Genesis

    • Musik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Was meint ihr zur Band Genesis und was sind euere Favourits?

      Ich muss sagen
      Genesis geht hört zu meinen lieblings Bands und geht eigentlich immer! Zudem ist Phil Collins einfach ein cooler Typ und eine Legende.

      Am meisten mag ich "Jesus he knows me" und "Land of Confusion" ich kann mich nicht entscheiden welches das besser ist da beide super sind und auch geile Videos haben. Bei "Jesus he knows me" gefällt es mir einfach wie diese TV Pastoren in den USA parodiert werden und das Video mit diesen TV- Effekts. Bei "Land of Confusion" passt das der Text einfach ich finde man kann ihn auch auf die heute Zeit beziehen.
      There's too many men, too many people Making too many problems And there's not much love to go around Can't you see this is the land of confusion?
      . hier ein intressanter Betrag dazu swr.de/swr1/bw/musik/aexavarticle-swr-31974.html

      Dann mag ich noch "I can't dance" sehr weil es einfach geil klingt und auch ein super Video hat.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Ich weiß nicht, ob ich mich da qualifiziert äußern kann. Ich bin ja generell ein "Greatest-Hits-Hörer", heißt ich höre bzw. kenne in aller Regel nur die erfolgreichsten Lieder einer Band/eines Interpreten, während mich alles andere auch gar nicht interessiert. Und gerade Genesis wird ja für ihre Alben und generell die wenig bekanntere Frühzeit viel gelobt.

      Früher wusste ich auch nicht, welches Lied ein Phil-Collins-Solo-Projekt ist und welches von Genesis stammt, denn es singt ja derselbe. In den letzten Jahren habe ich mich ein bisschen mehr damit auseinandergesetzt - vor allem wegen Collins' Bassisten Nathan East und Leland Sklar, der seit Beginn des us-amerikanischen Lockdowns täglich YouTube-Videos veröffentlicht.

      Dabei habe ich fesgestellt, dass mir die Genesis-Lieder zumeist besser gefallen als Collins-Solo-Stücke, also z.B. "Jesus He Knows Me", "Follow You, Follow Me" und am besten "That's All". Von Collins allein sagt mir am ehesten "Something happened on the way to heaven" zu. Wirklich gut finde ich aber von allen Genesis/Collins-Sachen nur die Lieder für "Tarzan". Und das jetzt nicht mal wegen dem "Disney-Bonus", sondern weil mir alle anderen Lieder zu schlicht im Arrangement, dafür zu unsanglich in der Melodie sind. Ich mag Stücke, in denen immer was passiert. Bei Collins/Genesis ist es meist so, dass er eine Zeile singt und bis dann die nächste Zeile kommt in der Band nichts passiert, außer dass weiter das jeweilige Pattern gespielt wird. Selten dass da irgendein Instrument ein kleines Fill reinbringt. So wirkt es an diesen Stellen immer als sei da ein "Loch". Bei den Melodien ist es oft die Titelzeile, die mir tatsächlich gut gefällt, z.B. in "Land of Confusion" oder "Don't Lose my Number", aber der Rest geht einfach nicht in's Ohr.

      So kommt es, dass Collins/Genesis für mich das Paradebeispiel für Musik ist, die ich als "durchschnittlich" bewerten würde. Kann man hören, tut nicht weh, aber ist jetzt absolut nichts, was mich in Ektase versetzen würde. Ausgenommen "Two Worlds", "Son of Man" und "Trashin' the Camp" aus "Tarzan". DIe gefallen mir wirklich sehr, sehr gut.

      Andi schrieb:

      Ich weiß nicht, ob ich mich da qualifiziert äußern kann. Ich bin ja generell ein "Greatest-Hits-Hörer", heißt ich höre bzw. kenne in aller Regel nur die erfolgreichsten Lieder einer Band/eines Interpreten, während mich alles andere auch gar nicht interessiert. Und gerade Genesis wird ja für ihre Alben und generell die wenig bekanntere Frühzeit viel gelobt.

      Bei mir ist das auch bei vielen Bands so vorallem weil ich ja auch oft Radio höre, ich muss sagen ich kenne vorallem die Songs seit dem 80ern.

      Andi schrieb:

      Früher wusste ich auch nicht, welches Lied ein Phil-Collins-Solo-Projekt ist und welches von Genesis stammt, denn es singt ja derselbe. In den letzten Jahren habe ich mich ein bisschen mehr damit auseinandergesetzt - vor allem wegen Collins' Bassisten Nathan East und Leland Sklar, der seit Beginn des us-amerikanischen Lockdowns täglich YouTube-Videos veröffentlicht.

      Hört sich intressant an und ist es auch.

      Andi schrieb:

      Dabei habe ich fesgestellt, dass mir die Genesis-Lieder zumeist besser gefallen als Collins-Solo-Stücke, also z.B. "Jesus He Knows Me", "Follow You, Follow Me" und am besten "That's All". Von Collins allein sagt mir am ehesten "Something happened on the way to heaven" zu. Wirklich gut finde ich aber von allen Genesis/Collins-Sachen nur die Lieder für "Tarzan". Und das jetzt nicht mal wegen dem "Disney-Bonus", sondern weil mir alle anderen Lieder zu schlicht im Arrangement, dafür zu unsanglich in der Melodie sind. Ich mag Stücke, in denen immer was passiert. Bei Collins/Genesis ist es meist so, dass er eine Zeile singt und bis dann die nächste Zeile kommt in der Band nichts passiert, außer dass weiter das jeweilige Pattern gespielt wird. Selten dass da irgendein Instrument ein kleines Fill reinbringt. So wirkt es an diesen Stellen immer als sei da ein "Loch". Bei den Melodien ist es oft die Titelzeile, die mir tatsächlich gut gefällt, z.B. in "Land of Confusion" oder "Don't Lose my Number", aber der Rest geht einfach nicht in's Ohr.

      Habe ich gar nie so betrachtet aber ist irgendwie echt so. :)

      Andi schrieb:

      So kommt es, dass Collins/Genesis für mich das Paradebeispiel für Musik ist, die ich als "durchschnittlich" bewerten würde. Kann man hören, tut nicht weh, aber ist jetzt absolut nichts, was mich in Ektase versetzen würde. Ausgenommen "Two Worlds", "Son of Man" und "Trashin' the Camp" aus "Tarzan". DIe gefallen mir wirklich sehr, sehr gut.

      Würde ich nicht sagen und ich finde die Band ist sogar eher unter bewertet.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Habe ich gar nie so betrachtet aber ist irgendwie echt so. :)

      Gell?

      Wenn man folgende Zeilen liest...
      "We had our troubles, but I'm on your side..."
      "This is the world we live in..."
      "Billie! Billie, don't you lose my number..."
      "Follow you, follow..."
      "Two hearts living in just one name..."
      "I see your true colors, that's why I love you..."
      "She seems to have an invisible touch, yeah!"
      ...hat man sofort die Melodie im Ohr. Aber könntest du weitersingen? Insbesondere die Strophen? Ich hätte keine Chance!