Werden bestimmte Dinge vor dem Bürger verheimlicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Werden bestimmte Dinge vor dem Bürger verheimlicht?

      Durch Dragons Äußerung in diesem Thread Wo wart ihr eigentlich am 11 September 2001? Was habt ihr gerade gemacht? bin ich auf diesen Thread gekommen.

      Was denkt ihr? Werden bestimmte Dinge vor dem Bürger verheimlich?

      Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass bestimmte Dinge vor Bürgern verheimlich werden.
      Simba: Ich will jetzt gleich König sein

      Natürlich, die ganzen CIA Akten über den Kalten Krieg werden erst in ein paar Jahrzehnten der Öffentlichkeit zugänglich. Heißt, die Welt könnte etliche male mehr kurz vor dem Atomkrieg gestanden haben und wir wissen nichts davon. Nur mal als Beispiel.

      Ob vom 11.9 was geheim gehalten wird? Schätze ja, schließlich war es für die Amis ja eine riesige Blamage neben der ganzen Tragik. Denn immerhin hatte Ägypten ja noch gewarnt, nur der liebe Herr Bush war mit anderen Dingen beschäftigt gewesen und wollte sich den Bericht nicht ansehen.
      Jap. Es gibt sehr sehr viele Dinge, wo die Politik glaubt, sie könne es für sich behalten und keiner bekommt was mit.
      Doch leider gibt es dann unter anderem so Leute wie die von "Anonymus" die das dann raus bekommen.
      Fange nichts, was du nicht töten kannst.
      (Versuche es nicht einmal, sonst wird es ungesund.)

      Und so trieb er dem Drachen das Schwert mitten ins Herz und hoffte, der Drache werde ihm nicht noch einmal begegnen.
      Doch da irrte er, denn der letzte der einen sterbenden Drachen berührt wird selbst zu einem Drachen.
      Zitat aus: >Larvagandor : Die Legende [Buch ist noch nicht erschienen]
      Stimmt.
      Ich wette, bei uns geht es in 4 Jahren so zu wie in der DDR, das man überall überwacht wird.
      [video]http://www.youtube.com/watch?v=-CKbNE5ql0A[/video]
      Fange nichts, was du nicht töten kannst.
      (Versuche es nicht einmal, sonst wird es ungesund.)

      Und so trieb er dem Drachen das Schwert mitten ins Herz und hoffte, der Drache werde ihm nicht noch einmal begegnen.
      Doch da irrte er, denn der letzte der einen sterbenden Drachen berührt wird selbst zu einem Drachen.
      Zitat aus: >Larvagandor : Die Legende [Buch ist noch nicht erschienen]
      Jap.
      Das ist aber verständlich.
      Es geht darum, das bei Area 51 unter anderem neue Flugzeugtechniken erforscht werden. ;)
      Fange nichts, was du nicht töten kannst.
      (Versuche es nicht einmal, sonst wird es ungesund.)

      Und so trieb er dem Drachen das Schwert mitten ins Herz und hoffte, der Drache werde ihm nicht noch einmal begegnen.
      Doch da irrte er, denn der letzte der einen sterbenden Drachen berührt wird selbst zu einem Drachen.
      Zitat aus: >Larvagandor : Die Legende [Buch ist noch nicht erschienen]
      Es gibt irgendwo auf der schäbischen Alb einen Bunker, wo über 500 Jahre deutsche Geschichte lagern. ;)
      Alles auf Mikrofilm.
      Das selbe gibts nochmal in der Schweiz, Frankreich und in Amerika. ;)
      Fange nichts, was du nicht töten kannst.
      (Versuche es nicht einmal, sonst wird es ungesund.)

      Und so trieb er dem Drachen das Schwert mitten ins Herz und hoffte, der Drache werde ihm nicht noch einmal begegnen.
      Doch da irrte er, denn der letzte der einen sterbenden Drachen berührt wird selbst zu einem Drachen.
      Zitat aus: >Larvagandor : Die Legende [Buch ist noch nicht erschienen]
      Der Sinn der Geheimhaltung erfüllt schon einen Zweck und es hat auch ein bisschen damit zu tun, dass eine Gesellschaft manches nicht wissen darf oder einfach nicht bereit dafür ist. Stellt euch mal vor, man würde es im Internet lesen können, wann z.B. eine geheime Operation der Bundeswehr ausgeführt oder welche Person wegen Terrorgefahr beschattet wird. Dies würde ja die Sicherheit der Soldaten oder Beamten stark gefährden und solange SDS interne Team-Diskussionsmöglichkeiten benutzt, sollte auch der Staat solche Möglichkeiten haben, oder nicht^^?

      Larvagandor schrieb:

      Es gibt irgendwo auf der schäbischen Alb einen Bunker, wo über 500 Jahre deutsche Geschichte lagern. ;)
      Alles auf Mikrofilm.
      Übrigens auch Speergebiet ähnlich wie Area 51 - dort darf nicht einmal ein Flugzeug drüberfliegen.
      Diese kleinen, netten und knuffigen Vögelchen nennen sich Hamachou und dürften einigen aus Skies of Arcadia bekannt sein. Ich habe diese Bilder weder selbst gezeichnet noch modelliert. Dennoch finde ich sie so knuffig, dass man sie einfach lieb haben muss und ich hoffe euch geht's genau so^^". Diese Grafiken sind wirklich rar und ich bin stolz sie im Web gefunden zu haben.

      Area 51 war dafür da geklaute MiGs vom Sovjet zu testen. Nur mal fürs Allgemeinwissen.

      Lest Tom Clancy, der Autor bietet in meinen Augen eigentlich nen relativ guten Blick in die Geheimdienstwelt. Am besten holt ihr euch Schattenkrieg, denn an diesem Buch kann man bestens sehen, was passiert, wenn Geheimnisse in die falsche Hände geraten bzw. Leute nicht dicht halten.
      Was denkt ihr? Werden bestimmte Dinge vor dem Bürger verheimlich? Wenn ja was?

      Ich denke auch das gewisse Dinge verheimlich werden z.b. um Panik und Angst zu vermeiden. Also wie z.b. bei Area 51 und bei Cernobile war das ja lange auch so und ich denke es gibt noch mehr Geheimnise.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Im Grunde hat @Kenai alles dazu gesagt. Jeder Angestellte im öffentlichen Dienst ist zur Wahrung der Dienstgeheimnisse angehalten und kann wegen Verrat von Staatsgeheimnisse vor Gericht kommen. Warum auch nicht? Wenn du z.B. Versorgungsempfänger bist, möchtest du doch auch nicht, dass das jeder "einfach so" rauskriegen kann oder die Mitarbeiter der betreffenden Behörde das ausposaunen.

      Ich verstehe auch nicht, warum da so ein Bohei darum gemacht wird. Das ist doch nur ein Kampfargument von Rechten, "Reichsbürgern" und allerlei anderen Verschwörungstheoretikern.

      Andi schrieb:

      Im Grunde hat @Kenai alles dazu gesagt. Jeder Angestellte im öffentlichen Dienst ist zur Wahrung der Dienstgeheimnisse angehalten und kann wegen Verrat von Staatsgeheimnisse vor Gericht kommen. Warum auch nicht? Wenn du z.B. Versorgungsempfänger bist, möchtest du doch auch nicht, dass das jeder "einfach so" rauskriegen kann oder die Mitarbeiter der betreffenden Behörde das ausposaunen.

      @Andi Ich denke Dein Beispiel kann man nicht vergleichenbei einem geht es um die Einzelperson und bei andern um eine Regierung. Ich finde es sollte mehr Transparent sein aber nicht in allen Bereichen wegen der Terrorgefahr.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !