meine damit Sportwagen oder eins mit 6 oder 8 Zylinder, nicht so ein pups Polo oder Golf. :)

      Bennji schrieb:

      Die Zahl der Autos muss sowieso reduziert werden, da führt kein Weg dran vorbei...

      Ich denke nicht dass das realistisch ist den es gbt immer mehr Menschen im Land (Ch +10 000 pro Jahr, von D weiss ich es nicht), viele dieser Mensche werde sicher auch Auto fahren wollen. Und ich denke auch das die Politik daran kein intresse hat, Autos sind eine gute einnahme Quelle: Steuern, Tüv, Benzinsteuern und und und...

      Bennji schrieb:

      Zudem sind die gefährlichen Stellen sicherlich mit Limits ausgestattet, aber langsamer heißt dennoch eigentlich immer auch sicherer.

      Ja da hast du recht und ich finde es ist ok wenn man an Gefahrenstellen und bei viel Verkehr das Tempo senkt, so wie es ist ist es ok. Unsere Autobahnen gehören zu den sichersten in der Welt.

      Noch ein gutes kurz Video zum Thema und eins über Tempotourismus:
      [video]http://www.youtube.com/watch?v=b_WObJ63PCw[/video] [video]http://www.youtube.com/watch?v=Kh0bDoUzMxc[/video]
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Lichthupe (1 mal) oder Blinker links finde ich hingehen ok.
      Wenn ich auf der linken Spur fahre und auf der rechten Spur kein Platz ist bzw. ich selbst bremsen müsste um überhaupt in eine kleine Lücke zwischen LKW zu kommen, sehe ich keinen Bedarf wegen solch einem Idiot auch nur Platz zu machen. Ich fahre so lange bis mein Überholvorgang abgeschlossen ist. Außerdem ist dichtes Auffahren wie auch Lichthupe (und wenn es nur einmal ist) nicht erlaubt bzw. Nötigung, sofern der Vordermann selbst mit Überholen beschäftigt ist (siehe hier).
      Diese kleinen, netten und knuffigen Vögelchen nennen sich Hamachou und dürften einigen aus Skies of Arcadia bekannt sein. Ich habe diese Bilder weder selbst gezeichnet noch modelliert. Dennoch finde ich sie so knuffig, dass man sie einfach lieb haben muss und ich hoffe euch geht's genau so^^". Diese Grafiken sind wirklich rar und ich bin stolz sie im Web gefunden zu haben.

      Kenai schrieb:

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Lichthupe (1 mal) oder Blinker links finde ich hingehen ok.
      Wenn ich auf der linken Spur fahre und auf der rechten Spur kein Platz ist bzw. ich selbst bremsen müsste um überhaupt in eine kleine Lücke zwischen LKW zu kommen, sehe ich keinen Bedarf wegen solch einem Idiot auch nur Platz zu machen. Ich fahre so lange bis mein Überholvorgang abgeschlossen ist.

      Das ist richtig und mache ich genau so ich meinte eher wenn einer einfach stur links bleibt auch wenn rechts frei ist. ;)

      Kenai schrieb:

      Außerdem ist dichtes Auffahren wie auch Lichthupe (und wenn es nur einmal ist) nicht erlaubt bzw. Nötigung, sofern der Vordermann selbst mit Überholen beschäftigt ist (siehe hier).

      Ich weiss nicht ob das neue ist aber ich meinte 1 mal Lichthupe mit Abstand ist ok, am besten macht man es auch nur einmal wenn dann kann man wenn man angehalten wird immer noch sagen man ist dran gekommen. Geht beim Blinker rechts auch, das war keine Anleitung sondern ein Feststellung den ich kommt oft an den doofen "Komfortblinker" oder an die Lichthupe wenn ich z.b. das Licht ausmache. Obwohl mein Buick hat gar keine Lichthupe das hatten die Amis damals nicht, ;) ich wusste vorher auch nicht das man das nicht haben muss. Ich finde sie aber trotzdem Praktisch wenn man jemanden passieren lassen oder reinlassen will. :)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Das war auch ein bisschen ironisch gemeint. Aber Autofahren ist nunmal eine Sache, die immer teurer wird, zum Spaß Spritztouren machen, das wird bald wirklich teuer. Zu deiner Frage: Ich fahre in der Tat nicht häufig Auto, und auch meist keine schnellen Kisten, aber wenn ich mal mit meinem Vater fahre, dann gibt der auch mal gerne Gas. Aber man merkt es schon bei geringeren Geschwindigkeiten, dass die Kontrolle über das Fahrzeug immer schwerer wird, je schneller man fährt. Und selbst wenn man fehlerfrei fährt, ist das immer noch gefährlich, wenn andere aus der Reihe tanzen, dann kann man nämich gar nichts machen.

      Und ob das realistisch ist. Zum einen wird der Sprit immer teurer werden, zum anderen werden die Straßen immer verstopfter, je mehr Autos unterwegs sind. Dieser Trend wird abnehmen müssen, entweder indem wir irgendwann ein Einsehen haben, oder indem einfach irgendwann die Straßen voll sind mit parkenden Autos.
      Das Problem sind in dieser Hinsicht eher Indien und China, die bevölkerungsreichsten Länder... In Deutschland müssen wir schauen, was der demographische Wandel so bewirkt...

      Und du hörst es selber in dem ersten Video, wie viele Unfälle in Deutschland so passieren im Jahr. Wer den Geschwindigkeitsrausch braucht, soll Fallschirmspringen oder Rennfahrer werden. Raser sind nunmal eine Gefahr für sich und andere.
      Wer kein Rennfahrer ist, sollte unter 150 bleiben.
      Der süße Rufus-Avatar wurde von Drake gezeichnet, danke, dass ich ihn benutzen darf :)
      Kim-Possible-Petition, sammelt 70.000 Unterschriften für eine 5. Staffel! Infos hier.
      Helft mit beim Aufbau der SDS-Wiki !
      Für das Kim-Possible-Projekt werden noch Synchronsprecher gesucht. Bewirb dich hier! Jede Stimme zählt.
      Auch auf ron-stoppable.de, unter gleichem Namen. :)

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Das ist richtig und mache ich genau so ich meinte eher wenn einer einfach stur links bleibt auch wenn rechts frei ist. ;)
      Joa, weiß ich doch, dass du es so meintest. :) Ich wollte es noch mal extra erwähnen, weil ich es im vorherigen Post vergessen hatte. :)

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Ich weiss nicht ob das neue ist aber ich meinte 1 mal Lichthupe mit Abstand ist ok
      Keine Ahnung. Wobei es mich persönlich schon ankotzen würde, wenn mir jemand von weiter Entfernung Lichthupe zeigt... so nach dem Motto: "Mach mir Platz, jetzt komme ich!" Normalerweise dürfte es zu solch einer Situation gar nicht kommen, wenn der Vordermann nach dem Überholen sowieso wieder auf die rechte Spur wechselt oder der Verkehr generell so dicht ist, dass ein Spurwechsel einfach nichts bringt (Stau etc.). Edit: Dies kann aber auch wieder von Land zu Land unterschiedlich sein. Neulich hatte ich auf der A4 einen Franzosen auf der Autobahn, der blinkte auf der Überholspur immer links, wahrscheinlich um den anderen zu zeigen, dass er überholen möchte, was wohl in Frankreich so üblich ist... oder so. ^^
      Diese kleinen, netten und knuffigen Vögelchen nennen sich Hamachou und dürften einigen aus Skies of Arcadia bekannt sein. Ich habe diese Bilder weder selbst gezeichnet noch modelliert. Dennoch finde ich sie so knuffig, dass man sie einfach lieb haben muss und ich hoffe euch geht's genau so^^". Diese Grafiken sind wirklich rar und ich bin stolz sie im Web gefunden zu haben.

