Homosexualität

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Homosexualität

      Ich wollte mal fragen wie ihr zu Homosexualität steht und ob ihr dafür seid das die auch Heiraten dürfen.

      Also ich finde homosexualität nix schlimmes und bin acuh dafür das die Heiraten dürfen auch wenn viele jetzt vielleicht denken ich sollte dagegen sein als Christ, nein ich bin dafür. Ja ich weiss das die Bible die Ehe als etwas zwischen Mann und Frau ansieht aber ich sage: Das tut doch niemanden weh wenn jetzt 2 Männer oder 2 Frauen etwas miteinander haben oder heiraten wollen. Also ich finde homosexualität völlig normal und ok, jeder wie er, sie, es will, leben und leben lassen. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Sehe das genauso wie du. Liebe ist Liebe und sollte damit gleich behandelt werden. Die Ehe für alle in Deutschland ist längst überfällig und freue mich, wenn sie am 1. Oktober in Kraft tritt. Ich kann die Ehe für alle Gegner auch nicht verstehen. Schließlich wird niemanden ein Recht weggenommen. Im Gegenteil: Menschen bekommen nun die Rechte, die andere Menschen schon seit Ewigkeiten besitzen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DisneyFan05“ ()

      DisneyFan05 schrieb:

      Ich kann die Ehe für alle Gegner auch nicht vorstehen. Schließlich wird niemanden ein Recht weggenommen. Im Gegenteil: Menschen bekommen nun die Rechte, die andere Menschen schon seit Ewigkeiten besitzen.

      @DisneyFan05 Ja genau sehe ich auch so und es schadet ja niemanden und es entstehen keine Nachteile für andere.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Die Politik hat damit einen meiner Meinung nach längst überfälligen Schritt gemacht, nämlich auch auf dem Papier beide sexuelle Orientierungen gleich zu stellen (nicht mehr diese Partnerschaft 2. Klasse).
      Warum manche immer noch dagegen sind verstehe ich nicht. Wie ihr bereits gesagt habt, entsteht doch für niemanden daraus ein Nachteil. Alle Argumente dagegen, die ich bisher jedenfalsl gelesen habe,
      lassen sich entweder schnell wiederlegen oder sind religiöse/moralische Vorbehalte. Jeder soll lieben wen er will, niemand wird dadurch in seiner persönlichen Freiheit eingeschränkt.
      Was meint ihr zu Homosexualität und der Ehe für alle?

      Also ich bin da recht aufgeschlossen aber Hetero. ;)

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Also ich finde homosexualität nix schlimmes und bin acuh dafür das die Heiraten dürfen auch wenn viele jetzt vielleicht denken ich sollte dagegen sein als Christ, nein ich bin dafür. Ja ich weiss das die Bible die Ehe als etwas zwischen Mann und Frau ansieht aber ich sage: Das tut doch niemanden weh wenn jetzt 2 Männer oder 2 Frauen etwas miteinander haben oder heiraten wollen. Also ich finde homosexualität völlig normal und ok, jeder wie er, sie, es will, leben und leben lassen. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Absolut dafür natürlich, wäre auch irgendwie selten dämlich wenn nicht :D . Ich bin Bi in schwuler Beziehung. Fände es toll wenn es neben der Ehe aber überall zwei Modelle gäbe, für alle natürlich. Dann könnten auch unterschiedlich geschlechtliche Partner eine Lebenspartnerschaft eingehen. Das würde einigen sicher vollkommen ausreichen, wenn man bedenkt welche Nachteile durch die Ehe entstehen können, besonders wenn man sich wieder scheiden lässt. Ohne eigene oder adoptierte Kinder bringt die Ehe wenige Vorteile gegenüber der Lebenspartnerschaft, besonders wenn beide zusätzlich fast das gleiche verdienen.

      JakeLong13 schrieb:

      Absolut dafür natürlich, wäre auch irgendwie selten dämlich wenn nicht :D . Ich bin Bi in schwuler Beziehung. Fände es toll wenn es neben der Ehe aber überall zwei Modelle gäbe, für alle natürlich. Dann könnten auch unterschiedlich geschlechtliche Partner eine Lebenspartnerschaft eingehen. Das würde einigen sicher vollkommen ausreichen, wenn man bedenkt welche Nachteile durch die Ehe entstehen können, besonders wenn man sich wieder scheiden lässt. Ohne eigene oder adoptierte Kinder bringt die Ehe wenige Vorteile gegenüber der Lebenspartnerschaft, besonders wenn beide zusätzlich fast das gleiche verdienen.

      Ja das wäre ne Lösung wobei für mich persönlich kommt ja nur die Ehe in fragen.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Also ich finde Homosexualität ekelhaft und unnatürlich. Zwei Menschen mit dem gleichen Geschlecht sollten sich nicht lieben, geschweige eine Ehe eingehen. Und ich finde es gut das Homosexuelle keine Kinder adoptieren dürfen, sonst werden die Kinder auch homosexuell und dann wird die spezies Mensch aussterben. Das sind Dinge die ich sagen würde, wenn ich ein ziemlich komisches Weltbild hätte. Ich habe nichts gegen Homosexualität und bin auch der Meinung das diese Heiraten dürfen. Und ich hoffe das Homosexuelle auch eines Tages Kinder adoptieren dürfen, es ergibt für mich einfach keinen Sinn warum die es nicht dürfen... (Sollte ich falsch liegen so bitte verbessert mich :D).
      Und den Hass gegen Homosexuelle kann ich auch nicht verstehen, nur weil man das gleiche Geschlecht liebt macht das einen ja nicht zu einem schlechteren Menschen :D

      Shaundi schrieb:

      Und ich hoffe das Homosexuelle auch eines Tages Kinder adoptieren dürfen, es ergibt für mich einfach keinen Sinn warum die es nicht dürfen... (Sollte ich falsch liegen so bitte verbessert mich :D).

      Da bin ich recht zwigespalten weil ich finde ein Kind braucht einen Papa und eine Mama also bei Geschlechter, andereseit denke ich nicht das sie schlechter Eltern sind. Und in erster Linie geht es ja darum das es eine Kind gut geht und es Sorglos aufwachsen kann. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Shaundi schrieb:

      Wieso braucht man deiner Meinung nach eine Mutter und einen Vater?
      Also wieso gehen nicht zwei Mütter oder zwei Väter?

      Ich denke einfach das es besser ist wenn es beide Geschlechter hat, z.b. wie soll es dann z.b. wissen wie eine Frau ohne Kleidung aussieht wenn ein Junge mit 2 Vätern aufwächst? Zudem gibt halt Sachen die halt einfach zum Rollenbild gehören oder halt nur das eine Geschlecht beibringen kann. Z.b. mit einen Mädchen über die Frauendinge reden oder mit Jungs über Jungsdinge. Oder wie soll ein Junge lernen wie man im stehen pinkelt oder sich rasiert im Gesicht von 2 Frauen? :D
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Hä? Hat sich deine Mutti vor dir entblößt um zu zeigen wie ein Frauenkörper aussieht?
      Dafür gibt es doch Freunde in der Schule?
      Achsoo... und das könnte eine Mutter ihrem Kind nicht "beibringen"? Stimmt im stehen pinkeln muss bestimmt schwer sein.
      Irgendwie sind das alles keine Argumente die gegen eine Adoption sprechen

      Shaundi schrieb:

      Hä? Hat sich deine Mutti vor dir entblößt um zu zeigen wie ein Frauenkörper aussieht?
      Nein aber es normal das Kleinkinder sowas sehen und halt neugierig sind wenn z.b. Mutti duschen geht oder sich umzieht. Das ist eigentlich ganz normal, Kleinkinder haben ja auch noch kein Schamgefühl und rennen selber gerne nackt rum. :D

      Shaundi schrieb:

      Dafür gibt es doch Freunde in der Schule?
      Für was meinst du?

      Shaundi schrieb:

      Achsoo... und das könnte eine Mutter ihrem Kind nicht "beibringen"? Stimmt im stehen pinkeln muss bestimmt schwer sein.
      Eben siehtst Du ;)

      Shaundi schrieb:

      Irgendwie sind das alles keine Argumente die gegen eine Adoption sprechen
      Nicht umbedingt aber ich finde einfach das es beides braucht.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Der Gedankengang klingt irgendwie unvollständig. Was machen nur die ganzen Alleinerziehenden ? Da fehlt ja auch immer ein Geschlecht. Kinder haben viele weitere Bezugspersonen nicht nur die eigenen Eltern oder Adoptiveltern. Oma und Opa oder Freunde und deren Eltern, Lehrer und heutzutage natürlich auch die Medien. Daher geht es einem Kind bei zwei liebevollen Papas oder Mamas sicherlich besser als im Weisenheim und vermutlich sogar besser als Kindern von Alleinerziehenden. Außerdem sind adoptierte Kinder wirklich gewollt und nicht bei einem kleinen Unfall entstanden, genau wie Kinder die z.B. durch künstliche Befruchtung oder Leihmutterschaft entstehen. Es gibt da diverse Studien aus den USA. Google ist dein Freund.

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Nein aber es normal das Kleinkinder sowas sehen und halt neugierig sind wenn z.b. Mutti duschen geht oder sich umzieht. Das ist eigentlich ganz normal, Kleinkinder haben ja auch noch kein Schamgefühl und rennen selber gerne nackt rum.


      Jede der anfängt sich für dieses Thema zu interessieren kann heute mit dem Internet umgehen :D

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Hä? Hat sich deine Mutti vor dir entblößt um zu zeigen wie ein Frauenkörper aussieht?


      Zu diesem Thema. Jede homo- und besonders bisexuelle Person kann da mit Sicherheit zu all diesen Themen problemlos die Basics vermitteln. Abgesehen davon, dass wir in den meisten Schulen heutzutage vernünftigen Sexualkundeunterricht haben sollten ...

      Shaundi schrieb:

      Hä? Hat sich deine Mutti vor dir entblößt um zu zeigen wie ein Frauenkörper aussieht?

      Uah... da klickt man nichts ahnend auf's Forum, und dann muss man erfahren, wie Zacky aufgeklärt wurde :! Hab mich schon lang nicht mehr so geekelt...

      Dafür gibt es doch Freunde in der Schule?

      Hä, wie meinst du das denn? Bei meinen Klassenkameradinnen hätte ich mir zwar durchaus gewünscht, dass die sich vor mir entblößen, aber dass das tatsächlich passiert, halte ich dann doch für äußerst selten. Oder wie hast du das gemeint?

      Irgendwie sind das alles keine Argumente

      Schön, dass du mal meinen Job machst! ;)

      Andi schrieb:


      Hä, wie meinst du das denn? Bei meinen Klassenkameradinnen hätte ich mir zwar durchaus gewünscht, dass die sich vor mir entblößen, aber dass das tatsächlich passiert, halte ich dann doch für äußerst selten. Oder wie hast du das gemeint?

      Nein, so war das nicht gemeint! :D
      Ich meinte dass man sich in der Schule mit seinen Freunden über "Jungsdinge" unterhalten kann. :D

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Nein aber es normal das Kleinkinder sowas sehen und halt neugierig sind wenn z.b. Mutti duschen geht oder sich umzieht. Das ist eigentlich ganz normal, Kleinkinder haben ja auch noch kein Schamgefühl und rennen selber gerne nackt rum. :D

      Ich glaube nicht dass man sich als Kleinkind merkt wie der Körper der Mutter aussieht... :/

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Eben siehtst Du ;)

      :|

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Nicht umbedingt aber ich finde einfach das es beides braucht.

      Tolles Argument, damit hast Du mich überzeugt.

      JakeLong13 schrieb:

      Der Gedankengang klingt irgendwie unvollständig. Was machen nur die ganzen Alleinerziehenden ? Da fehlt ja auch immer ein Geschlecht. Kinder haben viele weitere Bezugspersonen nicht nur die eigenen Eltern oder Adoptiveltern. Oma und Opa oder Freunde und deren Eltern, Lehrer und heutzutage natürlich auch die Medien. Daher geht es einem Kind bei zwei liebevollen Papas oder Mamas sicherlich besser als im Weisenheim und vermutlich sogar besser als Kindern von Alleinerziehenden. Außerdem sind adoptierte Kinder wirklich gewollt und nicht bei einem kleinen Unfall entstanden, genau wie Kinder die z.B. durch künstliche Befruchtung oder Leihmutterschaft entstehen. Es gibt da diverse Studien aus den USA. Google ist dein Freund.
      Ich würde sagen im Grundsatz hast Du recht, das es auch andere Bezugspersonen gibt und es auch Kindern von Gleichgeschlechtlicheneltern besser geht als Kinder ohne Eltern oder mit nur einem Teil. Aber tortzdem halt ich am Klassikschen von der Natur so gewollen Familienmodell fest. ;)

      JakeLong13 schrieb:

      Jede der anfängt sich für dieses Thema zu interessieren kann heute mit dem Internet umgehen :D
      Gut das stimmt schon zu unsere Zeit 90er/ frühe 2000er war das Internet ja noch nicht so weit oder nicht so das Thema wie heute. Aber ich finde den frühen Kontakt mit sowas nicht gut und gibt auch ein falschens Bild dem Kind weiter, klar habe kam ich so mit ca. 14 oder so auch in Kontakt mit sowas. Aber ich finde darunter sollte das Tabu sein.

      JakeLong13 schrieb:

      Zu diesem Thema. Jede homo- und besonders bisexuelle Person kann da mit Sicherheit zu all diesen Themen problemlos die Basics vermitteln. Abgesehen davon, dass wir in den meisten Schulen heutzutage vernünftigen Sexualkundeunterricht haben sollten ...
      Gut das wird so sein aber trotzdem fühlt sich ein z.b, kein Mädel wohler mit der Mama über die Tage zureden oder den ersten BH zu kaufen.

      Andi schrieb:

      Uah... da klickt man nichts ahnend auf's Forum, und dann muss man erfahren, wie Zacky aufgeklärt wurde :! Hab mich schon lang nicht mehr so geekelt...

      Nein so war es nicht, wobei bei uns in der Familie war das recht locker mit dem Thema Nacktheit als ich noch klein war. Denke das ist bei vielen so vorallem so bis ca. Kindergarten das man da eher offen ist. BTW: Nicht rumklicken, Antworten! ;)

      Shaundi schrieb:

      Ich glaube nicht dass man sich als Kleinkind merkt wie der Körper der Mutter aussieht... :/
      Also ich muss dazu sagen ich weiss recht viel noch als ich klein war (ab ca 2 Jahren), nicht unbedingt sowas aber andere Dinge.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      "Von der Natur gewollt"... wenn ich dieses "Argument" schon höre....

      Hast du mal mit der Natur gesprochen, dass du weißt was sie will? Wie sieht sie denn eigentlich aus? Oder kannst du mir wenigstens sagen, wie ihre Stimme klingt? Offenbar hast du dich ja mit ihr unterhalten...

      Andi schrieb:

      "Von der Natur gewollt"... wenn ich dieses "Argument" schon höre....

      Hast du mal mit der Natur gesprochen, dass du weißt was sie will? Wie sieht sie denn eigentlich aus? Oder kannst du mir wenigstens sagen, wie ihre Stimme klingt? Offenbar hast du dich ja mit ihr unterhalten...

      Nein aber ist doch normal das eine Familie aus einen Mann und eiber Frau besteht die Kinder haben. Auf natürlichem Weg geht es ja nur so sonst braucht man Samenspender oder Leihmutter.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      ZackundCodyFan1991 schrieb:


      Also ich finde homosexualität völlig normal und ok, jeder wie er, sie, es will, leben und leben lassen. ;)


      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Nein aber ist doch normal das eine Familie aus einen Mann und eiber Frau besteht die Kinder haben. Auf natürlichem Weg geht es ja nur so sonst braucht man Samenspender oder Leihmutter.


      Wieso ist homosexualität für dich normal, aber dann plötzlich nicht mehr normal, sobald diese eine Familie gründen möchten?
      Erst sagst Du "leben und leben lassen" dann sagst Du wiederum das es nicht normal ist und deshalb sollten Homosexuelle keine Kinder adoptieren. Irgendwie widerspricht sich das ein wenig

      Außerdem was ist schon "normal"? Wer bestimmt überhaupt was normal ist?