Coronavirus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Was meinst Du eigentlich wie lange wird Corona noch dauern und wird es irgendwann wieder ein Leben wie vorher geben? Also ich meine ohne Abstandhalten, Masken und sowas.

      Keine Ahnung.

      Ich wünsche mir das auch nicht also vorallem nicht in einer Krassen Art und weise in der Gewalt und Zerstörung angewendet wird. Gegen stillen Protest und/ oder gesittete Demos habe ich nix aber ich denke werde da weniger Teil nehmen. Ich habe jedoch ein paar Initiative unterzeichnet und eine Untersuchung gegen die Lockdown und die verantwortlichen einzuleiten. Ich habe z.b. das unterschrieben und hoffe das es zu einer Abstimmung kommt lockdown-stop.ch/

      Naja, wir hatten ja einen Lockdown light. Offensichtlich hat er nichts gebracht, deshalb kam der harte im Dezember. Der zeigt inzwischen Wirkung.

      Nicht jede Zecke hat die gefährliche Krankheit insich.

      Klar. Aber sie wird es dir vorher nicht sagen. Darum gilt hier: Vorsicht ist besser als Nacsicht.

      Andi schrieb:

      Keine Ahnung.

      Ich schätze Corona wird uns sicher auch 2021 noch lange beschäftigen aber ich denke und hoffe das es 2022 oder spätestens 2023 vorbei ist und die Massnahmen und Masken weg kommen.

      Andi schrieb:


      Naja, wir hatten ja einen Lockdown light. Offensichtlich hat er nichts gebracht, deshalb kam der harte im Dezember. Der zeigt inzwischen Wirkung.

      Ich frage mich aber ob das der richitige Weg ist wenn ich mir Schweden ansehe nau.ch/news/schweiz/coronaviru…otz-offener-bars-65865389 ich meine Schweden hat ändliche Zahlen wie die Schweiz. Wobei man muss auch bedenken Schweden ist grösser und hat viele Freie Fläche. Was ich aber bemerkenswert finde sie schaffen das ohne Maskenpflicht und Lockdown!
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      JakeLong13 schrieb:

      Die Politik hat einiges in den Sand gesetzt, beim Thema Corona ... Besonders das Schulkonzept ist eine absolute Katastrophe :| . Ich hoffe auch auf 2022, dieses Jahr wird das bestimmt noch nichts ...
      Sehe ich auch so und hoffe das man die Politiker auch zur Rechenschaft zieht oder absetzt. Was findest Du bei der Schule genau nicht gut?
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Mittlerweile hat sich ja deine schlimmste Befürchtung verwirklich und es wird tatsächlich über Lockerungen für Geimpfte diskutiert. Ich meine gehört zu haben, dass sie in Israel sogar schon eingeführt worden sind (wobei man dort allerdings auch sehr fix mit dem Impfen gewesen ist). Soweit ich weiß ist noch unklar, ob Geimpfte das Virus auch übertragen können. Wenn das der Fall ist, bin ich auch gegen Lockerungen, wenn nicht, sehe ich nichts, dass dagegen spricht.

      Andi schrieb:

      Mittlerweile hat sich ja deine schlimmste Befürchtung verwirklich und es wird tatsächlich über Lockerungen für Geimpfte diskutiert. Ich meine gehört zu haben, dass sie in Israel sogar schon eingeführt worden sind (wobei man dort allerdings auch sehr fix mit dem Impfen gewesen ist). Soweit ich weiß ist noch unklar, ob Geimpfte das Virus auch übertragen können. Wenn das der Fall ist, bin ich auch gegen Lockerungen, wenn nicht, sehe ich nichts, dass dagegen spricht.

      Ich sehe das auch sehr kritisch wie auch Werbespots, Aussagen der Regierung das die Impfung Schütz oder auch für andere ist. Noch ist das nicht bestätigt man weiss ja auch noch nicht wie lange sie hält und was die Langzeit(neben)wirkungen sind, finde das auch sehr gefährlich.

      Zudem wird sowas die Bevölkerung spalten und es wir eine 2 Klassengesellschaft entstehen, was ich nicht schön finde.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      das die Impfung Schütz oder auch für andere ist. Noch ist das nicht bestätigt

      Doch, das ist bestätigt, sonst wären die Impfstoffe nicht zugelassen worden.

      was die Langzeit(neben)wirkungen sind, finde das auch sehr gefährlich.

      Das ist meines Erachtens der einzige legitime Vorbehalt gegen Impfungen. Andererseits haben wir keine Zeit abzuwarten...

      Zudem wird sowas die Bevölkerung spalten und es wir eine 2 Klassengesellschaft entstehen, was ich nicht schön finde.

      Die haben wir schon längst und zwar dank deinen geliebten rechten Parteien die seit jeher nur dafür sorgen, dass die Reichen immer reicher werden und die Armen immer ärmer. Lies mal was über die prekären Arbeitsverhältnisse von Paketboten, Alten- und Krankenpflegern, Leiharbeitern, Spargelstechern etc. Werden alle ausbeutet ohne Ende - warum? Weil Leute wie du so unheimlich viel Mitleid mit der armen Wirtschaft haben, die immer rumheult wie schlecht es ihr ginge und dass deshalb alles privatisiert, flexibilisiert und dereguliert werden müsse. Und damit schließe ich Parteien wie SPD und Grüne mit ein. Von denen kannst du als Leiharbeiter genauso wenig erwarten wie von CDU oder FDP.

      Andi schrieb:

      das die Impfung Schütz oder auch für andere ist. Noch ist das nicht bestätigt

      Doch, das ist bestätigt, sonst wären die Impfstoffe nicht zugelassen worden.

      Die Wirkung ja aber keiner weiss wie sie sich auf die neue Varianten auswirken. Auch ob man es nicht doch weiter geben kann ist nicht bestätigt, zudem denke ich eh das bei der Notzulassung da nicht so genau geprüft wurde. Ich finde es eh komisch das man für eine neue Krankheit einfach mal so einen Impfstoff aus dem Ärmel zaubern kann und für vieles anderen wie z.b. Kreds, Aids ect gibts sowas nicht. Ich denke hier geht es auch wieder nur uns Geld oder Corona wurde wirklich von irgendeiner Pharmafirma gemacht.

      Andi schrieb:


      Das ist meines Erachtens der einzige legitime Vorbehalt gegen Impfungen. Andererseits haben wir keine Zeit abzuwarten...

      Ja wir haben keine Zeit aber ich bin einfach dafür das man die Impfstoff nur alten oder Freiwilligen gibt. Ich meine keine weiss wie lange das Zeugs hält und vorallen was die Langzeitnebenwirkungen sind. Bei Älternleute überwiegen da die Vorteile von Schutz und zudem habe leben die nicht so lange wie z.b. eine 30 Jährige. Wobei ich muss sagen wäre ich 85 ich würds nicht mehr tun.

      Andi schrieb:


      Die haben wir schon längst und zwar dank deinen geliebten rechten Parteien die seit jeher nur dafür sorgen, dass die Reichen immer reicher werden und die Armen immer ärmer. Lies mal was über die prekären Arbeitsverhältnisse von Paketboten, Alten- und Krankenpflegern, Leiharbeitern, Spargelstechern etc. Werden alle ausbeutet ohne Ende - warum? Weil Leute wie du so unheimlich viel Mitleid mit der armen Wirtschaft haben, die immer rumheult wie schlecht es ihr ginge und dass deshalb alles privatisiert, flexibilisiert und dereguliert werden müsse. Und damit schließe ich Parteien wie SPD und Grüne mit ein. Von denen kannst du als Leiharbeiter genauso wenig erwarten wie von CDU oder FDP.

      Stimmt aber das ist wieder ein anderes Thema und auch da bin ich dagegen.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Die Wirkung ja aber keiner weiss wie sie sich auf die neue Varianten auswirken. Auch ob man es nicht doch weiter geben kann ist nicht bestätigt, zudem denke ich eh das bei der Notzulassung da nicht so genau geprüft wurde.

      Wie gesagt, diese Bedenken sind nachvollziehbar.

      Ich finde es eh komisch das man für eine neue Krankheit einfach mal so einen Impfstoff aus dem Ärmel zaubern kann und für vieles anderen wie z.b. Kreds, Aids ect gibts sowas nicht.

      Statt deswegen Verschwörungstheorien zu verbreiten, könntest du dich ja mal informieren, ob es dafür Gründe gibt. Und selbst wenn es keine gibt, ist das noch lange kein Grund eine Verschwörung anzunehmen.

      Ich denke hier geht es auch wieder nur uns Geld oder Corona wurde wirklich von irgendeiner Pharmafirma gemacht.

      Keine Verschwörungstheorie, die dir nicht dumm genug ist um daran zu glauben. Was kommt als nächstes? Bill Gates frisst Kinder? Die Amis haben das WTC selbst gesprengt? Die jüdische Weltverschwörung?

      Stimmt aber das ist wieder ein anderes Thema und auch da bin ich dagegen.

      Dann bist du aber nicht rechts. Schon gar nicht zu 90 %, wie du so gerne behauptest.

      Andi schrieb:

      Keine Verschwörungstheorie, die dir nicht dumm genug ist um daran zu glauben. Was kommt als nächstes? Bill Gates frisst Kinder? Die Amis haben das WTC selbst gesprengt? Die jüdische Weltverschwörung?

      Die Theorie ist von mir aber ich glaube da nicht dran aber frage mich die Corona entschanden ist, was denkst Du denn? Fledermaus, Labor?

      Andi schrieb:

      Dann bist du aber nicht rechts. Schon gar nicht zu 90 %, wie du so gerne behauptest.

      Ich bin nicht ganz rechts aber kann mich mit den grössten Teil idetifizieren.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Die Theorie ist von mir aber ich glaube da nicht dran aber frage mich die Corona entschanden ist, was denkst Du denn? Fledermaus, Labor?

      https://www.wasistwas.de/details-wissenschaft/wie-entstehen-neue-krankheiten.html schrieb:

      Ähnlich wie Menschen auch, haben die genannten Krankheitserreger grundsätzlich den gleichen Aufbau, besitzen aber einige variierende Eigenschaften. Menschen zum Beispiel haben alle zwei Arme und zwei Beine, aber unterschiedliche Augen- oder Haarfarben.

      Grippeviren beispielsweise folgen alle dem gleichen prinzipiellen Aufbau. Aber einzelne Gruppen von Viren haben bestimmte Merkmale, in denen sie sich von anderen Gruppen unterscheiden. Wissenschaftler können dies feststellen und geben den verschiedenen Grippevirenstämmen entsprechende Namen, etwa H1N1 oder H5N1. Eine Impfung gegen einen der Stämme hilft dann aber nicht gegen die verschiedenen anderen Stämme. Darum muss man jedes Jahr aufs Neue eine Grippeimpfung machen.

      Es entstehen also ständig neue Viren. Bei keinem interessiert die Menschen die Herkunft, nur jetzt beim neuartigen Coronavirus spielt das auf einmal eine Rolle. Keiner weiß, wie Grippenviren erstmalig entstanden sind oder das HI-Virus. Es passiert halt. Genauso wie ständig neue Tier- oder Pflanzenarten entstehen, entstehen dauernd neue Virenarten. So funktioniert unsere Welt nun mal. Es gibt überhaupt keinen Grund dahinter das Wirken irgendwelcher bösen Mächte zu vermuten, es ist ein völlig natürlicher Vorgang. Und warum sollte ausgerechnet das neuartige Coronavirus im Labor entstanden sein? Warum nicht ein x-beliebiges Grippevirus? Daran wird deutlich, dass es Leuten, die sowas behaupten, gar nicht darum geht, der Sache auf den Grund zu gehen, sondern nur darum, ihre politischen Ziele durchzusetzen. Und dass sich Viren von Tieren auf Menschen übertragen, daran hat sich früher auch niemand gestört - Vogelgrippe, Schweinegrippe - hatten wir alles schon. Keiner hat da irgendwelche sinnlosen Theorien aufgestellt. Jetzt haben wir halt quasi die Fledermausgrippe und nur weil die besonders ansteckend ist, kann es nach Meinung einiger da nicht mehr mit rechten Dingen zugehen, sondern es muss der böse Wille von Menschen sein. Dabei können sich die Verschwörungstheoretiker ja nichtmal darauf einigen, ob es jetzt die Amis oder die Chinesen gewesen sein sollen. Ist aber leider typisch Mensch. Wenn's nachts im Hause rumpelt, kann das für manche auch nicht ein völlig banaler Vorgang sein, sondern es muss ein Gespenst gewesen sein. Genauso ist es mit den Corona-Verschwörungstheorien.

      Andi schrieb:


      Ich bin nicht ganz rechts aber kann mich mit den grössten Teil idetifizieren.

      Der größte Teil sind Privatisierungen, Deregulierung und Sozialabbau. Alles Dinge, die ich kritisiert habe und bei denen du mir zugestimmt hast. Da bleibt im Grunde nichts mehr übrig.

      Andi schrieb:


      Es entstehen also ständig neue Viren. Bei keinem interessiert die Menschen die Herkunft, nur jetzt beim neuartigen Coronavirus spielt das auf einmal eine Rolle. Keiner weiß, wie Grippenviren erstmalig entstanden sind oder das HI-Virus. Es passiert halt. Genauso wie ständig neue Tier- oder Pflanzenarten entstehen, entstehen dauernd neue Virenarten. So funktioniert unsere Welt nun mal. Es gibt überhaupt keinen Grund dahinter das Wirken irgendwelcher bösen Mächte zu vermuten, es ist ein völlig natürlicher Vorgang. Und warum sollte ausgerechnet das neuartige Coronavirus im Labor entstanden sein? Warum nicht ein x-beliebiges Grippevirus? Daran wird deutlich, dass es Leuten, die sowas behaupten, gar nicht darum geht, der Sache auf den Grund zu gehen, sondern nur darum, ihre politischen Ziele durchzusetzen. Und dass sich Viren von Tieren auf Menschen übertragen, daran hat sich früher auch niemand gestört - Vogelgrippe, Schweinegrippe - hatten wir alles schon. Keiner hat da irgendwelche sinnlosen Theorien aufgestellt. Jetzt haben wir halt quasi die Fledermausgrippe und nur weil die besonders ansteckend ist, kann es nach Meinung einiger da nicht mehr mit rechten Dingen zugehen, sondern es muss der böse Wille von Menschen sein. Dabei können sich die Verschwörungstheoretiker ja nichtmal darauf einigen, ob es jetzt die Amis oder die Chinesen gewesen sein sollen. Ist aber leider typisch Mensch. Wenn's nachts im Hause rumpelt, kann das für manche auch nicht ein völlig banaler Vorgang sein, sondern es muss ein Gespenst gewesen sein. Genauso ist es mit den Corona-Verschwörungstheorien.

      Da hast Du im Grundsatz schon recht aber trotzdem wäre es intressant zu wissen, dann würden auch die ganzen Vermutungen aufhören. Ich finde es einfach komisch gegen sowas findest man noch einpaar Monaten eine Impfung aber z.b. gegen Aids gits keine.

      Also wird unter umständen die Coronaimpfung auch oft wiederholt werden müssen?

      Andi schrieb:

      Der größte Teil sind Privatisierungen, Deregulierung und Sozialabbau. Alles Dinge, die ich kritisiert habe und bei denen du mir zugestimmt hast. Da bleibt im Grunde nichts mehr übrig.
      Ich bin vorallem gegen mehr Steuern, Abgaben und Überfremdung.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Da hast Du im Grundsatz schon recht aber trotzdem wäre es intressant zu wissen, dann würden auch die ganzen Vermutungen aufhören.

      Wird nicht passieren. Zwar werden momentan soviele Daten gespeichert wie noch nie, von so einer Totalüberwachung, dass nachzuvollziehen wäre, wann welche Virusmutation wo entsteht, sind wir zum Glück noch weit entfernt. Dazu müsste jeder Winkel der Erde permanent mikroskopisch und mit Röntgenstrahlen oder was auch immer gefilmt werden. Gruselige Vorstellung.

      Ich finde es einfach komisch gegen sowas findest man noch einpaar Monaten eine Impfung aber z.b. gegen Aids gits keine.

      Und, weiter? Die Welt ist komisch und funktioniert nicht so, wie du es für sinnvoll erachten würdest. Hast du das nach 30 Jahren noch nicht gemerkt? Möglicherweise gibt es ja nachvollziehbare Gründe, warum es schwieriger ist, gegen das HI-Virus einen Impfstoff zu entwickeln. Musst dich halt mal erkundigen. Ich bin absolut kein Virologe und habe null Ahnung von sowas.

      Also wird unter umständen die Coronaimpfung auch oft wiederholt werden müssen?

      Weiß nicht. Wurde denn schon erforscht, ob die bestehenden Impfstoffe auch gegen die Mutationen wirken? Habe noch nichts gehört, ist wahrscheinlich noch zu früh.

      Andi schrieb:

      Ich bin vorallem gegen mehr Steuern, Abgaben und Überfremdung.

      OK, "gegen Steuern" ist tatsächlich rechts, das war's dann aber auch. Und wzT ist "Überfremdung"?

      Andi schrieb:

      Wird nicht passieren. Zwar werden momentan soviele Daten gespeichert wie noch nie, von so einer Totalüberwachung, dass nachzuvollziehen wäre, wann welche Virusmutation wo entsteht, sind wir zum Glück noch weit entfernt. Dazu müsste jeder Winkel der Erde permanent mikroskopisch und mit Röntgenstrahlen oder was auch immer gefilmt werden. Gruselige Vorstellung.

      Ok ist irgendwie noch verständlich.

      Andi schrieb:

      Und, weiter? Die Welt ist komisch und funktioniert nicht so, wie du es für sinnvoll erachten würdest. Hast du das nach 30 Jahren noch nicht gemerkt? Möglicherweise gibt es ja nachvollziehbare Gründe, warum es schwieriger ist, gegen das HI-Virus einen Impfstoff zu entwickeln. Musst dich halt mal erkundigen. Ich bin absolut kein Virologe und habe null Ahnung von sowas.

      Das ist mir schon klar aber finde es trotzdem etwas verwunderlich das es so schnell ging und das sehen ja manche so.

      Andi schrieb:

      Weiß nicht. Wurde denn schon erforscht, ob die bestehenden Impfstoffe auch gegen die Mutationen wirken? Habe noch nichts gehört, ist wahrscheinlich noch zu früh.

      Ich glaube nicht aber kann mir gut vorstellen das es nicht gegen alles ist und das viele dann Nachimpfen müssen. Auch wieder so ein Grund warum ich mich nicht impfen lassen will. Ich denke eh nicht das Impfen Corona ganz besiegt, was meinst Du?

      Andi schrieb:


      OK, "gegen Steuern" ist tatsächlich rechts, das war's dann aber auch. Und wzT ist "Überfremdung"?

      Ich finde einfach das wir schon genug Einwohner haben und nicht noch viel mehr vertragen könne.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Das ist mir schon klar aber finde es trotzdem etwas verwunderlich das es so schnell ging und das sehen ja manche so.

      Das kann man ja auch gerne so sehen. Das ist nur noch lange kein Grund, irgendwelche bösen Mächte dahinter zu vermuten. Letztes Wochenende gab es bei uns innerhalb einer Viertelstunde strömenden Regen, Hagel und strahlenden Sonnenschein. Fand ich auch sehr verwunderlich. Behaupte aber deswegen nicht, dass irgendjemand unser Wetter manipuliert. Solange es keine triftigen Gründe dafür gibt soetwas anzunehmen, nehme ich es nicht an. Die Außergewöhnlichkeit der Situation allein beweist gar nichts.

      Ich glaube nicht aber kann mir gut vorstellen das es nicht gegen alles ist und das viele dann Nachimpfen müssen. Auch wieder so ein Grund warum ich mich nicht impfen lassen will. Ich denke eh nicht das Impfen Corona ganz besiegt, was meinst Du?

      Das ist beides nicht auszuschließen. Gerade erst heute morgen habe ich einen Artikel auf spektrum.de gelesen über Statistiker, die es auch für unwahrscheinlich halten und die sagen, wir sollten uns eher darauf einstellen noch länger mit dem Virus zu leben. Eines ihrer Argumente war allerdings, dass sich wahrscheinlich zu wenige impfen lassen werden bzw. geimpft werden können, als dass es eine ausreichende Wirkung haben könnte. Dem ließe sich ja zumindest teilweise entgegenwirken, indem sich eben möglichst alle impfen lassen. Eine Krankheit lässt sich eben nur bei flächendeckender Impfung ausrotten.

      Ich finde einfach das wir schon genug Einwohner haben und nicht noch viel mehr vertragen könne.

      Das würde aber bedeuten, du bist gegen Einwanderung. Das Wort "Überfremdung" benutzen nur Rassisten, die prinzipiell nichts gegen Einwanderung haben, solange bloß Leute aus den "richtigen Ländern" (womit sie meinen "von den richtigen Rassen") einwandern. So wie Trump, der Einwanderung von in seinen Augen minderwertigen Mexikanern verhindern wollte, aber offen darum warb, dass mehr Leute aus Norwegen kommen sollten. Das ist 1:1-Nazi-Ideologie.

      Ich habe heute übrigens erstmals einen Corona-Schnelltest gemacht. War unangenehm, kitzelte in der Nase, musste niesen und mein Auge fing an zu tränen. War aber immerhin negativ. Mittlerweile sind Schnelltests ja gut verfügbar. Da finde ich es sinnvoll immer dann einen zu machen z.B. bevor man alte Leute besucht.

      Andi schrieb:

      Das ist beides nicht auszuschließen. Gerade erst heute morgen habe ich einen Artikel auf spektrum.de gelesen über Statistiker, die es auch für unwahrscheinlich halten und die sagen, wir sollten uns eher darauf einstellen noch länger mit dem Virus zu leben. Eines ihrer Argumente war allerdings, dass sich wahrscheinlich zu wenige impfen lassen werden bzw. geimpft werden können, als dass es eine ausreichende Wirkung haben könnte. Dem ließe sich ja zumindest teilweise entgegenwirken, indem sich eben möglichst alle impfen lassen. Eine Krankheit lässt sich eben nur bei flächendeckender Impfung ausrotten.

      Gut das wird sich dann zeigen, noch weiss man ja auch noch nicht wielange das Zeugs hält und ob man es dann auch wirklich nicht weiter geben kann. Das man je nach Impfstoff beim "normalen" Covid zu 90-98% geschützt ist weiss man ja langsam aber nicht wie es sich auf die Muationen auswirkt, vorallem die aus Südamerika schein ja recht krasse zu sein. Ich denke aber schon dass die Impfung von Ältern und risikogruppen eine Entspannung bringen wird, vorallem die Todeszahlen und Krankenhausaufenthalte werde runter gehen.

      Andi schrieb:


      Das würde aber bedeuten, du bist gegen Einwanderung. Das Wort "Überfremdung" benutzen nur Rassisten, die prinzipiell nichts gegen Einwanderung haben, solange bloß Leute aus den "richtigen Ländern" (womit sie meinen "von den richtigen Rassen") einwandern. So wie Trump, der Einwanderung von in seinen Augen minderwertigen Mexikanern verhindern wollte, aber offen darum warb, dass mehr Leute aus Norwegen kommen sollten. Das ist 1:1-Nazi-Ideologie.

      Ich bin vorallem gegen überbevölkerung aber die Überfremdung macht mir auch etwas Angst. Ich sage einfach die Schweiz hat mittlerweile über 8 Mio Einwohner was langsam zuviel ist vorallem wenn es so weiter geht. Langsam wird es Eng und voll, ich finde eine 10 Mio Schweiz ist nicht erstrebenswert und auch nicht Ökologisch vertretbar, aber die Grünen sind ja dafür was ich nicht verstehe!

      Andi schrieb:

      Ich habe heute übrigens erstmals einen Corona-Schnelltest gemacht. War unangenehm, kitzelte in der Nase, musste niesen und mein Auge fing an zu tränen. War aber immerhin negativ. Mittlerweile sind Schnelltests ja gut verfügbar. Da finde ich es sinnvoll immer dann einen zu machen z.B. bevor man alte Leute besucht.

      Ja die Tests sind unangenehm aber ich glaube es sollten bald Speichtests auf den Markt kommen dann wirds angenehmer. Wobei soooo schlimm ists jetzt auch wieder nicht.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Gut das wird sich dann zeigen, noch weiss man ja auch noch nicht wielange das Zeugs hält und ob man es dann auch wirklich nicht weiter geben kann. Das man je nach Impfstoff beim "normalen" Covid zu 90-98% geschützt ist weiss man ja langsam aber nicht wie es sich auf die Muationen auswirkt, vorallem die aus Südamerika schein ja recht krasse zu sein. Ich denke aber schon dass die Impfung von Ältern und risikogruppen eine Entspannung bringen wird, vorallem die Todeszahlen und Krankenhausaufenthalte werde runter gehen.

      Tja, wie bei allem was mit dem Coronavirus zu tun hat gilt: Nichts genaues weiß man nicht. Das Virus ist neu, die Situation einer weltweiten Pandemie ist neu, da kann man auch schlecht Politikern und/oder Wissenschaftlern Vorwürfe machen, wenn sie sich zurückhaltend äußern oder ihre Meinung ändern. Im Gegenteil - es könnte geradezu fatal sein, wenn sich hier jemand festfahren würde. Wie bei allem gilt insbesondere auch hier einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht jeden Blödsinn zu glauben - insbesondere dann, wenn jemand behauptet er habe die "Wahrheit".

      Neulich habe ich dieses Video gesehen, dass mich sehr bewegt hat:


      Schon beängstigend, was Verschwörungstheorien mit Menschen machen. Erinnert mich sehr stark an Sekten. Die Querdenkerei scheint für viele eine Art Ersatzreligion geworden zu sein - mit dem drängenden Bedürfnis, andere zu missionieren. Die Zeugen Jehovas behaupten ja auch, sie hätten "die Wahrheit".

      Ja die Tests sind unangenehm aber ich glaube es sollten bald Speichtests auf den Markt kommen dann wirds angenehmer. Wobei soooo schlimm ists jetzt auch wieder nicht.

      Wollte ich damit auch nicht sagen. Bin aber in der Nase generell etwas empfindlich. Habe freiliegende Adern, die vor deren Verödung oft zu Nasenbluten geführt haben.
      Ich denke auf jeden Fall, dass häufiges, präventives Schnelltesten ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Besserung der Lage ist. Dadurch werden sich Ausbrüche der Krankheit früh erkennen und die Ausbreitung abmildern lassen. Wenn sich alle, die auf der Arbeit mit mehr als 2-3 Menschen zu tun haben regelmäßig testen lassen dürfte das eine bessere Verfolgung der Infektionswege erlauben als die Warn-App, behaupte ich mal. Und man ist auch entspannter im Umgang miteinander. Wenn man weiß, dass beide vorher negativ getestet wurden, kann man auch guten Gewissens mal auf die Abstandregel verzichten.

      Andi schrieb:

      Tja, wie bei allem was mit dem Coronavirus zu tun hat gilt: Nichts genaues weiß man nicht. Das Virus ist neu, die Situation einer weltweiten Pandemie ist neu, da kann man auch schlecht Politikern und/oder Wissenschaftlern Vorwürfe machen, wenn sie sich zurückhaltend äußern oder ihre Meinung ändern. Im Gegenteil - es könnte geradezu fatal sein, wenn sich hier jemand festfahren würde. Wie bei allem gilt insbesondere auch hier einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht jeden Blödsinn zu glauben - insbesondere dann, wenn jemand behauptet er habe die "Wahrheit".

      Absolut richtig aber wie gesagt denn noch sollte man kritsch sein und nicht jeden Müll glauben. :)

      Andi schrieb:

      Schon beängstigend, was Verschwörungstheorien mit Menschen machen. Erinnert mich sehr stark an Sekten. Die Querdenkerei scheint für viele eine Art Ersatzreligion geworden zu sein - mit dem drängenden Bedürfnis, andere zu missionieren. Die Zeugen Jehovas behaupten ja auch, sie hätten "die Wahrheit".

      Muss ich mir echt mal ansehen, danke für den Tipp.

      Andi schrieb:


      Wollte ich damit auch nicht sagen. Bin aber in der Nase generell etwas empfindlich. Habe freiliegende Adern, die vor deren Verödung oft zu Nasenbluten geführt haben.
      Ich denke auf jeden Fall, dass häufiges, präventives Schnelltesten ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Besserung der Lage ist. Dadurch werden sich Ausbrüche der Krankheit früh erkennen und die Ausbreitung abmildern lassen. Wenn sich alle, die auf der Arbeit mit mehr als 2-3 Menschen zu tun haben regelmäßig testen lassen dürfte das eine bessere Verfolgung der Infektionswege erlauben als die Warn-App, behaupte ich mal. Und man ist auch entspannter im Umgang miteinander. Wenn man weiß, dass beide vorher negativ getestet wurden, kann man auch guten Gewissens mal auf die Abstandregel verzichten.

      Ich bin auch eher empfindlich in der Nase denke ich mal, hast Du die Warn- App?
      Absolut richtig, ich würde mich dann auch öfters testen lassen.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Absolut richtig aber wie gesagt denn noch sollte man kritsch sein und nicht jeden Müll glauben. :)

      Das habe ich ja geschrieben. Aber du hast ja leider immer Mal wieder Schwierigkeiten damit, Müll zu erkennen. Das erinnert mich an den Erkenntnistheorie-und-Wahrheitstheorie-Thread. Jetzt über die Feiertage habe ich mal Zeit, da weiter zu machen. Wird Zeit!

      Ich bin auch eher empfindlich in der Nase denke ich mal, hast Du die Warn- App?
      Absolut richtig, ich würde mich dann auch öfters testen lassen.

      Könnte mir gut vorstellen, dass wir damit wieder ein Stück Normalität zurückgewinnen. Soweit ich weiß werden ja in Österreich ja schon Selbsttests an die Schüler verteilt. Wenn das einigermaßen klappt, wird der Schulbetrieb wieder geregelter. Und auch Konzerte und Fernsehshows mit Publikum könnten wieder stattfinden, wenn jeder vorher einen negativen Test mitbringt. Man bräuchte dann nicht mal mehr unbedingt auf Abstände zu achten. Solche Bilder zurückkehrender Normalität würden uns allen vermutlich sehr gut tun.

      Die Warn-App habe ich nicht. Habe die Befürchtung, dass ich dann dauernd in Quarantäne müsste.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andi“ ()

      Andi schrieb:


      Könnte mir gut vorstellen, dass wir damit wieder ein Stück Normalität zurückgewinnen. Soweit ich weiß werden ja in Österreich ja schon Selbsttests an die Schüler verteilt. Wenn das einigermaßen klappt, wird der Schulbetrieb wieder geregelter. Und auch Konzerte und Fernsehshows mit Publikum könnten wieder stattfinden, wenn jeder vorher einen negativen Test mitbringt. Man bräuchte dann nicht mal mehr unbedingt auf Abstände zu achten. Solche Bilder zurückkehrender Normalität würden uns allen vermutlich sehr gut tun.

      1. Schule geht auch gut so halbwegs normal, in der Schweiz wurde nur kurz auf den Onlineunterricht gesetzt. vorallem in unteren Stufen.
      2. Denke auch das man so normaler Leben kann, wird ja teils schon so gemacht z.b. bei DSDS habe sie es so gemacht. Da waren auch einpaar Gäste erlaubt und alle getestet, die konnten dann ohne Abstand sein und sich auch umarmen.
      3. Jedoch müsste man das genau davor machen, ein Test ist ja nur eine Moment "Aufnahme". Also könnte man sich um 12 Uhr Testen lassen, um 14 Uhr anstehen und die Show wäre um 17 Uhr.

      Andi schrieb:

      Die Warn-App habe ich nicht. Habe die Befürchtung, dass ich dann dauernd in Quarantäne müsste.

      Sehe ich genau so habe darum auch keine.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !