Silly Symphonies

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Silly Symphonies

      Ich wollte mal in die Runde fragen: Kennt ihr die Reihe überhaupt? Wie findet ihr sie? Habt ihr irgendwelche Episoden, die ihr mögt oder interessant findet?

      Wie ihr sicher alle inzwischen wisst, liebe ich diese Serie so ziemlich schon seit Kindesbeinen. Obwohl ich, als ich klein war, wohl kaum begriffen hatte, dass das ganze eine Serie war. ^o) Ich glaube, ich habe als Kind sehr gerne Die drei kleinen Schweinchen geschaut. Aber seit ich älter bin, habe ich eine völlig neue Sichtweise auf diesen Zeichentrick bekommen und gelernt ihn aus völlig anderen Gründen zu bewundern, zu mal er das "Goldene Zeitalter" der Disney Studios einläutete. Man findet ausserdem hier und da kleine Animationsexperimente, die für mich immer sehr interessant anzuschauen sind.
      Obwohl ich eigentlich ein sehr musikinteressierter Mensch bin, gefallen mir die "Silly Symphonies" von allen Cartoon-Reihen am wenigsten. Ich vermute, das liegt am Fehlen kontinuierlicher Figuren und den eher "zahmen" Geschichten. Schlecht sind sie deswegen nicht, und und gerade unter den ganz alten, noch in schwarzweiß produzierten, gibt es manche Perle zu entdecken.

      Trotzdem muss ich gestehen, dass ich, wenn ich die Wahl zwischen einem SS und einem MM, DD oder G Cartoon hätte, immer einen der letzteren wählen würde. Gerade deswegen kenne ich aber eigentlich auch zu wenige SS, um diese wirklich qualifiziert beurteilen zu können. Das sollte ich wohl mal ändern...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andi“ ()

      @Andi , "Ändern" musst du das nicht. Man sollte sich nie zwingen etwas zu schauen, was man nicht mag. Führt nie zu einem besonders guten Ergebnis. ;)

      Es ist ja auch nicht gerade die einfachste musikbezogene Reihe zum Durchschauen. Man muss altes Zeichentrick mögen und/oder damit aufgewachsen sein und nicht mal das ist ein Garant dafür, in der Lage zu sein, Silly Symphonies mögen zu können. Die Animation kann von gut bis "Was zur Hölle war das?! Schmeisst es in das Höllenloch aus dem es kam!!" gehen. :D Und ich pflichte dir auch bei, dass sie eher "zahm" und für ein jüngeres Publikum gedacht waren. Da waren sogar die zeitgleichen Mickey Mouse Trickfilme "mutiger". ^o)

      TheLuckyRabbit schrieb:

      @Andi , "Ändern" musst du das nicht. Man sollte sich nie zwingen etwas zu schauen, was man nicht mag. Führt nie zu einem besonders guten Ergebnis. ;)

      Jein. Um wirklich sagen zu können, dass man etwas nicht mag, muss man es schon gesehen haben, sonst ist es bloß eine unbegründete Vermutung. Ich habe zwar einige SS gesehen, aber bei Weitem nicht alle und viele davon als Kind. Heute sehe ich manche Sachen vielleicht anders. Ich würde außerdem nicht sagen, dass ich sie nicht mag, ich mag bloß die anderen Reihen lieber.
      Ganz zu schweigen davon, dass ich sowieso vorhabe, mir alle Disney-Cartoons einmal anzusehen. Wobei ich die allermeisten außerhalb der SS schon gesehen haben dürfte.

      Und wenn ich so drüber nachdenke, dann gefallen mir eigentlich die Pluto-Cartoons am wenigsten, und das noch nicht mal weil ich kein Tier- und absolut kein Hunde-Fan bin, sondern weil sie größtenteils einfach langweilig und unlustig sind. Und dafür hab ich sie viel zu oft gesehen, weil sie komischerweise gefühlt viel zu oft gezeigt werden. Gibt ja auch nicht so viele. Da ist die Wiederholungsgefahr groß. Am seltensten habe ich definitv die schwarzweißen MM und SS gesehen, weil die ja leider größtenteils gar nicht gezeigt werden - und das obwohl die wirklich gut sind. Und obwohl sie so alt sind, wirken sie auf mich gerade deswegen "frisch", weil man sie noch nicht so oft gesehen hat. Cartoons wie "Mickys Wohnwagen" hingegen kenne ich quasi Szene für Szene auswendig.

      Es ist ja auch nicht gerade die einfachste musikbezogene Reihe zum Durchschauen. Man muss altes Zeichentrick mögen und/oder damit aufgewachsen sein und nicht mal das ist ein Garant dafür, in der Lage zu sein, Silly Symphonies mögen zu können.

      Na gut, das ist bei mir nun wirklich kein Problem. Ich glaube es gibt nicht allzuviele in unserer Generation, die so viele 20er-/30er-Jahre-Filme gesehen haben, wie ich. Und dabei sind das noch nicht mal sehr viele. Ich habe noch nie verstanden, warum für die meisten Leute das (möglichst junge) Alter einer Produktion wichtiger ist, als die Qualität. Oder wie es ein Schulkollege mal sagte: "Bei schwarzweiß schalt ich sofort weg". Als ob das irgendwas aussagen würde. Wir reden hier ja nicht über Wissenschaft, wo alte Werke uninteressant sind, weil sie nicht mehr dem aktuellsten Stand entsprechen.

      Andi schrieb:

      Ganz zu schweigen davon, dass ich sowieso vorhabe, mir alle Disney-Cartoons einmal anzusehen. Wobei ich die allermeisten außerhalb der SS schon gesehen haben dürfte.


      Na, dann kommst du wirklich nicht um SS herum. :D Aber es freut mich, dass du dich nicht so leicht entmutigen lässt. Ich hoffe, dass es dir ein paar neue und interessante Einblicke gibt. Vielleicht entdeckst du ja ein paar Animationsexperimente, die den späteren Disneyproduktionen geholfen haben oder kannst über die missglückten Experimente lachen.

      Andi schrieb:

      Ich habe noch nie verstanden, warum für die meisten Leute das (möglichst junge) Alter einer Produktion wichtiger ist, als die Qualität.


      Den Satz würde ich sofort unterschreiben. Ich hab selbst Freunde, die so denken und das ist dann immer eine Zumutung ihnen zu erklären, dass nur weil es alt ist, es nicht automatisch schlecht macht. Es ist halt einfach anders. Es hat so eine spezielle Art an sich.
      Ich mochte und mag die Silly Symphonies sehr gerne. Wir haben viele davon noch auf VHS Kassette. Gerade letztens habe ich wieder ein paar geguckt.
      "Das Hässliche Entlein", "die drei kleinen Schweinchen" und "Die Alte Mühle", "Die Schildkröte und der Hase" habe ich sehr oft gesehen, oder auch "Die Drei Waisenkätzchen". Letztere mochte ich als Kind besonders gern.
      Ich musste gerade nachsehen wie der andere heißt, aber der "Der Vetter vom Lande" war auch immer super! Da habe ich mich scheckig gelacht wie der betrunken umherwankt XD
      Und zu Weihnachten gab es auch ein oder zwei Silly Symphonies die wir oft gesehen haben und die ich immer noch gern hervorhole.

      Es gab auch diesen einen Mickey Film wo er ein verrückter Wissenschaftler ist und irgendwas mit einem mysteriösen Serum und einer Fliege und einer Spinne, glaube ich, aber das war vielleicht ein normaler Cartoon und kein Silly Symphony.

      Jetzt wo ich die Liste mal gesehen habe würde ich die gern mal alle sehen. Ich glaube ich habe etwa die Hälfte gesehen. Vielleicht ein bisschen mehr aber definitiv nicht alle.

      Hast du oder habt ihr Favoriten?
      Ich bin mir gerade nicht sicher, ob "The Little House" bzw. "Das kleine Haus" direkt zu den Silly Symphonies gehört? Aber den Cartoon mochte ich immer am liebsten. Leider gibt es den in Deutschland nicht auf DVD..
      Ich habe mir vor einiger Zeit die ganzen Kostbarkeiten DVDs gekauft, die in Deutschland erschienen sind (nur eine der Micky DVDs fehlt noch), habe aber erstmal mit den Goofy Cartoons angefangen. Silly Symphonies sind danach dran. Mit den Cartoons habe ich mich bisher eher eeeeetwas weniger beschäftigt, aber nachdem ich neulich eine Disney Biografie gelesen habe, wurde mein Interesse doch wieder geweckt. Als Kind habe ich die immer auf Super RTL gesehen :D Aber daran erinnere ich mich nicht all zu gut und heute schaue ich die Sachen unter anderen Gesichtspunkten.
      Meine persönlichen Lieblinge sind:
      Die Alte Mühle: Dieser Short weiss, wie man eine Atmosphäre erzeugen muss. Die Musik reiht sich perfekt in die Bilder. Besonders schön fand ich, wie sie das Heulen des Windes mit Damenstimmen rekreiert haben. Das Ambiente war wirklich ergreifend, auch als Kind, das immer gerne in der verfallenen Ruine neben ihrem Wohnblock gespielt hat. Die alte Mühle und ihre Bewohner fand ich sehr liebenswert und detailliert gezeichnet. Alles in allem, ein gelungenes Gesamtwerk.
      Höllenzauber: Grundsätzliche gilt bei mir die Regel: "Wenn man das "Nacht auf dem kahlen Berge"-Segment in Fantasia mag, sollte man Höllenzauber eine Chance geben", Ub Iwerks Stärke waren immer, wenn er sich austoben konnte, was man in diesem Short gut sieht. Ausserdem finde ich die die tanzenden kleinen Teufel süss... :$
      Tanz der Skelette: Grusel pur für mich als Kind, aber es hatte den klassischen Ub Iwerks Witz, so das man nicht wegschauen wollte. Diese Mischung aus Grusel und Humor habe ich von Disney schon lange nicht mehr gesehen und vermisse sie ein wenig.
      Nachts im Spielzeugladen: Die Animation in diesem Short macht einfach nur Spass. Die Bewegungen der Spinne, der Spielzeuge und alles endet in einer grossen Explosion, die Michael Bay neidisch machen würde. ;)
      Der Rattenfänger von Hameln: Ich liebe die Ausdrücke in diesem Short. Vor allem die vom Bürgermeister, wenn er seine Spachen hält.
      Vetter vom Lande: Diese Geschichte habe ich erst das erste Mal gesehen, als ich 13 Jahre alt war. Aber ich hatte sie sofort ins Herz geschlossen, da sie mich an Grossonkel Jozsi's Geschichte erinnert, wie er damals meine Grosstante Leni in Deutschland besuchen war. ^o)
      Das hässliche Entlein ('31 und '39): Hier macht es einfach Spass zu sehen, wie weit sie in 8 Jahren gekommen sind mit dem Zeichentrick.
      Der Raub der Frühlingsgöttin: Ich mochte diesen Short als Kind sehr gerne. (Die Frühlingsgöttin ist ja sowas wie eine Proto-Disney-Princess) Aber heutzutage muss ich gestehen das ich es mehr aus humoristischen Gründen mag. Ich weiss nicht, was da schief gelaufen ist, aber die Frühlingsgöttin und "Hades" sehen aus wie Gummipuppen und ihre Bewegungen machen es nicht gerade besser. :D
      "Die drei kleinen Schweinchen"-Reihe: Mehr aus Nostalgie, als was anderem... :]

      Puh, hoffe ich habe keinen vergessen...

      LionQueen schrieb:

      Ich bin mir gerade nicht sicher, ob "The Little House" bzw. "Das kleine Haus" direkt zu den Silly Symphonies gehört? Aber den Cartoon mochte ich immer am liebsten. Leider gibt es den in Deutschland nicht auf DVD..
      Ich habe mir vor einiger Zeit die ganzen Kostbarkeiten DVDs gekauft, die in Deutschland erschienen sind (nur eine der Micky DVDs fehlt noch), habe aber erstmal mit den Goofy Cartoons angefangen. Silly Symphonies sind danach dran. Mit den Cartoons habe ich mich bisher eher eeeeetwas weniger beschäftigt, aber nachdem ich neulich eine Disney Biografie gelesen habe, wurde mein Interesse doch wieder geweckt. Als Kind habe ich die immer auf Super RTL gesehen :D Aber daran erinnere ich mich nicht all zu gut und heute schaue ich die Sachen unter anderen Gesichtspunkten.


      Das alte Haus gehört, meines Wissens nach, nicht mehr zur Silly Symphonies Reihe, die 1939 beendet wurde. Das alte Haus kam glaube ich später raus. Man könnte es aber als einen "spirituellen Nachfolger" sehen. ;)

      Ich freue mich schon darauf, mit dir über deine Lieblinge zu reden. :D

      TheLuckyRabbit schrieb:

      Das hässliche Entlein ('31 und '39): Hier macht es einfach Spass zu sehen, wie weit sie in 8 Jahren gekommen sind mit dem Zeichentrick.

      Da gibt es zwei?! Ich habe nur einen gesehen. Das muss ich ja direkt mal nachholen.

      Den Raub der Frühlingsgöttin habe ich auch letztens erst wieder gesehen der war wirklich ein bisschen lustig aber die Bewegungen und Proportionen waren schon ein bisschen Richtung Schneewittchen fand ich. Auch ganz schön dramatisch, ich konnte mich von damals nur an das Kleidchen das sie trägt erinnern. Nicht das Ganze mit Hades.

      TheLuckyRabbit schrieb:



      Das alte Haus gehört, meines Wissens nach, nicht mehr zur Silly Symphonies Reihe, die 1939 beendet wurde. Das alte Haus kam glaube ich später raus. Man könnte es aber als einen "spirituellen Nachfolger" sehen. ;)

      Ich freue mich schon darauf, mit dir über deine Lieblinge zu reden. :D


      Stimmt,1952 kam der raus, habe eben nochmal nachgesehen. ^^

      Oh, ein paar Silly Symphonies sind mir schon ein Begriff...überwiegend jene, die quasi DIE Grundsteine für die Produktion von Schneewittchen bzw. generell für die animierten Langfilme gelegt haben. "Flowers and Trees" als erster Technicolor Short, "The Godess Of Spring" als erster Versuch für realistische menschliche Bewegungen (gut, dass sie die Fehler gefunden haben und es bei Schneewittchen besser gemacht haben :D) und natürlich "The Old Mill", bei welchem erstmalig die Multiplan Kamera verwendet wurde und bei dem generell diverse animationstechnische Sachen ausprobiert wurden, die grundlegend für Schneewittchen waren. Gibt sicher noch mehr, aber die 3 sind mir am meisten in Erinnerung geblieben. Besonders "The Old Mill" ist wohl ein Must-See. ^^

      An das Entlein erinnere ich mich auch, jedoch weiß ich gerade nicht, welche Version ich gesehen habe :D

      LionQueen schrieb:

      TheLuckyRabbit schrieb:



      Das alte Haus gehört, meines Wissens nach, nicht mehr zur Silly Symphonies Reihe, die 1939 beendet wurde. Das alte Haus kam glaube ich später raus. Man könnte es aber als einen "spirituellen Nachfolger" sehen. ;)

      Ich freue mich schon darauf, mit dir über deine Lieblinge zu reden. :D


      Stimmt,1952 kam der raus, habe eben nochmal nachgesehen. ^^

      Oh, ein paar Silly Symphonies sind mir schon ein Begriff...überwiegend jene, die quasi DIE Grundsteine für die Produktion von Schneewittchen bzw. generell für die animierten Langfilme gelegt haben. "Flowers and Trees" als erster Technicolor Short, "The Godess Of Spring" als erster Versuch für realistische menschliche Bewegungen (gut, dass sie die Fehler gefunden haben und es bei Schneewittchen besser gemacht haben :D) und natürlich "The Old Mill", bei welchem erstmalig die Multiplan Kamera verwendet wurde und bei dem generell diverse animationstechnische Sachen ausprobiert wurden, die grundlegend für Schneewittchen waren. Gibt sicher noch mehr, aber die 3 sind mir am meisten in Erinnerung geblieben. Besonders "The Old Mill" ist wohl ein Must-See. ^^

      An das Entlein erinnere ich mich auch, jedoch weiß ich gerade nicht, welche Version ich gesehen habe :D


      Ich weiss ja nicht... Gummipuppen-Schneewittchen wäre doch ganz interessant gewesen:D

      Vergiss nicht "Die kluge kleine Henne". Das war Donald Ducks erster Auftritt überhaupt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TheLuckyRabbit“ ()

      LionQueen schrieb:

      Als Kind habe ich die immer auf Super RTL gesehen :D Aber daran erinnere ich mich nicht all zu gut und heute schaue ich die Sachen unter anderen Gesichtspunkten.

      Das ist das Schöne an Disney: Jede Altersgruppe findet etwas für sich. Daher ist man nie zu alt für Disney ;)

      Dass es vom "Entlein" zwei Versionen gibt, war mir auch nicht bewusst.

      Mal ein Vorschlag: Ich hab vor einiger Zeit mal ein "group-watching" von Disney-Serien angeregt, dass leider nie zustande kam. Da es hier ja aber einige SS-Interessenten gibt: Was halt ihr davon alle gemeinsam alle SS durchzuschauen (in täglichem oder wöchtenlichem Rhythmus) und dann hier über den jeweils aktuellen Cartoon zu diskutieren? Die Viertelstunde pro Tag/Woche sollte sich jeder freimachen können, oder?
      Das klingt sogar ganz cool :O Voraussetzung wäre natürlich, dass jeder die DVD da hat? Gibt ja nur die eine? von den Kostbarkeiten in Deutschland? Ich blicke bei den Cartoon VÖs kaum durch, deswegen habe ich mir erstmal nur die Kostbarkeiten gekauft :D Sonntags fänd ich super, da passiert meist eh nicht so viel spannendes :D
      Es gibt glaub ich noch eine 2. Silly Symphonies DVD in den USA...da gibt es ja ohnehin viel mehr Kostbarkeiten/Treasures DVDs als hier....u.a. gibt es dort auch die Rarities, auf welche 'The little house' ist xD Aber ja, für unsere Zwecke liegt es nahe, sich auf die Kostbarkeiten DVD hier zu beschränken. xD Ich wäre aufjedenfall gern dabei, da ich mir eh vorgenommen habe, hier öfter vorbeizuschauen. :)

      Andi schrieb:

      Mal ein Vorschlag: Ich hab vor einiger Zeit mal ein "group-watching" von Disney-Serien angeregt, dass leider nie zustande kam. Da es hier ja aber einige SS-Interessenten gibt: Was halt ihr davon alle gemeinsam alle SS durchzuschauen (in täglichem oder wöchtenlichem Rhythmus) und dann hier über den jeweils aktuellen Cartoon zu diskutieren? Die Viertelstunde pro Tag/Woche sollte sich jeder freimachen können, oder?


      An sowas musste ich auch schon denken. In einer Disney Gruppe in meiner Art Community machen sie jeden Freitag ein Disney Streaming zusammen.
      Die Silly Symphonies habe ich leider selbst noch nicht, nur eben auf VHS ein paar aber die sind sehr verstreut da wäre ich die 15 Minuten am Suchen, statt am Gucken, wenn wir einen bestimmten sehen wollen.
      Ansonsten gibt es glaube ich einige auf YouTube, damit auch die mitgucken könnten, die sie eben (noch) nicht auf DVD haben.

      Andi schrieb:

      Mal ein Vorschlag: Ich hab vor einiger Zeit mal ein "group-watching" von Disney-Serien angeregt, dass leider nie zustande kam. Da es hier ja aber einige SS-Interessenten gibt: Was halt ihr davon alle gemeinsam alle SS durchzuschauen (in täglichem oder wöchtenlichem Rhythmus) und dann hier über den jeweils aktuellen Cartoon zu diskutieren? Die Viertelstunde pro Tag/Woche sollte sich jeder freimachen können, oder?


      Also meine Stimme hast du. :D