      Kenai schrieb:


      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Ich weiss nicht ob das neue ist aber ich meinte 1 mal Lichthupe mit Abstand ist ok
      Keine Ahnung. Wobei es mich persönlich schon ankotzen würde, wenn mir jemand von weiter Entfernung Lichthupe zeigt... so nach dem Motto: "Mach mir Platz, jetzt komme ich!" Normalerweise dürfte es zu solch einer Situation gar nicht kommen, wenn der Vordermann nach dem Überholen sowieso wieder auf die rechte Spur wechselt oder der Verkehr generell so dicht ist, dass ein Spurwechsel einfach nichts bringt (Stau etc.). Edit: Dies kann aber auch wieder von Land zu Land unterschiedlich sein. Neulich hatte ich auf der A4 einen Franzosen auf der Autobahn, der blinkte auf der Überholspur immer links, wahrscheinlich um den anderen zu zeigen, dass er überholen möchte, was wohl in Frankreich so üblich ist... oder so. ^^

      Das mit dem von weiten habe ich auch schon erlebt sogar als ich am Überholen war, bin dann links gelieben, darauf hat er rechts überholt. Er wollte in die kleine Lücke vor mir drängen aber ich habe die genug schnell zugemacht. :D Der hat sich aufgeregt, aber es passiert oft so mist. Und das links blinken "erfreut" sich auch immer höherer Beliebtheit. :(
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Und das links blinken "erfreut" sich auch immer höherer Beliebtheit. :(
      Wobei der Franzose auf der linken Spur kein Auto vor sich hatte. Ich denke mal, dass er den PKW hinter sich nur zeigen wollte, dass er weitere Fahrzeuge überholen wollte. Da er das Linksblinken auch mehrmals tat, nahm ich an, dass es wohl in Frankreich üblich sein könnte (ohne jetzt recherchiert zu haben). ^^
      Diese kleinen, netten und knuffigen Vögelchen nennen sich Hamachou und dürften einigen aus Skies of Arcadia bekannt sein. Ich habe diese Bilder weder selbst gezeichnet noch modelliert. Dennoch finde ich sie so knuffig, dass man sie einfach lieb haben muss und ich hoffe euch geht's genau so^^". Diese Grafiken sind wirklich rar und ich bin stolz sie im Web gefunden zu haben.

      Kenai schrieb:

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Und das links blinken "erfreut" sich auch immer höherer Beliebtheit. :(
      Wobei der Franzose auf der linken Spur kein Auto vor sich hatte. Ich denke mal, dass er den PKW hinter sich nur zeigen wollte, dass er weitere Fahrzeuge überholen wollte. Da er das Linksblinken auch mehrmals tat, nahm ich an, dass es wohl in Frankreich üblich sein könnte (ohne jetzt recherchiert zu haben). ^^

      16.05.13 Das kann sein, aber er könnte es auch vergessen habe den je nach Auto ist der Blinker- Sound sehr verschieden laut und man hört ihn nicht. Passiert mir machmal auch vorallem wenn ich laut Musik höre.

      Edit 29.05.13: Habe ihr das lustiges zum Thema gefunden, wie wäre es mit Tempo 130 auf alles Strassen? :D :D :D :D [video]http://www.youtube.com/watch?v=KcqLkZ8u8oc[/video]
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      Was meint ihr zu Tempolimit auf Deutschen Autobahnen? Also wenn man wie in anfangs Thread nur noch 130 km/h oder so fahre dürfte?

      Also ich wäre da total dagegen das man die Strecken die noch "offen" sind mit einem Tempolimit belegen würde das wäre echt schade den D ist das einzige (mir bekannte) Land das keine Geschwindigkeitsbegrenzung hat auf der Autobahn. Auch ich geniesse es immer sehr wenn ich mal in Deutschland unterwegs bin und gas geben kann seit es auf der Landstrasse mit 100 (oder auch mal mehr Sachen) anstatt der nur 80 hier. Oder gar 200 statt 120km/h, ich geniesse das sehr da es etwas ist was man im "Polizeistaat" Schweiz nicht kann.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !