Schweiz: Abstimmung vom 9. Feb 2020: Mehr bezahlbare Wohnungen & Diskriminierungs-Strafnorm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schweiz: Abstimmung vom 9. Feb 2020: Mehr bezahlbare Wohnungen & Diskriminierungs-Strafnorm

      Am 9. Feb stimmen wir in der Schweiz wieder ab und zwar über Mehr bezahlbare Wohnungen & Diskriminierungs-Strafnorm

      Hier 2 Videos zu Erklärung:



      Wie würdet ihr abstimmen? Was ist Deine Meinung @PrinzKopa


      Ich werde bei den Wohnungen nein sagen, weil ich finde es gibt schon genug bezahlbare Wohnungen. Zudem kostet das den Bund wieder viel Geld, es schadet dem Wettbewerb und zudem finde ich Wohnungsbau und dessen Regulierung ist nicht Aufgabe von Staat. Deshalb hier ein klares Nein. ;)
      Bei der Strafnorm bin ich sehr unsicher ich finde die Idee zwar ganz ok aber ich denke das jetzige Gesetzt ist ausreichend. Zudem sagen auch manche Schwulen nein, ehrlich gesagt betrifft es mich selber auch nicht und bin mir am überlegen ob ich hier nicht abstimmen werde. :/
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Zu den Wohnungen, keine Ahnung. Ob es dem Wettbewerb schadet oder nicht...was auch immer. Das Argument gibts irgendwie immer wenn irgendwo etwas günstiger werden soll. Natürlich schadet es den Leuten die damit Geld machen...das ist ja irgendwie der Sinn dahinter. Heute wird man eh überall abgezogen bis zum Gehtnichtmehr haha. Ist irgendwie ja immer das Gleiche. Schadet es der Wirtschaft irgendwie? Dann "Nein, Nein, Nein!!!".
      Muss noch schauen wie ich am Ende entscheiden will. Mich betrifft das aktuell halt (noch) nicht wirklich gross und ich hab mich auch noch nie gross genug mit dem Thema Mietpreise auseinandergesetzt. Kann schon verstehen warum viele Leute das wollen würden. Viele wollen in der Stadt günstig leben können, schön nah am Arbeitgeber damit man sich nicht mit den teils übervollen Zügen oder Strassen herumschlagen muss und ja immer schauen das man immer früh genug los geht, weil ein mal zu spät bei der Arbeit erscheinen sieht immer schon schlecht aus.

      Zweites weiss ich auch nicht. Generell ist das ja gut, Hass und Diskriminierung sind tabu. Aber trotzdem hab ich immer etwas Angst wenns darum geht mehr und mehr Themen zu regulieren. Plötzlich fühlen sich die Leute dann ganz gross selbst für Kleinigkeiten ein grosses Fass aufzumachen und gerade im Internet passiert das sehr häufig. Vor allem heute wenns um Themen wie eben Sexualität geht. Aber ich glaube das wird ein Ja egal wie ich mich entscheide. So eine Vorlage hat eben gerade heute recht gute Chancen und die meisten Leute denken eh nicht übers Internet nach wenn mir andere Abstimmungen so anschaue haha. :D

      Also...zwei mal noch unsicher. Ein bisschen Zeit hab ich ja noch :D

      PrinzKopa schrieb:

      Zu den Wohnungen, keine Ahnung. Ob es dem Wettbewerb schadet oder nicht...was auch immer. Das Argument gibts irgendwie immer wenn irgendwo etwas günstiger werden soll. Natürlich schadet es den Leuten die damit Geld machen...das ist ja irgendwie der Sinn dahinter. Heute wird man eh überall abgezogen bis zum Gehtnichtmehr haha. Ist irgendwie ja immer das Gleiche. Schadet es der Wirtschaft irgendwie? Dann "Nein, Nein, Nein!!!". Muss noch schauen wie ich am Ende entscheiden will. Mich betrifft das aktuell halt (noch) nicht wirklich gross und ich hab mich auch noch nie gross genug mit dem Thema Mietpreise auseinandergesetzt. Kann schon verstehen warum viele Leute das wollen würden. Viele wollen in der Stadt günstig leben können, schön nah am Arbeitgeber damit man sich nicht mit den teils übervollen Zügen oder Strassen herumschlagen muss und ja immer schauen das man immer früh genug los geht, weil ein mal zu spät bei der Arbeit erscheinen sieht immer schon schlecht aus.
      Ich bin auch gegen überzogene Mieten aber die Leute müssen damit ja auch was verdienen und es dann wieder investieren können in die Liegenschaft. Irgendwann muss man z.b. Auch mal ne Heizung ersetzten oder andere Dinge erneuern, das kostet jeweils recht viel. Kenne das gut als Hauswart und von meinen Eltern. Zudem gibt es halt auch schlechte Mieter und das kostet dann recht viel wenn die scheisse bauen. Zudem ist so ne Liegenschaft auch ne gut Anlage, würde ich auch machen wenn ich das Kleingeld hätte. ;) Dasmit der Stadt ist so eine Sache es können halt nicht alle in der Stadt wohnen. Zudem finde ich den mehr Preis auch gerechtfertigt, es hat ja viele Vorteile. Bin aber auch gegen die übertrieben Mieten wie 3500.- für 2.5 Zimmer in einen Hochhaus mit ca 65m2. Sie werden aber trotzdem immer sofort vermietet.

      Das mit den Strassen und Zügen ist auch ein gutes Thema da hat der Bund echt gepennt. :D

      PrinzKopa schrieb:

      Zweites weiss ich auch nicht. Generell ist das ja gut, Hass und Diskriminierung sind tabu. Aber trotzdem hab ich immer etwas Angst wenns darum geht mehr und mehr Themen zu regulieren. Plötzlich fühlen sich die Leute dann ganz gross selbst für Kleinigkeiten ein grosses Fass aufzumachen und gerade im Internet passiert das sehr häufig. Vor allem heute wenns um Themen wie eben Sexualität geht. Aber ich glaube das wird ein Ja egal wie ich mich entscheide. So eine Vorlage hat eben gerade heute recht gute Chancen und die meisten Leute denken eh nicht übers Internet nach wenn mir andere Abstimmungen so anschaue haha.

      genau das befürchte ich auchetwas

      PrinzKopa schrieb:

      Also...zwei mal noch unsicher. Ein bisschen Zeit hab ich ja noch :D
      das stimmt und danke für die Antwort :)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      So ich habe vorhin Brieflich abgestimmt und das ganze in den Briefkasten geworfen. Wie schon gesagt habe ich bei den Wohnung nein gestimmt und die der Strafnorm habe ich es leer gelassen. Konnte mich da nicht entscheiden und zudem betrifft es mich nicht daher habe ichs leer gelassen. ;)

      Konntest Du dich schon entscheiden @PrinzKopa ?
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Die Initiative des Mieterverbands und anderer Organisationen für «mehr bezahlbare Wohnungen» ist gescheitert. 57,1 Prozent des Stimmvolk lehnten die Initiative ab und Rassismusstrafnorm 63,1 Prozent sagten Ja. https://www.nzz.ch/schweiz/abstimmungen-uebersicht-ueber-die-resultate-des-sonntags-ld.1538923

      Also ich bin ganz zufrieden und @PrinzKopa ?


      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Beim ersten: Ich finde beim der Wohnungssache ist 10% vielleicht etwas weit gegriffen. Vielleicht hätte man hier erst einmal 6 oder 8 % anpeilen sollen und schauen wie sich das ganze entwickelt. Ich kann hier auch verstehen, dass nun einmal Leute die in Wohnungen investieren auch Kapital erwirtschaften wollen. Es sollte aber trotzdem auch genügend Wohnraum für schlechter bezahlte Menschen zur Verfügung stehen. Ich hätte vermutlich mit Ja gestimmt. Aber ganz sicher bin ich da nicht.

      Zum zweiten ein eindeutiges ja, aber das war jetzt auch nicht anders zu erwarten denke ich.

      PrinzKopa schrieb:

      Aber trotzdem hab ich immer etwas Angst wenns darum geht mehr und mehr Themen zu regulieren. Plötzlich fühlen sich die Leute dann ganz gross selbst für Kleinigkeiten ein grosses Fass aufzumachen und gerade im Internet passiert das sehr häufig.


      Im Internet macht jeder für alles ständig ein Fass auf. Hier setzen aber sowieso die Anbieter meist schon strickte Regeln, die durch dieses Gesetz nicht wirklich weiter eingeschränkt werden. Ein normaler und zivilisierter Meinungsaustausch sollte also problemlos weiterhin möglich sein. Hinter dem Rücken Anderer sagt eh jeder was er will und darf das auch wenn ich richtig verstehe von daher sehe ich da keine Probleme.

      JakeLong13 schrieb:

      Beim ersten: Ich finde beim der Wohnungssache ist 10% vielleicht etwas weit gegriffen. Vielleicht hätte man hier erst einmal 6 oder 8 % anpeilen sollen und schauen wie sich das ganze entwickelt. Ich kann hier auch verstehen, dass nun einmal Leute die in Wohnungen investieren auch Kapital erwirtschaften wollen. Es sollte aber trotzdem auch genügend Wohnraum für schlechter bezahlte Menschen zur Verfügung stehen. Ich hätte vermutlich mit Ja gestimmt. Aber ganz sicher bin ich da nicht.

      Der Teufel steht bei so Vorlangen oft im Detail wenn sowas fest verankert ist, so sind viele gute Vorlange Bach ab.

      JakeLong13 schrieb:

      Zum zweiten ein eindeutiges ja, aber das war jetzt auch nicht anders zu erwarten denke ich.

      Habe ich mir schon gedacht. ;)

      PrinzKopa schrieb:

      Aber trotzdem hab ich immer etwas Angst wenns darum geht mehr und mehr Themen zu regulieren. Plötzlich fühlen sich die Leute dann ganz gross selbst für Kleinigkeiten ein grosses Fass aufzumachen und gerade im Internet passiert das sehr häufig.

      Im Internet macht jeder für alles ständig ein Fass auf. Hier setzen aber sowieso die Anbieter meist schon strickte Regeln, die durch dieses Gesetz nicht wirklich weiter eingeschränkt werden. Ein normaler und zivilisierter Meinungsaustausch sollte also problemlos weiterhin möglich sein. Hinter dem Rücken Anderer sagt eh jeder was er will und darf das auch wenn ich richtig verstehe von daher sehe ich da keine Probleme.[/quote]
      Sehe ich auch so
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !