Disney will 20th Century Fox KAUFEN!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Naja ich persönliche finde, das Disney mal aufhören sollte alles aufzukaufen.
      Wenn das so weiter geht, hat Disney bald ein Monopol was nicht sonderlich super wäre aus meiner Sicht.
      Dann laufen ja auch bald Filme wie Alien VS Predator unter Disney.

      Disney Alien VS Predator, oh man ich muss bei dem gedanken gerade echt schmunzeln.

      Einziger Vorteil: Die X-Men / Fantastic Four sind endlich wieder bei Marvel.

      Andi schrieb:

      PS: Mittlerweile sind wir ja ganz weit vom eigentlichen Thema dieses Threads weg, daher dürfen die letzten Beiträge gerne ausgelagert werden


      Tja, ich hab ja vorgewarnt, dass ich eine Quasselstrippe bin. :D Darum bin ich jetzt auch besser ruhig und widme mich dem eigentlichen Thema... was was war das noch? ... Ah, ja, "Disney will 20th Century Fox KAUFEN!!"
      ...
      ...
      Ich weiß auch nicht so genau, was ich davon halten soll.. ich denke, dass es ihnen schon überwiegend um die fehlenden Marvel-Helden ging und ggf. Avatar..aber irgendwie.. ich meine, Fox besteht aus so unfassbar vielen Franchises und Filmen und und und.. oO Aber noch ist der Deal ja nicht 100%ig durch? :O
      @TheLuckyRabbit Och nö, mach dich bitte weiter! Wir sind ja schließlich zum plaudern hier! Und ich finde es schön mal mit jemandem ausführlich über sowas reden zu können. Im persönlichen Umfeld ist das ja doch schwieriger...
      Mister Forenverwalter @ZackundCodyFan1991 kann ja einfach einen neuen Thread draus machen bzw. es einem anderen anhängen.

      @LionQueen Ja, die US-Kartellbehörde muss den Deal noch genehmingen. Soviel ich gelesen habe, hat sich Murdoch allerdings schon mit Trump persönlich drüber unterhalten und der hat natürlich nichts dagegen. Klar, tut ja gerne so als würde er Politik für kleine, mittelständische Unternehmen machen, aber eigentlich interessieren ihn nur die milliardenschweren Riesenkonzerne. Behaupte ich zumindest. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass eine Kartellbehörde unter der aktuellen Regierung das Vorhaben stoppt. Allenfalls gibt es vielleicht die Bedingung, dass bestimmte Teile abgegeben werden sollen. Ich vermute daher, dass Murdoch und Iger sich deswegen vorausschauend darauf geeinigt haben das FOX-Network bei der News Corp zu belassen, obwohl es als Entertainment-Sender ja bei Disney besser aufgehoben wäre, wo ja neben dem Hollywood-Studio auch die Fernseproduktionsgesellschaft und der kleine Sender FX hinwandern.

      Laut einigen Analysten sei Disneys Hauptinteresse an dem Deal genügend Material für Disneys eigenen kommenden Streaming-Dienst zu haben, um Netflix ordentlich die Stirn bieten zu können. Frag mich übrigens, was dann aus hulu werden soll, an dem Disney ja jetzt zwei Drittel hält.

      Was mich an der Sache mit am meisten beunruhigt ist, dass der Kauf in Anteilen bezahlt wird (und nicht in Cash). Rupert Murdoch wird dadurch auf einen Schlag zu einem der größten Teilhaber Disneys und hat da dann demzufolge großen Einfluss. Wenn man liest, wie sehr er sich sein jetzt schon bestehendes Nachrichtenimperium zurechtgebogen hat, beunruhigt mich der Gedanke, nun künftig auch Disney politisch in seine Richtung lenken zu wollen...
      Nee, alle Bluth Filme gehören nicht zu Fox.. Mit den Bluth-Filmen ist das etwas kompliziert, da hatte ich mich neulich erst belesen, aber ich bekomme es schonwieder nicht mehr zusammen xD Aber was ich auf Anhieb weiß ist, dass eigentlich nur 2 Bluth-Filme zu Fox gehören. Ein paar Fakten muss ich nochmal nachgooglen, aber ich versuche es mal:

      Mrs. Brisby wurde von "Don Bluth Productions" produziert (und der Kurzfilm Banjo the Woodpile Cat auch), das war das erste Studio, das Bluth zusammen mit Gary Goldman, John Pomeroy und 9 weiteren Ex-Disney Animatoren geründet hat, nachdem diese alle Disney verlassen hatten.

      Nachdem das Studio aber pleite gegangen ist (den Part mit der PC-Spiel Firma skippe ich mal), haben Bluth, Goldman und Pomeroy zusammen mit Morris Sullivan die "Sullivan Bluth Studios" gegründet. Dort wurden dann folgende Filme produziert (teilweise in Kooperation mit diversen anderen Studios und natürlich Distributoren): Feivel der Mauswanderer (+Amblin Entertainment, wo Steven Spielberg als Produzent mit drin hängt), In einem Land vor unserer Zeit (+ wieder Amblin Entertainment/Spielberg und Lucasfilm), Charlie - Alle Hunde kommen in den Himmel (+Goldcrest - hier endete die Zusammenarbeit mit Spielberg wieder) - Im Übrigens hat Bluth mit keinem der zahlreichen Fortsetzungen, die aus all diesen Filmen entsprungen sind, irgendetwas zu tun.
      Und dann sind da natürlich noch Rock-a-Doodle (+Goldcrest), Däumeline (bei welchem die Leute irgendwie nun auch denken, dass der zu Disney gehört, was Quatsch ist, denn der gehört zu Warner Bros.), A Troll In Central Park (Der Zaubertroll oder so ähnlich ist der deutsche Titel; gehört zu Warner Bros.), The Pebble and the Penguin (hier bin ich zu faul, über den deutschen Titel nachzudenken, wieder + Warner).
      Zu den Sullivan Bluth Studios wird Mrs Brisby im Übrigen trotzdem auch gezählt, obwohl der Film genau genommen von einem "anderen" Studio produziert wurde.

      Und jetzt erst kommen wir wirklich zu Fox. Nachdem die Filme ab Rock-a-Doodle kein Plus in die Kasse der Sullivan Bluth Studios gebracht haben, wurden Bluth und Goldman vom damaligen Fox Vorsitzenden Bill Mechanic engagiert, die Chefs der neu gegründeten "Fox Animation Studios" zu werden. Die Firma wurden tatsächlich aus dem Grund gegründet, im direkten Wettbewerb mit den erfolgreichen Disney Studios zu sein. Dass Anastasia also gerne für einen Disneyfilm gehalten wird, ist offensichtlich ganz im Sinne von Fox gewesen. :D Und Anastasia und Titan A.E. sind auch die einzigen Kinofilme von Don Bluth, die das Studio je produziert hat, bis es wieder geschlossen wurde. "Bartok, der Großartige" ist ein weiterer DTV-Film von Bluth, das von dem Studio stammt (und so ziemlich das einzige Sequel, an dem sowohl Bluth als auch Goldman tatsächlich mitgewirkt haben).

      Soviel zu Don Bluth. ^^

      Mit Fox und den Animationsfilmen geht es jedoch noch weiter, denn nachdem die ursprünglichen Fox Animation Studios geschlossen wurden, wurde stattdessen "20th Century Fox Animation" gegründet. Sinn? Wer weiß. Zu dem Studio gehören jedenfalls The Simpsons Movie, Der Fantastische Mr. Fox (Stop Motion) und Manolo und das Buch des Lebens.
      Außerdem hat Fox 1997 die BlueSky Studios aufgekauft, welche zuvor überwiegend ein Visual Effects Studio waren. Und mal abgesehen von Anastasia, Titan A.E., dem Simpsons Film, Mr Fox und Book of Life ist das wahrscheinlich der tragischste 'Verlust' an Disney, was die Unabhängigkeit von eben diesen angeht. Was alles zu BlueSky gehört dürfte ja bekannt sein: Alle Ice Age Filme, Robots, Horton hört ein Hu, die beiden Rio Filme, Epic, Peanuts Movie und nun Ferdinand. Dazu haben sie noch etliche Filme in der Entwicklung und Produktion.

      Was vielleicht auch noch ganz interessant ist, ist dass aus Amblin Entertainment von Steven Spielberg das Studio "Amblimatio"n hervorgegangen ist (Feivel 2, 4 Dinos in New York, Balto) und aus diesem wiederum ist DreamWorks hervorgegangen. Und nachdem DreamWorks seine Filme zunächst selbst vertrieben hat und dann Paramount, übernimmt 20th Century Fox das seit 2013. Wobei auch der Vertrag bald endet und das ab 2019 wohl Universal übernimmt. ^^ Aber zu den Filmen, die von Fox vertrieben wurden zählen Die Croods, Turbo, Mr Peabody und Sherman, Drachenzähmen 2, Die Pinguine von Madagaskar, Home, Trolls, Boss Baby und der kommende Captain Underpants Film. Allerdings weiß ich nicht, welchen Einfluss der Deal mit Disney auf die Filme hat, an welchen Fox lediglich die Vertriebsrechte hat, nicht aber die Produktionsfirma ist - denn die ist bei den genannten nach wie vor DreamWorks.

      Ein weiterer Fun Fact: NBCUniversal wollte eigentlich auch den Fox Deal, den Disney nun (vielleicht) bekommt. Neben natürlich (u.A.) Universal Pictures gehören Amblin Entertainment, Amblimation und DreamWorks zu NBCUniversal, sowie Illumination (Ich - Einfach unverbesserlich, Minion Filme, Pets, Sing..) - Also so oder so: Die Welt ist klein und wirr!


      So, das war mal wieder ein längerer Beitrag. :D
      @LionQueen Schön, dass sich noch jemand so gut mit Hollywoodstudios auskennt! Den meisten Leuten ist ja leider nicht mal bewusst, dass die meisten großen klassischen Studios heute nur noch verleihen und wenig bis nichts selbst produzieren.

      LionQueen schrieb:


      Mit Fox und den Animationsfilmen geht es jedoch noch weiter, denn nachdem die ursprünglichen Fox Animation Studios geschlossen wurden, wurde stattdessen "20th Century Fox Animation" gegründet. Sinn? Wer weiß. Zu dem Studio gehören jedenfalls The Simpsons Movie, Der Fantastische Mr. Fox (Stop Motion) und Manolo und das Buch des Lebens.

      Ohne mich damit beschäftigt zu haben behaupte ich mal, dass der Simpsons-Film ganz einfach von Gracie Films und Fox Television hergestellt wurde - also den Firmen, die auch die Serie produzieren. Da aber das Wort "Television" nicht so gerne bei Kinoproduktionen gesehen ist (nicht umsonst wurde aus "Walt Disney Television Animation" für Kino- und DTV-Produktionen "DisneyMovieToons"), musste einfach ein neuer Name her und so kamen sie auf den naheligendsten und unkreativsten: 20th Century Fox Animation. Der Stop-Motion-Film wurde mit Sicherheit von einem auf diese Technik spezialisierten Studio hergestellt und das Fox Animation wurde bestimmt nur für ein paar Groschen "reingekauft".
      Habe die 3 Filme von dem ominösen 20th Century Fox Animation Studio eben nochmal gegoogelt. Da der Fokus gestern auf der Frage lag, welche Bluth Filme zu Fox gehören, habe ich da nicht weiter drauf geachtet, verzeih :D Aber stimmt, alle 3 wurden von anderen Studios produziert und nur von Fox vertrieben. Manolo und das Buch des Lebens (Book of Life) von Reel FX Creative Studios, Mr. Fox von American Empirical Pictures und, wie du richtig vermutet hast, der Simpsons Film von Gracie Films.^^ Ansonsten steht zu dem ominösen Studio auch nicht viel bei wikipedia, da liegt der Fokus schnell auf BlueSky.^^

      Auskennen, najaaa...ich versuche es sehr, aber teilweise ist das so verwirrend, wie viele Tochterstudios und Partnerstudios eigentlich zu einem großen Studio gehören. Dass die größeren Studios mit ihrem eigneltichen Namen nur noch den Vertrieb darstellen habe ich aber schon früher mitbekommen. Gerade das führt zu Verwirrungen, zumindest habe ich den Eindruck. Viele gehen automatisch davon aus, dass z.B. Ich - Einfach unverbesserlich von Universal produziert wurde. Das Logo ist auf der Blu-ray und läuft natürlich groß und breit über den Screen, bevor der Film anfängt. Dass danach noch das Illumination Logo kommt, wird wohl übersehen... Dann wiederum gehört Illumination zu Universal, aber erstere haben den Film produziert, während letztere nur der Vertrieb sind - das meine ich mit verwirrend. :D Noch schlimmer ist es bei Filmen, die weltweit, je nach Land, unterschiedliche Vertriebe haben. :D Oder eben wie bei Dreamworks, die aller paar Jahre einen anderen Vertrieb für ihre Filme haben.
      @LionQueen Danke vielmals! Ich wusste du würdest Licht in diese verschwurbelte Sache bringen. :D Ich selbst wusste nur noch das Don Bluth eigentlich so gut wie keine Rechte an seinen eigenen Filmen hat. Und mit dem filmischen Rechtswesen kenne ich mich schon gar nicht aus. %)

      @Andi Wann wird unsere Fantasy/SciFi-Diskussion eigentlich verlegt? Ich möchte diesen Thread nicht vollspammen, aber mir brennt es schon förmlich in den Fingern. Muss dir unbedingt über meine Erfahrungen mit Ritter und Burgen erzählen und wie vernarrt ich in das Zeug war. Das Heiligabend Gespräch hat so einige Erinnerungen aufgefrischt. :D Ausserdem will ich mich noch zu dem interessanten "Mittelalterfilm=Fantasy"-Problem das du angesprochen hast äussern.
      @Andi Ich werde es mal so lassen das Problem ist eben würde ich einzelne Beträge verschieben würde die "Unterhaltung" keinen Sinn mehr machen. Zudem haben viele Beträge auch mehrere Inhalten und ich kann sie nicht einfach verschieben, deshalb denke ich lassen wir das so und Diskutieren einfach im neuene Thread weiter. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      TheLuckyRabbit schrieb:

      @LionQueen Danke vielmals! Ich wusste du würdest Licht in diese verschwurbelte Sache bringen. :D Ich selbst wusste nur noch das Don Bluth eigentlich so gut wie keine Rechte an seinen eigenen Filmen hat. Und mit dem filmischen Rechtswesen kenne ich mich schon gar nicht aus. %)


      Das Urheberrecht ist sowieso so eine verzwickte Angelegenheit, da blicke ich auch nur bedingt durch xD Bei der Don Bluth Sache musste ich ja auch nochmal nachlesen. Manches bleibt eben nur stellenweise hängen. :D