[Buch|Film] Sams im Glück

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [Buch|Film] Sams im Glück

      Ich hab vor Kurzem das neue Sams-Buch "Sams im Glück" gelesen und hab grade gesehen, dass es in ca. einer Woche einen Film dazu geben wird! :tanzen: Hier sind einige Infos dazu, da sie dort sowieso schon standen und ich daher zu faul bin das selbst zu machen, wenn es dann schon gibt. :D
      Zehn Jahre lebt das Sams (Christine Urspruch) nun schon bei den Taschenbiers und ist längst ein festes Mitglied der Familie geworden. Natürlich bringt es mit seinen Launen noch immer ihren Alltag durcheinander und treibt seinen Schabernack, doch ansonsten plätschert das Leben für die Sams-Eltern dahin. Sohn Martin ist ausgezogen, die Arbeit geht ihren Gang, und nun wollen sogar Herr und Frau Mon (Armin Rohde und Eva Mattes) ins Nachbarhaus einziehen. Diese vermeintliche Idylle hat jedoch leider einen Haken: Denn schon seit einer Weile hat Herr Taschenbier (Ulrich Noethen) seltsame "Anfälle", an die er sich später nicht mehr erinnern kann. Er benimmt sich komisch, ist wild, aufgekratzt, vorlaut und schrecklich verfressen. Außerdem entdeckt er zwischen seinen eigenen ein paar rote Haare. Und da fällt es ihm wie Schuppen von den Augen: Er verwandelt sich in ein Sams! Das Sams ist über diese Veränderung seines Freundes zunächst natürlich überglücklich, schließlich hat es endlich einen Spielgefährten, der genauso überdreht, munter und ausgelassen ist wie es selbst. Gemeinsam hecken sie jede Menge Unsinn aus. Das hat es sich schon immer gewünscht. Mehr und mehr gerät das Ganze jedoch außer Kontrolle. Der Prozess scheint nicht aufzuhalten zu sein. Je länger das Sams in seinem Haus bleibt, desto mehr wird Herr Taschenbier selbst zu einem - so lange, bis er sich schließlich von Kopf bis Fuß in seinen ungewöhnlichen Freund mit den blauen Wunschpunkten verwandelt hat?! Es scheint nur einen einzigen Ausweg, eine einzige Chance zu geben, wie Herr Taschenbier Herr Taschenbier bleiben kann: Das Sams muss gehen...
      Beim Kapitel "Eine Träne" musst ich selbst fast weinen. ;(
      Am 1. Mai wird "Das Sams - Der Film" bei RTL um 10:15 Uhr gezeigt.

      Inhalt:
      Herr Taschenbier (Ulrich Noethen) hat’s nicht einfach in seinem Leben. Sein Chef nervt ihn und seine Vermieterin schikaniert ihn, wo sie nur kann. Als Taschenbier dann auch noch auf dem Wochenmarkt von den dicken Hausfrauen behandelt wird, als sei er Luft, reicht es ihm endgültig. Doch es kommt noch schlimmer: ein Kind mit roten Haaren, einer Rüsselnase und vielen blauen Sommersprossen steht plötzlich vor ihm und behauptetet, sein Sohn zu sein. Taschenbier ist verzweifelt und nimmt den tollpatschigen Jungen, der zu jedem Thema einen Kommentar abgeben muss erst mal mit zu sich nach Hause. „Sams“, so heißt der Junge, erklärt seinem Vater nun, dass die blauen Sommersprossen Wunschpunkte sind, mit denen sich Taschenbier alle Wünsche erfüllen kann. Doch da er selbst nicht so genau weiß, was er will, herrscht bald ziemliches Chaos im Hause Taschenbier. Und nicht nur dort …


      Die Geschichten und die Filme haben nie bei mir ein Interesse wecken können.
      Simba: Ich will jetzt gleich König sein

      Warum?
      Hab den Film übrigens gesehen, zwei Mal, da ich's so witzig und schön fand. :D War aber echt irre witzig, es gab echt niemanden, der nicht gelacht hat, besonders gut war es, als Herr Taschenbier den Bus die ganze Zeit auf zwei Rädern fährt. :lol: Nur schade fand ich, dass sie Betty (die Enkelin von H. Taschenbier) ausgelassen haben. ;(