Coronavirus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gute Nachrichten:

      https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-04/corona-regeln-jens-spahn-sonderrechte-geimpfte-rki-ansteckungsrisiko schrieb:

      In einem RKI-Bericht an Spahns Ministerium, der dem Blatt vorliegt, heißt es demnach: "Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist das Risiko einer Virusübertragung durch Personen, die vollständig geimpft wurden, spätestens zum Zeitpunkt ab dem 15. Tag nach Gabe der zweiten Impfdosis geringer als bei Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests bei symptomlosen infizierten Personen."

      Und laut Spahn ist die Übertragungswahrscheinlichkeit offenbar so gering, dass die Geimpften auf die Hygienemaßnahmen verzichten können. Wenn jetzt nicht die Mutanten einen Strich durch die Rechnung machen, wäre der Weg frei für die Rückkehr zur Normalität.

      Andi schrieb:

      Gute Nachrichten:

      https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-04/corona-regeln-jens-spahn-sonderrechte-geimpfte-rki-ansteckungsrisiko schrieb:

      In einem RKI-Bericht an Spahns Ministerium, der dem Blatt vorliegt, heißt es demnach: "Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist das Risiko einer Virusübertragung durch Personen, die vollständig geimpft wurden, spätestens zum Zeitpunkt ab dem 15. Tag nach Gabe der zweiten Impfdosis geringer als bei Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests bei symptomlosen infizierten Personen."

      Und laut Spahn ist die Übertragungswahrscheinlichkeit offenbar so gering, dass die Geimpften auf die Hygienemaßnahmen verzichten können.

      Wird man dann sehen ob es so ist noch habe ich nichts davon gehört das Geimpfte z.b. keine Maske mehr tragen müssen. Auch die Seniorenheime haben noch nichts gelockert obwohl dort alle die es wollten geimpft sind.

      Andi schrieb:

      Wenn jetzt nicht die Mutanten einen Strich durch die Rechnung machen, wäre der Weg frei für die Rückkehr zur Normalität.

      Das wird das Problem sein, ich bin eh dafür das man das Reisen vorallem ausserhalb von Europa noch mehr einschränken sollte. Ich meine in Zürich landen pro Woche immer noch 3 Maschinen die nach Südamerika (vorallem Brasilien) gehen. Das ist für mich unverständlich, vorallem Länder mit Mutationen sollten nicht mehr angefolgen werden dürfen.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Wird man dann sehen ob es so ist noch habe ich nichts davon gehört das Geimpfte z.b. keine Maske mehr tragen müssen. Auch die Seniorenheime haben noch nichts gelockert obwohl dort alle die es wollten geimpft sind.

      Das liegt daran, dass dieses Forschungsergebnis auch erst am Sonntag vorgestellt wurde.

      Das wird das Problem sein, ich bin eh dafür das man das Reisen vorallem ausserhalb von Europa noch mehr einschränken sollte. Ich meine in Zürich landen pro Woche immer noch 3 Maschinen die nach Südamerika (vorallem Brasilien) gehen. Das ist für mich unverständlich, vorallem Länder mit Mutationen sollten nicht mehr angefolgen werden dürfen.

      Naja mit negativem Test bzw. vollständiger Impfung zu fliegen sehe ich jetzt erstmal als nicht so problematisch an. Die Mutationen machen allerdings einen Unterschied. Flüge dorthin erscheinen auch mir fahrlässig.

      Andi schrieb:

      Wird man dann sehen ob es so ist noch habe ich nichts davon gehört das Geimpfte z.b. keine Maske mehr tragen müssen. Auch die Seniorenheime haben noch nichts gelockert obwohl dort alle die es wollten geimpft sind.
      Das liegt daran, dass dieses Forschungsergebnis auch erst am Sonntag vorgestellt wurde.

      Ok dann werde ich das die Tage mal suchen und lesen.

      Andi schrieb:


      Naja mit negativem Test bzw. vollständiger Impfung zu fliegen sehe ich jetzt erstmal als nicht so problematisch an. Die Mutationen machen allerdings einen Unterschied. Flüge dorthin erscheinen auch mir fahrlässig.

      Ich sehe Reisen so oder so problematisch ich will eh nicht reisen solange man überrall mit Maske rumrennen/ sitzen muss. Vorallem nicht mit Flugzeug oder Zug, höchstens vielleicht in ein Nachbarland mit dem Auto. Zudem weiss man ja die ob ein Land doch plötzlich auf die Quarantäneliste kommt, darauf habe ich keinen Bock. Vorallem wenn man wie ich kein Homeoffice machen kann und auch etwas an seinen Job und Chef denkt.

      Eine neue Studie der Universität Basel zeigt, dass jeder Zehnte sich stark hinter Verschwörungstheorien stellt. Jüngere Teilnehmer der Umfrage identifizierten sich stärker mit den Aussagen und waren im Durchschnitt gestresster.https://www.20min.ch/story/wer-an-verschwoerungstheorien-glaubt-ist-juenger-als-der-durchschnitt-152327163066
      Hätte ich nicht gedacht das jeder 10. an sowas glaubt. :/
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Ich sehe Reisen so oder so problematisch ich will eh nicht reisen solange man überrall mit Maske rumrennen/ sitzen muss. Vorallem nicht mit Flugzeug oder Zug, höchstens vielleicht in ein Nachbarland mit dem Auto. Zudem weiss man ja die ob ein Land doch plötzlich auf die Quarantäneliste kommt, darauf habe ich keinen Bock. Vorallem wenn man wie ich kein Homeoffice machen kann und auch etwas an seinen Job und Chef denkt.

      Klingt sehr vernünftig. Ich bin ja sehr abgeneigt, wenn (meistens rechte) Zeitungen das Wort "Wahnsinn" gebrauchen um irgendetwas pauschal zu diffamieren, aber jetzt erlaube ich mir so eine Bezeichnung mal selbst: Ich sehe diesen ganzen "Urlaubs-Wahnsinn" ohnehin sehr kritisch. Kenne viele Leute, die es gewissermaßen als Zumutung empfinden nicht 2-3 mal im Jahr in den Urlaub fahren zu können. Ich finde das völlig übertrieben. Urlaub ist eigentlich eine reine Luxusangelegenheit und daher sehe ich die ganze Touristik-Branche kritisch. Klar will man auch mal ein paar Wochen im Jahr ausspannen, aber muss man deswegen immer gleich irgendwo hinfahren? Für mich ist Reisen grundsätzlich Stress, erholen tu ich mich zuhause. Und Land und Leute lernt man auch nicht kennen, wenn man mal zwei Wochen in einem Vier-Sterne-Hotel verbracht hat. Für sowas muss man schon eine längere Zeit dort leben und am besten arbeiten oder sonst irgendwie mit Einheimischen zu tun haben außer mit dem Dienstpersonal im Hotel.

      Eine neue Studie der Universität Basel zeigt, dass jeder Zehnte sich stark hinter Verschwörungstheorien stellt. Jüngere Teilnehmer der Umfrage identifizierten sich stärker mit den Aussagen und waren im Durchschnitt gestresster.https://www.20min.ch/story/wer-an-verschwoerungstheorien-glaubt-ist-juenger-als-der-durchschnitt-152327163066
      Hätte ich nicht gedacht das jeder 10. an sowas glaubt. :/

      Hm, was mich eher überrascht ist, dass es eher jüngere Leute sein sollen. Mit meinem persönlichen Eindruck deckt sich das überhaupt nicht, aber gut - ich habe auch keine systematische Studie durchgeführt.

      Dass es doch so viele sein sollen - na ja gut, hier in Deutschland lässt sich mit Querdenkerei ja prächtig Geld verdienen, da muss es schon ein entsprechend großes Publikum geben. Ohnehin sind die Übergänge zwischen der Querdenker- und der Esoterikszene fließend und Zaubersteine aller Art würden ja nicht so konstant angeboten werden, wenn es nicht auch eine Nachfrage danach gäbe (im Link die Bewertungen lesen, die sind sehr witzig).

      Abgesehen davon wundert es mich, dass es dich wundert. Immerhin vertrittst du mit deiner Ansicht, es gäbe keinen signifikanten menschengemachten Klimawandel selbst eine Verschwörungstheorie. Zu behaupten, dass sich tausende Forscher aus aller Welt zusammengeschlossen haben und über Jahrzehnte hinweg der Menschheit etwas vormachen ist jedenfalls genauso abstrus wie zu behaupten tausende von NASA-Mitarbeiter hätten die Mondlandung bloß inszeniert und würden seit 52 Jahren darüber Stillschweigen bewahren.

      Nichtsdestotrotz muss man bei solchen Studien natürlich auch berücksichtigen, was als Verschwörungstheorie definiert wird. Ich habe die Studie nicht gelesen, aber es gibt ja durchaus Grenzbereiche, sodass sich die Zahl der Verschwörungsgläubigen je nach Grenzziehung verändern kann. Behauptungen wie "Die Juden kontrollieren die Welt" sind sicher falsch und eindeutig den Verschwörungstheorien zuzuordnen. Trotzdem gibt es natürlich zionistische Organisationen wie die ADL, die aktiv die Zusammenarbeit mit Regierungen suchen (von dem israelischen Filmemacher Yoav Shamir dokumentiert) oder in Deutschland die "WerteInitiative" oder das "Naffo", die aktiv Lobbyarbeit für die unsägliche Anti-BDS-Resolution des Bundestags betrieben haben. Und die Autoren des "Spiegel", die über eben letztere Vorgänge berichtet haben, werden mittlerweile von einschlägigen Seiten als antisemitische Verschwörungstheoretiker bezeichnet.
      Ich habe gerade für diesen Beitrag den Artikel rausgesucht und musste dabei feststellen, dass es schwierig ist, den Originalartikel überhaupt zu finden, weil meine Suchmaschine bei den Begriffen "spiegel israel lobby" erstmal nur Artikel ausspuckt, in denen die Autoren beschimpft werden. Den Originalartikel habe ich jetzt auf die Schnelle nur über eine Querverlinkung in einem DW-Artikel gefunden.
      Lange Rede kurzer Sinn, wenn man die journalistische Offenlegung solcher Tatsachen bereits als Verschwörungstheorie diffamiert, wird die Zahl der (angeblichen) Verschwörungsgläubigen natürlich höher.

      Andi schrieb:

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Ich sehe Reisen so oder so problematisch ich will eh nicht reisen solange man überrall mit Maske rumrennen/ sitzen muss. Vorallem nicht mit Flugzeug oder Zug, höchstens vielleicht in ein Nachbarland mit dem Auto. Zudem weiss man ja die ob ein Land doch plötzlich auf die Quarantäneliste kommt, darauf habe ich keinen Bock. Vorallem wenn man wie ich kein Homeoffice machen kann und auch etwas an seinen Job und Chef denkt.

      Klingt sehr vernünftig. Ich bin ja sehr abgeneigt, wenn (meistens rechte) Zeitungen das Wort "Wahnsinn" gebrauchen um irgendetwas pauschal zu diffamieren, aber jetzt erlaube ich mir so eine Bezeichnung mal selbst: Ich sehe diesen ganzen "Urlaubs-Wahnsinn" ohnehin sehr kritisch. Kenne viele Leute, die es gewissermaßen als Zumutung empfinden nicht 2-3 mal im Jahr in den Urlaub fahren zu können. Ich finde das völlig übertrieben. Urlaub ist eigentlich eine reine Luxusangelegenheit und daher sehe ich die ganze Touristik-Branche kritisch. Klar will man auch mal ein paar Wochen im Jahr ausspannen, aber muss man deswegen immer gleich irgendwo hinfahren? Für mich ist Reisen grundsätzlich Stress, erholen tu ich mich zuhause. Und Land und Leute lernt man auch nicht kennen, wenn man mal zwei Wochen in einem Vier-Sterne-Hotel verbracht hat. Für sowas muss man schon eine längere Zeit dort leben und am besten arbeiten oder sonst irgendwie mit Einheimischen zu tun haben außer mit dem Dienstpersonal im Hotel.

      Sehe ich genau so ich kann mich daheim besser erholen als im Urlaub, aber trotzdem fahre ich gerne weg. Vorallem Städte und Strandreisen mag ich sehr gerne, aber muss für mich auch nicht unbedingt jedes Jahr sein. Wir waren zwar sonst immer 2-3 mal weg aber ich vermisse es eigentlich gar nicht sooo dolle.

      Andi schrieb:

      Hm, was mich eher überrascht ist, dass es eher jüngere Leute sein sollen. Mit meinem persönlichen Eindruck deckt sich das überhaupt nicht, aber gut - ich habe auch keine systematische Studie durchgeführt.

      Ich hätte jetzt auch eher ältere erwartet.

      Andi schrieb:

      Dass es doch so viele sein sollen - na ja gut, hier in Deutschland lässt sich mit Querdenkerei ja prächtig Geld verdienen, da muss es schon ein entsprechend großes Publikum geben. Ohnehin sind die Übergänge zwischen der Querdenker- und der Esoterikszene fließend und Zaubersteine aller Art würden ja nicht so konstant angeboten werden, wenn es nicht auch eine Nachfrage danach gäbe (im Link die Bewertungen lesen, die sind sehr witzig).

      Die Kunst da bei ist vorallem es gut zu vermarkten und das die Leute es glauben aber so schwer ist es nicht. Jeder kennt ja die Kaffeefahren für Seniorien bei denen ihnen irgendwelche "Zaubermatten" fürs Bett oder sowas angedreht wird. :D Die Bewertungen von Amazon sind eh oft sehr unterhaltsam. :D

      Andi schrieb:

      Abgesehen davon wundert es mich, dass es dich wundert. Immerhin vertrittst du mit deiner Ansicht, es gäbe keinen signifikanten menschengemachten Klimawandel selbst eine Verschwörungstheorie. Zu behaupten, dass sich tausende Forscher aus aller Welt zusammengeschlossen haben und über Jahrzehnte hinweg der Menschheit etwas vormachen ist jedenfalls genauso abstrus wie zu behaupten tausende von NASA-Mitarbeiter hätten die Mondlandung bloß inszeniert und würden seit 52 Jahren darüber Stillschweigen bewahren.

      Ich sage nicht das es ihn gar nicht gibt ich zweifle einfach den Anteil an und das ist ja irgendwie was anders oder eben auch nicht.

      Andi schrieb:

      Nichtsdestotrotz muss man bei solchen Studien natürlich auch berücksichtigen, was als Verschwörungstheorie definiert wird. Ich habe die Studie nicht gelesen, aber es gibt ja durchaus Grenzbereiche, sodass sich die Zahl der Verschwörungsgläubigen je nach Grenzziehung verändern kann. Behauptungen wie "Die Juden kontrollieren die Welt" sind sicher falsch und eindeutig den Verschwörungstheorien zuzuordnen. Trotzdem gibt es natürlich zionistische Organisationen wie die ADL, die aktiv die Zusammenarbeit mit Regierungen suchen (von dem israelischen Filmemacher Yoav Shamir dokumentiert) oder in Deutschland die "WerteInitiative" oder das "Naffo", die aktiv Lobbyarbeit für die unsägliche Anti-BDS-Resolution des Bundestags betrieben haben. Und die Autoren des "Spiegel", die über eben letztere Vorgänge berichtet haben, werden mittlerweile von einschlägigen Seiten als antisemitische Verschwörungstheoretiker bezeichnet.
      Ich habe gerade für diesen Beitrag den Artikel rausgesucht und musste dabei feststellen, dass es schwierig ist, den Originalartikel überhaupt zu finden, weil meine Suchmaschine bei den Begriffen "spiegel israel lobby" erstmal nur Artikel ausspuckt, in denen die Autoren beschimpft werden. Den Originalartikel habe ich jetzt auf die Schnelle nur über eine Querverlinkung in einem DW-Artikel gefunden.
      Lange Rede kurzer Sinn, wenn man die journalistische Offenlegung solcher Tatsachen bereits als Verschwörungstheorie diffamiert, wird die Zahl der (angeblichen) Verschwörungsgläubigen natürlich höher.

      Es ist schon krass was die für eine Macht/ Einfluss habe, habe mir grade noch das Video angeschaut. Krass wie sich die Mutter und Tante da so reinsteigern können

      Der Typ glaubt ja auch gewisse Sachen sind gekauft und die Quellen sind unssicher, sehe da palarelle zu mir. :D Sein Postcast würde ich mir gerne mal anhören weil manches ist echt schräg. ;D wie das mit dem Kinderblut. Sagen wir es so ich bin gewissen Dingen die man als Verschwörung sieht nicht abgelehnt aber vieles ist auch mir zu abstrackt.

      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Sehe ich genau so ich kann mich daheim besser erholen als im Urlaub, aber trotzdem fahre ich gerne weg. Vorallem Städte und Strandreisen mag ich sehr gerne, aber muss für mich auch nicht unbedingt jedes Jahr sein. Wir waren zwar sonst immer 2-3 mal weg aber ich vermisse es eigentlich gar nicht sooo dolle.

      Zumal die Schweiz ja auch sehr schön ist. Außer Stränden habt ihr doch eigentlich alles.

      Ich sage nicht das es ihn gar nicht gibt ich zweifle einfach den Anteil an und das ist ja irgendwie was anders oder eben auch nicht.

      Zum hundersten Mal: Die Wissenschaftler sind sich einig, dass der menschliche Anteil extrem hoch ist. Dass es dazu keine genaue Zahl gibt, liegt - wie im anderen Thread schon gesagt - daran, dass es unseriös wäre eine auszugeben. Wenn bei der einen Studie 70 % rauskommt und bei der anderen 80 %, kann man nicht einfach 75 % als Mittelwert angeben. Man kann aber sagen, dass der Einfluss sehr hoch ist. Und du unterstellst allen Forschern, dass sie entweder unsauber gearbeitet haben - was der hohen Zahl an Studien schlicht unglaubwürdig ist - oder, dass sie bewusst Zahlen fälschen. Und da ist eben wie bei der Mondlandung: Dass soviele Beteiligte fälschen und über einen so langen Zeitraum dichthalten ist ebenfalls schlicht unglaubwürdig. Zumal auch nicht klar ist, was sie sich davon versprechen sollten. Reich und berühmt könnte man eher werden, wenn man diese angebliche Verschwörung aufdecken würde, nicht indem man mitmacht.

      habe mir grade noch das Video angeschaut. Krass wie sich die Mutter und Tante da so reinsteigern können

      Du meinst das, das ich auf der ersten Seite verlinkt hatte? Ja, bei der Szene wurde mir auch ganz anders. Erinnert mich - wie gesagt - an Sekten. Die Zeugen Jehovas brechen ja auch den Kontakt zu Familienmitgliedern ab, wenn sie sich nicht bekehren lassen wollen.

      Der Typ glaubt ja auch gewisse Sachen sind gekauft und die Quellen sind unssicher, sehe da palarelle zu mir. :D

      Ja, ich musste auch die ganze Zeit an dich denken. Immerhin gibt er zu, dass er seine Behauptungen nicht belegen kann und dass es somit eine Glaubenssache ist. Also eine Art schlechte Religion. Die Frage an ihn oder an dich ist: Wieso sollte man sowas glauben, wenn es keine Beweise dafür gibt? Das ist schlicht unvernünftig!

      Sein Postcast würde ich mir gerne mal anhören weil manches ist echt schräg. ;D wie das mit dem Kinderblut. Sagen wir es so ich bin gewissen Dingen die man als Verschwörung sieht nicht abgelehnt aber vieles ist auch mir zu abstrackt.

      Der Typ deckt aber auch das gesamte Programm ab. Begnügt sich nicht mit der Querdenkerei, sondern glaubt auch noch an die flache Erde, Reptiloiden und eigentlich an alle Verschwörungstheorien, die es überhaupt so gibt. Wie kann man das noch ernst nehmen?

      Andi schrieb:

      Zumal die Schweiz ja auch sehr schön ist. Außer Stränden habt ihr doch eigentlich alles.

      Das stimmt, wobei ich bin nicht so der Fan von Ferien hier weil fühlt sich irgendwie nicht wie Ferien an für mich. Zudem mag ich eher Meer und/ oder Grossstädte und beides haben wir ja nicht zubieten.

      Andi schrieb:


      Zum hundersten Mal: Die Wissenschaftler sind sich einig, dass der menschliche Anteil extrem hoch ist. Dass es dazu keine genaue Zahl gibt, liegt - wie im anderen Thread schon gesagt - daran, dass es unseriös wäre eine auszugeben. Wenn bei der einen Studie 70 % rauskommt und bei der anderen 80 %, kann man nicht einfach 75 % als Mittelwert angeben. Man kann aber sagen, dass der Einfluss sehr hoch ist. Und du unterstellst allen Forschern, dass sie entweder unsauber gearbeitet haben - was der hohen Zahl an Studien schlicht unglaubwürdig ist - oder, dass sie bewusst Zahlen fälschen. Und da ist eben wie bei der Mondlandung: Dass soviele Beteiligte fälschen und über einen so langen Zeitraum dichthalten ist ebenfalls schlicht unglaubwürdig. Zumal auch nicht klar ist, was sie sich davon versprechen sollten. Reich und berühmt könnte man eher werden, wenn man diese angebliche Verschwörung aufdecken würde, nicht indem man mitmacht.

      Sorry aber ich habe keine Lust mehr darüber zu diskutieren, ich sage nur 75% sind hoch und nicht sehr hoch. Dann wäre wir immer noch nicht für 25% verantwortlich.

      Andi schrieb:

      Du meinst das, das ich auf der ersten Seite verlinkt hatte? Ja, bei der Szene wurde mir auch ganz anders. Erinnert mich - wie gesagt - an Sekten. Die Zeugen Jehovas brechen ja auch den Kontakt zu Familienmitgliedern ab, wenn sie sich nicht bekehren lassen wollen.

      Ja genau von Seite 9 war das, ich finde das so Krass, ich habe auch ne ganz andere Ansicht bei gewissen Dingen z.b. auch Corona als meine Eltern. Aber da habe ich gelernt das es oft besser ist einfach die Klappe zu halten.

      Andi schrieb:

      Ja, ich musste auch die ganze Zeit an dich denken. Immerhin gibt er zu, dass er seine Behauptungen nicht belegen kann und dass es somit eine Glaubenssache ist. Also eine Art schlechte Religion. Die Frage an ihn oder an dich ist: Wieso sollte man sowas glauben, wenn es keine Beweise dafür gibt? Das ist schlicht unvernünftig!
      Ka ich geben es ja auch zu das ich falsch liegen kann.

      Andi schrieb:


      Der Typ deckt aber auch das gesamte Programm ab. Begnügt sich nicht mit der Querdenkerei, sondern glaubt auch noch an die flache Erde, Reptiloiden und eigentlich an alle Verschwörungstheorien, die es überhaupt so gibt. Wie kann man das noch ernst nehmen?

      :D :D :D Das stimmt aber er scheint nett zu sein, ich hätte na gute Idee für ne Realitishow: Leute die behaupten die Erde ist Flach suchen das Ende der Welt. :D
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Das stimmt, wobei ich bin nicht so der Fan von Ferien hier weil fühlt sich irgendwie nicht wie Ferien an für mich.

      Kann ich nachvollziehen. Klar, wenn man eh schon dort wohnt. Und euer Land ist ja so klein, dass man relativ schnell alles mal gesehen hat. Bei uns gibt es da dann noch deutlichere Unterschiede - Strände und Häfen im Norden, Wälder in der Mitte und Berge im Süden.

      Zudem mag ich eher Meer und/ oder Grossstädte und beides haben wir ja nicht zubieten.

      Das Meer ist für mich tatsächlich auch der Hauptgrund in Urlaub zu fahren. Ich liebe das Meer und Strände. Großstädte mag ich überhaupt nicht, wobei ich euer Genf aber ganz schön fand. Zumindest das, was ich davon gesehen habe, was zugegebenermaßen nicht mehr als eine Runde um den Genfer See war. Aber das war immer Hochsommer wirklich schön. Abends haben alle Lichter das Dunkel erleuchtet, das vom See reflektiert wurde. Das sah schon schön aus.

      ich sage nur 75% sind hoch und nicht sehr hoch.

      Pff, was soll das heißen? Du bist blöd und nicht blöd!?

      Andi schrieb:

      Wieso sollte man sowas glauben, wenn es keine Beweise dafür gibt?!
      Ka

      Das lasse ich mal so stehen und werde dich zukünftig, wenn es passt, genüsslich daran erinnern. 8P

      :D :D :D Das stimmt aber er scheint nett zu sein, ich hätte na gute Idee für ne Realitishow: Leute die behaupten die Erde ist Flach suchen das Ende der Welt. :D

      Nett ist er sicherlich. Er bräuchte mal einen anstregenden Job, eine eigene Familie oder sonst was, was ihn so auf Trab hält, dass er keine Zeit mehr für seine Theorien hat und wieder in's richtige Leben zurückgebracht wird. Wer viel zu tun hat, hat keine Zeit sich mit soviel Unsinn zu beschäftigen.
      Deine Show-Idee ist brilliant. Da würde sogar ich mal reinschauen.

      Die Kommentare unter dem Video sind übrigens auch sehr lustig:

      Google Sucks schrieb:

      Ich Schliesse diesen Sommer meinen Master in Physik ab und die Regierung hat sich noch immer nicht mit den Bestechungsgeldern gemeldet :(

      Ko Nine schrieb:

      Hat jemand Lust sich meiner Initiative "Querlenker" anzuschließen? Ich dachte mir, ich halte mich einfach nicht mehr an die stvo

      Texas Bloodmoney schrieb:

      Als Mitglied der unterirdisch lebenden Reptilien Elite missfällt es mir, dass diese Geheimnisse in die Öffentlichkeit getragen werden.

      :rofl:

      Und auch schöne, ernstgemeinte Kommentare, die noch viel mehr Likes verdient hätten:

      Emilia Katharina Lang schrieb:

      „ich glaube die meisten Ärzte trauen sich nicht zu äußern“ - komm ich nehme dich mal mit zu uns in die Klinik, Alex. Ich kann dich den Ärzten vorstellen die z.B. Patienten sagen müssen, dass sie wegen ihrer corona Infektion jetzt ins Koma gelegt werden müssen, sie sich von ihren Verwandten telefonisch verabschieden sollen weil man nicht mehr weiß ob sie wieder aufwachen werden. Ich kann dir Leute vorstellen die jung und gesund (sprich ohne Vorerkrankungen) waren und jetzt durch covid nur noch 30% ihres Lungenvolumens nutzen können oder den Schwestern die mehrere Stunden ohne essen und trinken in covidkleidung einen Patienten behandelt haben. Sag diesem Satz bitte ins Gesicht eines Pflegepersonals oder eines Arztes.
      Es tut weh, als jemand der täglich mit diesem Leid konfrontiert wird, so etwas zu hören.

      Ich finde Comic-Superhelden völlig albern. Leute wie diese Frau sind die wahren Helden dieser Erde!

      Andi schrieb:

      Kann ich nachvollziehen. Klar, wenn man eh schon dort wohnt. Und euer Land ist ja so klein, dass man relativ schnell alles mal gesehen hat. Bei uns gibt es da dann noch deutlichere Unterschiede - Strände und Häfen im Norden, Wälder in der Mitte und Berge im Süden.

      Das ist so, wobei überrall war ich auch noch nicht, aber man ist halt schnell irgendwo. Ich meine man ist in max 5 std überrall.

      Andi schrieb:

      wobei ich euer Genf aber ganz schön fand. Zumindest das, was ich davon gesehen habe, was zugegebenermaßen nicht mehr als eine Runde um den Genfer See war. Aber das war immer Hochsommer wirklich schön. Abends haben alle Lichter das Dunkel erleuchtet, das vom See reflektiert wurde. Das sah schon schön aus.

      Genf ist aber keine Grossstadt die Schweiz hat keine Grossstädte, Zürich ist die grösste Stadt und da kann man an 1 Tag alle sehen. Ist kein Vergleich zu z.b. Wien oder Hamburg.


      Andi schrieb:


      Pff, was soll das heißen? Du bist blöd und nicht blöd!?

      Nein es ist so wie mit einem Wasserglas es ist halbvoll oder halbleer es ist Ansichtssache.

      Andi schrieb:


      Nett ist er sicherlich. Er bräuchte mal einen anstregenden Job, eine eigene Familie oder sonst was, was ihn so auf Trab hält, dass er keine Zeit mehr für seine Theorien hat und wieder in's richtige Leben zurückgebracht wird. Wer viel zu tun hat, hat keine Zeit sich mit soviel Unsinn zu beschäftigen.
      Deine Show-Idee ist brilliant. Da würde sogar ich mal reinschauen.

      Der hat einfach zuviel Freizeit das ist echt so.

      Andi schrieb:

      Die Kommentare unter dem Video sind übrigens auch sehr lustig:

      Die Kommis killen alles :D :D :D allgemein ist die Kommentarspalte oft sehr unterhaltsam sei es Youtube oder Amazon.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Während Mutti immer noch auf der Bremse steht und der Wahnsinn mit Tests für Schule und Einkaufen wie auch FFP2 Masken und Terminen in Läden weiter geht mache wir etwas auf. Und zwar: Restaurants und Bars können ab dem 19. April ihre Terrassen wieder öffnen. Öffentlich zugängliche Freizeit- und Unterhaltungsbetriebe sollen analog zu Läden und Museen ihre Innenbereiche wieder öffnen können. Und manches mehr 20min.ch/story/diese-lockerung…-beschlossen-599167927991

      Ich finds gut aber mal sehen ob ich etwas davon machen werde. Resti klingt gut aber mit Maske eher ungemütlich. :(
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      Andi schrieb:

      Was heißt hier "Wahnsinn mit Tests für Schule"? Hast du nicht neulich selbst geschrieben, dass das ein vernünftiger Weg ist?

      Ich finde es unnötig Tests zu machen wenn man sowieso Masken trägt. Ich finde Tests bringen was wenn man z.b. jemand (vorallem Risikogruppen) treffen will ohne Maske.
      Also wenn Tests dann finde ich eher nur für die Stufen ohne Masken.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      OK, nachvollziehbar. Deswegen muss man aber noch nicht gleich von "Wahnsinn" sprechen. "Irrsinn", "Wahnsinn"... - ich habe mittlerweile eine Allergie gegen solche Bild-Zeitungs-Wörter, die bloß Empörung schüren sollen. DAS ist meiner Meinung nach Hysterie!

      Ich finde vor allem, wenn man testet brauch man auch keine Masken mehr. Zwar sind die Schnelltests nicht allzu zuverlässig, aber zuverlässiger als Masken schon, denke ich. Nach allem was ich gelesen habe sind ja eigentlich nur medizinische Masken - und die auch nur wenn man sie so korrekt anfasst, wie sie keiner anfasst und auch nur, wenn man sie regelmäßig wechselt - wirksam.
      Naja, allerdings soll ja "nur" zweimal die Woche getestet werden, also nicht jeden Tag, und da kann ich schon verstehen, dass die Maskenpflicht beibehalten wird. Auch um noch eine Alternative Schutzmaßnahme zum Abstandhalten in der Hinterhand zu haben. Denn das funktioniert in den meisten Schulen sicher nicht, wie ich vermute.

      Andi schrieb:

      OK, nachvollziehbar. Deswegen muss man aber noch nicht gleich von "Wahnsinn" sprechen. "Irrsinn", "Wahnsinn"... - ich habe mittlerweile eine Allergie gegen solche Bild-Zeitungs-Wörter, die bloß Empörung schüren sollen. DAS ist meiner Meinung nach Hysterie!

      Ok wie Du meinst ich habe ne Allergie gegen das Wort "Allerzeiten" wie bestes Spiel oder Film allerzeiten wird so oft verwendet. :D


      Andi schrieb:

      Ich finde vor allem, wenn man testet brauch man auch keine Masken mehr. Zwar sind die Schnelltests nicht allzu zuverlässig, aber zuverlässiger als Masken schon, denke ich. Nach allem was ich gelesen habe sind ja eigentlich nur medizinische Masken - und die auch nur wenn man sie so korrekt anfasst, wie sie keiner anfasst und auch nur, wenn man sie regelmäßig wechselt - wirksam.

      Dem ist nicht hin zuzufügen, sehe ich genau so.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Ok wie Du meinst ich habe ne Allergie gegen das Wort "Allerzeiten" wie bestes Spiel oder Film allerzeiten wird so oft verwendet. :D

      Dann muss Kabel 1 ja dein Hasssender sein :D

      Im dem Zusammenhang stört ich eher der inflationäre Gebrauch des Wortes "Kult". Manche Serien wurden bei uns schon vor (!) der deutschen Erstausstrahlung als "Kultserie" bezeichnet - wie soll das möglich sein? Außerdem sind einige DVD-Vertriebe, die alte, unbekannte Serien herausgebracht haben auf die Idee gekommen, diese als "Kultserien" zu bewerben. So nach dem Motto "'Alte Serien' kann man ja nicht sagen - das Wort 'alt' ist kein Kaufknüller. Also bezeichnen wir sie als 'Kultserien'". "Alt" und "Kult" bedeuten aber nicht dasselbe. Zwar muss eine Serie einige Jahre auf dem Buckel haben um überhaupt eine Kultserie sein zu können, aber nicht jede alte Serie ist automatisch "Kult". Die meisten eher nicht. Aber vielleicht glauben die ja, jemand würde sich glauben lasse machen, er habe einen Kult verpasse und würde dann zugreifen und kaufen... was ich für sehr unwahrscheinlich halte.

      Andi schrieb:

      Dann muss Kabel 1 ja dein Hasssender sein :D

      Schaue so gut wie nie Kabel1, aber stimmt die sagen das oft.

      Andi schrieb:

      Im dem Zusammenhang stört ich eher der inflationäre Gebrauch des Wortes "Kult". Manche Serien wurden bei uns schon vor (!) der deutschen Erstausstrahlung als "Kultserie" bezeichnet - wie soll das möglich sein? Außerdem sind einige DVD-Vertriebe, die alte, unbekannte Serien herausgebracht haben auf die Idee gekommen, diese als "Kultserien" zu bewerben. So nach dem Motto "'Alte Serien' kann man ja nicht sagen - das Wort 'alt' ist kein Kaufknüller. Also bezeichnen wir sie als 'Kultserien'". "Alt" und "Kult" bedeuten aber nicht dasselbe. Zwar muss eine Serie einige Jahre auf dem Buckel haben um überhaupt eine Kultserie sein zu können, aber nicht jede alte Serie ist automatisch "Kult". Die meisten eher nicht. Aber vielleicht glauben die ja, jemand würde sich glauben lasse machen, er habe einen Kult verpasse und würde dann zugreifen und kaufen... was ich für sehr unwahrscheinlich halte.

      LOL das nervt echt und ist falsch nur weil was alt ist ist es nicht Kult.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      Deutschland übertreibt es langsam immer mehr Corona-Notbremse und Ausgangssperre: Diese Regeln gelten jetzt adac.de/news/lockdown-ausgangssperre/ Was meint ihr dazu? Ich bin froh nicht in De zu leben, ich finde langsam haben Mutti und co echt nicht mehr alle Tassen im Schrank. %) %) %)

      Ganz intressant finde ich auch das Neue Petitionen /Wegen Ausgangssperre: Anteilige Rückerstattung der Autotaxe gefordert: tageblatt.lu/nachrichten/luxem…g-der-autotaxe-gefordert/ Finde ich gut eigentlich sollte man eh weniger Steuer zahlen müssen finde ich weil wir vieles nicht mehr können und dürfen.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Der Sinn der nächtlichen Ausgangssperre erschließt sich mir auch nichts. Habe zumindest nicht davon gehört, dass nächtliche Treffen Superspreader-Events wären. Was ist denn die Begründung der Bundesregierung? Hast du die auch gelesen oder hast du nur einen Grund gesucht mal wieder das Wort "Mutti" loszuwerden?

      Andi schrieb:

      Der Sinn der nächtlichen Ausgangssperre erschließt sich mir auch nichts. Habe zumindest nicht davon gehört, dass nächtliche Treffen Superspreader-Events wären. Was ist denn die Begründung der Bundesregierung? Hast du die auch gelesen oder hast du nur einen Grund gesucht mal wieder das Wort "Mutti" loszuwerden?

      Nein habe ich nicht ich sehe das auch keinen Grund vorallem sind Nachts ja oder oder so weniger unterwegs.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !