Teaser Trailer zum neuen Kino-Abenteuer mit Winnie Puuh und CHRISTOPHER ROBIN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gedanken zum Trailer:

      -Noch ein Film, bei dem sich eine historische Person im Grabe rumdrehen würde: In dem Fall der echte Christopher Robin Milne, der zeitlebens wütend auf seinen Vater war, weil der ihn öffentlich ausschlachtete.
      -Disney hat es ernsthaft nötig mit "From the studio that brought you..." zu werben????
      -Ohne den Film gesehen zu haben erinnert mich dieser hier an "Ted". Scheint einer der seltenen Fälle zu werden, in denen es erst die Parodie gab und dann das "Original"
      -Welche Zielgruppe soll dieser Film eigentlich ansprechen?
      -Ach egal, was interessiert mich der ganze Franchise-Mist. Weckt mich, wenn Disney mal wieder was Neues macht.

      Andi schrieb:

      -Noch ein Film, bei dem sich eine historische Person im Grabe rumdrehen würde: In dem Fall der echte Christopher Robin Milne, der zeitlebens wütend auf seinen Vater war, weil der ihn öffentlich ausschlachtete.


      Na ja, der "Saving Christopher Robin"-Zug ist halt schon abgefahren. Was macht man dann? Eine "Grown-ups need to learn how to be children again" Geschichte à la "Hook". Aber ich mag ja so Geschichten generell. :]

      Andi schrieb:

      Disney hat es ernsthaft nötig mit "From the studio that brought you..." zu werben????


      Nee, aber sie mögen's theatralisch. :D

      Andi schrieb:

      Ohne den Film gesehen zu haben erinnert mich dieser hier an "Ted". Scheint einer der seltenen Fälle zu werden, in denen es erst die Parodie gab und dann das "Original"


      Na, vielleicht solltest du dir dann Ted mal anschauen... :/

      Andi schrieb:

      Welche Zielgruppe soll dieser Film eigentlich ansprechen?


      Familien vemutlich??? ;)

      Andi schrieb:

      Ach egal, was interessiert mich der ganze Franchise-Mist. Weckt mich, wenn Disney mal wieder was Neues macht.


      Wer sagt ihm, dass Schneewittchen und sieben Zwerge auf einem Märchen der Gebrüder Grimm basiert? :X

      Übrigens, Nutcracker and the Four Realms steht diesen November an. :P

      TheLuckyRabbit schrieb:

      Was macht man dann?

      Es lassen.

      Na, vielleicht solltest du dir dann Ted mal anschauen... :/

      Ich weiß nicht. Für Vulgärhumorkomödien konnte ich mich noch nie begeistern.

      Familien vemutlich??? ;)

      Mal gespannt, ob das funktioniert. Bisher wirkt "Winnie Puuh" auf die meisten Erwachsenen ja eher abschreckend.

      Wer sagt ihm, dass Schneewittchen und sieben Zwerge auf einem Märchen der Gebrüder Grimm basiert? :X

      Wer erklärt ihr den Unterschied zwischen Verfilmung und Franchise?

      Übrigens, Nutcracker and the Four Realms steht diesen November an. :P

      Ja, einer in Mitten von lauter Franchise-Filmen. Früher war es umgekehrt. Und selbst bei diesem Film wird auf Bewährtes gesetzt. Der "Nussknacker" ist kein Unbekannter in der jüngeren Kulturgeschichte. Und vom Format her scheint er das "Alice/Cinderella/Oz"-Klischee zu bedienen. Erinnert an frühere Zeiten, wo Studios auch zig-mal die immer gleichen Filme drehten, aber wenigstens noch jedem eigene Titel und Figurennamen gaben. Heute wird gar nicht mehr der Anschein erweckt, etwas neues zu liefern, sondern einfach ganz hemmungslos "2", "3", "4" usw. hintendran gehängt.

      Der einzige kommende Disneyfilm, den ich mit einer gewissen Spannung erwarte, ist die angekündigte Verfilmung von "Artemis Fowl". Wird zwar wahrscheinlich auch wieder ein Franchise, aber momentan muss man ja schon froh sein, wenn sie wenigstens ein Neues starten und nicht einfach alte wiederbeleben. Auch ist Fantasy ja eigentlich überhaupt nicht mein Ding, aber diese Reihe, soll ja, soweit ich gehört habe, eine gewisse Kantigkeit besitzen.
      Mal gespannt, ob das funktioniert. Bisher wirkt "Winnie Puuh" auf die meisten Erwachsenen ja eher abschreckend.


      Das gilt für Deutschland. Vielleicht auch noch auf Europa, das mag ich nicht zu beurteilen.

      Aber sobald du sowohl westlich als auch östlich guckst, kommst du mit der Aussage nicht mehr weit! In Amerika ist Winnie Puuh schon hoch angesehen, aber in China oder Japan ist das praktisch das Heiligtum schlechthin. Also in den Märkten Nordamerika und Asien wird dieser Film einschlagen wie eine Bombe!
      In Europa könnte das Ding floppen, da bin ich bei dir. Wird sich zeigen. Aber das hier erfolgreich zu machen, ist schon ne große Aufgabe ans Marketing.

      Andi schrieb:

      Sweet. Kann man nicht anders sagen. Vorhersehbar, voller schlechter Klischees und Stereotypen, aber doch irgendwie sweet.


      ... Ich gehe mal schnell raus, um nachzusehen, ob die Schweine schon fliegen gelernt haben... ;)

      Aber jetzt mal im ernst: Ich werde mir den Film sicher ansehen, vorallem wegen Ewan McGregor und Hayley Atwell, aber auch weil ich solche Geschichten mag. Es ist ein bisschen wie eine Kuscheldecke, die man über Jahre hinweg aufbewahrt hat. Man weiss nicht, ob sie noch so flauschig ist, wie damals, aber das Gefühl ist noch da.

      Andi schrieb:

      TheLuckyRabbit schrieb:


      ... Ich gehe mal schnell raus, um nachzusehen, ob die Schweine schon fliegen gelernt haben... ;)

      Hä?


      Ich meine nur, weil du so wild entschlossen dazu warst, den Film nicht zu mögen. Dir aber jetzt eingestehst, dass er zwar immer noch nicht dein Ding ist, trotzdem aber irgendwie süss.

      (P.S.: Das "Hä?" ist wohl die Schweizerdeutscheste aller Antworten! :P )