Unisextoiletten was ist eure Meinung dazu?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Unisextoiletten was ist eure Meinung dazu?

      In den USA gibts es ja eine grosse diskutision über das Thema vorallem wegen den Transgender (Transsexuelle) also welche Toilette sie nun benützen sollte/ dürfe, Sie sind teilweise auf öffentlichen WCs sehr verunsichert.» Es komme sogar vor, dass sie rausgeworfen würden, weil man eine Transfrau etwa für einen verkleideten Mann halte. Eine abhilfe sollten nun Unisextoiletten also Klos ohne geschlechter Trennung schaffen, auch in Europa wird das Thema diskutiert z.b. in Zürich wo ein Restaurant es schon macht. 20min.ch/schweiz/zuerich/story/14000117

      Was ist eure Meinung zum Thema und wie fändet ihr es wenn man alle Toiletten auf Unisex umbauen würde also keine Geschlechtertrennung mehr?


      Zuerst möchte ich mal sagen ich finde es irgendwie nicht so gut das alles zu änderen wegen meinem kleine Prozentsatz der Menschen was ich auch auf viele andere Themen übertragen könnte. Aber gegen Unisexklos habe ich nichts einzuwenden denn es gibt ja viele Orte wo da schon heute so z.b. in Verkehrsmitteln (Zug, Reisebus, Flugzeug), kleine Bahnhöfe, Geschäfte und sowas und natürlich daheim. Es würde mich also nicht stören wenn man eine eine grosse WCanlage hätte und dann einfach einzelne Kabinen die für alle da sind, nur die Pissoirs sollte man dann auch in eine Kabine oder Separatenraum verlegen oder gleich abschaffen. ;) Eine Vorteile wäre natürlich aus das es dann mehr Klo hätte und die Betreiber auch Geld sparen könnten in kleinern Betrieben.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      Ich finde es irgendwo zwischen lachhaft und ärgerlich, dass soetwas überhaupt ein öffentliches Thema ist. Wo man das privateste und intimste aller "Geschäfte" verrichtet hat doch wirklich niemanden etwas anzugehen. Es soll doch bitte jeder dahin gehen, wo er es für richtig hält und jeden anderen dahin gehen lassen, wo er möchte.

      Getrennte Toiletten waren vermutlich seinerzeit eine "Errungenschaft", die Frauen "beschützen" sollte. Wenn jetzt hingegen wieder "eine Toilette für alle" eine Errungeschaft sein soll, dann bitte! Mir persönlich ist es egal wohin ich gehe und wer da noch in der Schlange steht. Der einzige Vorteil an reinen Männerklos ist doch eh nur, dass es hier wesentlich schneller geht. Erlebt man auf jeder Großveranstaltung^^

      Und wenn schon öffentlich über Toiletten diskutiert werden muss, dann doch mal bitte lieber darüber, wie schwer es in vielen kleinen und großen Städten ist, eine zu finden. Immer muss man in irgendwelche Kaufhäuser reingehen oder irgendwo einen "Alibi-Kaffee" trinken, um überhaupt hingelassen zu werden. In einer Eis-Bar in Portugal konnte man sogar nun mit einem Code in's WC, der auf dem Kassenzettel stand. Und wenn man nicht gerade durch die Einkaufsmeilen läuft, hat man überhaupt keine Chance eine zu finden. Das finde ich ein viel drängenderes Problem.

      Andi schrieb:

      Ich finde es irgendwo zwischen lachhaft und ärgerlich, dass soetwas überhaupt ein öffentliches Thema ist. Wo man das privateste und intimste aller "Geschäfte" verrichtet hat doch wirklich niemanden etwas anzugehen. Es soll doch bitte jeder dahin gehen, wo er es für richtig hält und jeden anderen dahin gehen lassen, wo er möchte.

      Da hast Du recht ;) jeder soll dort gehe wo er sie will. :)

      Andi schrieb:


      Getrennte Toiletten waren vermutlich seinerzeit eine "Errungenschaft", die Frauen "beschützen" sollte. Wenn jetzt hingegen wieder "eine Toilette für alle" eine Errungeschaft sein soll, dann bitte! Mir persönlich ist es egal wohin ich gehe und wer da noch in der Schlange steht. Der einzige Vorteil an reinen Männerklos ist doch eh nur, dass es hier wesentlich schneller geht. Erlebt man auf jeder Großveranstaltung^^

      Das stimmt schon das es bei uns Männern schneller geht aber denke daran wird sich auch nichts ändern ausser alle müssen in die Kabine und auf die "Normalen" Klo dann gibts wieder einen Stau.

      Andi schrieb:


      Und wenn schon öffentlich über Toiletten diskutiert werden muss, dann doch mal bitte lieber darüber, wie schwer es in vielen kleinen und großen Städten ist, eine zu finden. Immer muss man in irgendwelche Kaufhäuser reingehen oder irgendwo einen "Alibi-Kaffee" trinken, um überhaupt hingelassen zu werden. In einer Eis-Bar in Portugal konnte man sogar nun mit einem Code in's WC, der auf dem Kassenzettel stand. Und wenn man nicht gerade durch die Einkaufsmeilen läuft, hat man überhaupt keine Chance eine zu finden. Das finde ich ein viel drängenderes Problem.

      Das stimmt schon vorallem in Städten ist das ein Problem, hatte z.b. in Berlin oder New York jeweils auch suchen müssen um einen Abort zu finden. Im Dorf und auf dem Land ist es das selbe nur dort ist der Vorteil das man zur "Not" auch mal etwas ausserhalb diskret die Natur bewässern (in die Büsche pinkeln) kann.Aber allgemein finde ich gibts es zuwenige Öffentlich WCs und das ist ein grösseres Problem als auf welches gehen die Transgender?!?! und was meint unsere Dr Prof @Andi dazu? :D
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      Debby Ryan schrieb:

      Naja,mir wäre es unangenehm mit einer Frau in der selben Toilette zusein,außerdem gibt es dann ja keine Stehtoiletten mehr,oder etwa doch?!Wenn ja dann wäre das ja echt unangenehm

      Man ist ja in einer Kabine ;) das mit dem stehklos ist je nach dem vielleicht sind die ja dann auch weg oder in einen Separatenraum. Wieso meinst Du ist das unangenehm wenn es keine Stehklos (Pissoirs) mehr hat? Spielt doch keine Rolle. @Debby Ryan
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Debby Ryan schrieb:

      Ne,es ist halt auch unangenehm direkt neben einer Frau in der Kabine zusein (finde ich)
      @Debby RyanKa finde das jetzt nicht so schlimm Kabine ist ja zu ohne unten etwas offen aber naja sehen tut man ja nichts ;) meine Frage bezog sich eher auf wieso das schlimm/ unangenehm ist wenn die Stehklos weg sind.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Warscheindlich wäre es am Anfang auch etwas ungewohnt für mich aber ich denke irgendwann würde ich mich gewöhnen.

      Andi schrieb:

      Die Vorstellung, dass Frauen auch scheißen und furzen ist offenbar zuviel für ihn <img src="https://www.disneycentral.de/wcf/images/smilies/default/grin.gif" alt=":D" />
      Wer weiss wer weiss :D :D :D und ich ich weiss das es nur ein Witz war.;) Andi Ich dachte eben es geht um die fehlenden Stehklos (Pissoirs) weil er sagt das die ja dann weg wären, ich finde das wäre verkraftbar oder? @Debby Ryan ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      ZackundCodyFan1991 schrieb:

      Warscheindlich wäre es am Anfang auch etwas ungewohnt für mich aber ich denke irgendwann würde ich mich gewöhnen.

      Andi schrieb:

      Die Vorstellung, dass Frauen auch scheißen und furzen ist offenbar zuviel für ihn <img src="https://www.disneycentral.de/wcf/images/smilies/default/grin.gif" alt=":D" />
      Wer weiss wer weiss :D :D :D und ich ich weiss das es nur ein Witz war.;) Andi Ich dachte eben es geht um die fehlenden Stehklos (Pissoirs) weil er sagt das die ja dann weg wären, ich finde das wäre verkraftbar oder? @Debby Ryan ;)



      Naja ich bevorzuge Stehklos weil meistens die Toilettenränder voll mit Orin sind&Andi ich weiß das Frauen sowas können ^^ Trotzdem muss ich sagen ich bin gegen Unisextoiletten,mag sein das ihr gegen meine Meinung seid aber jeder hat eine andere Meinung ^3^

      Debby Ryan schrieb:


      Naja ich bevorzuge Stehklos weil meistens die Toilettenränder voll mit Orin sind&Andi ich weiß das Frauen sowas können ^^ Trotzdem muss ich sagen ich bin gegen Unisextoiletten,mag sein das ihr gegen meine Meinung seid aber jeder hat eine andere Meinung ^3^

      @Debby Ryan Mir ist das eigentlich ziemlich egal ob es Pissoirs hat oder ich pinkle so oder so (immer) im stehen. Von dem her finde ich das spielt keine rolle zuhause gehts ja auch so ohne die Dinger oder? ;)

      Ja gut das stimmt das die Ränder machmal voll sind aber das habe ich selten erlebt ausser vielleicht in der Schule aber da gab es halt viele Witzbolde. :/

      Natürlich verstehen und akzepieren wir Deine Meinung. ;) ;) ;) Hoffentlich habe(n) ich (wir) Dich jetzt nicht vertrieben oder verärgert, Andi wollte nur witzig sein und ich habe den Punkt mit den Stehklos nicht ganz kapiert. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()

      Also ich persönlich habe nichts dagegen, würde es aber ehrlich gesagt aus respektieren wenn eine Person sagt er/sie würde lieber auf eine Toilette für das eigene Geschlecht gehen.
      Da es einfach solche Leute gibt, finde ich es nicht unbedingt super zu sagen, wir bieten aus Gründen der Diskriminierung gegenüber Transsexuellen Unisex-Toiletten an.
      Dann wird nämlich der Spieß der Diskriminierung ganz schnell umgedreht, wenn es Leute gibt, die sich einfach in eigenen Toiletten für das Geschlecht wohler fühlen.
      Und ehrlich gesagt gibt es sicherlich mehr Leute, denen das unangenehm wäre, als Transexuelle die sich nicht für eine Toilette entscheiden wollen/können.

      Wie du in dem Startpost bereits sagtest, macht es an manchen Orten schon Sinn aus Platz- und Kostengründen. Auch für Kabinen, welche ohnehin nur auf eine Person ausgelegt ist, braucht man so etwas nicht.
      Ich selber habe wie oben gesagt kein Problem damit, da es jedoch sehr wahrscheinlich manchen unangenehm wäre sollte man, soweit es der Ort zulässt, auch weiterhin eine Geschlechtertrennung ermöglichen

      Unisextroiletten sind für mich eine gesellschaftlich total überflüssige Baustelle. Wenn man dadurch irgendwie vorhat, Diskriminierung zu bekämpfen, kann man das auch an weitaus wichtigeren Orten machen.
      Toiletten sind aber wirklich jedermans Privatsache und haben mit Diskriminierung von Transsexuellen nichts zu tun

      Blue Dragon schrieb:

      Also ich persönlich habe nichts dagegen, würde es aber ehrlich gesagt aus respektieren wenn eine Person sagt er/sie würde lieber auf eine Toilette für das eigene Geschlecht gehen.
      Da es einfach solche Leute gibt, finde ich es nicht unbedingt super zu sagen, wir bieten aus Gründen der Diskriminierung gegenüber Transsexuellen Unisex-Toiletten an.
      Dann wird nämlich der Spieß der Diskriminierung ganz schnell umgedreht, wenn es Leute gibt, die sich einfach in eigenen Toiletten für das Geschlecht wohler fühlen.
      Und ehrlich gesagt gibt es sicherlich mehr Leute, denen das unangenehm wäre, als Transexuelle die sich nicht für eine Toilette entscheiden wollen/können.
      Das ist ein guter Punkt denn ich mir auch gut vorstellen könnte vorallem da der Anteil dieser Leute wohl viel grösser sein wird als der Anteil Transexueller.

      Blue Dragon schrieb:


      Wie du in dem Startpost bereits sagtest, macht es an manchen Orten schon Sinn aus Platz- und Kostengründen. Auch für Kabinen, welche ohnehin nur auf eine Person ausgelegt ist, braucht man so etwas nicht.
      Ich selber habe wie oben gesagt kein Problem damit, da es jedoch sehr wahrscheinlich manchen unangenehm wäre sollte man, soweit es der Ort zulässt, auch weiterhin eine Geschlechtertrennung ermöglichen

      Ich finde es wäre ein gut Idee wenn die Transgender einfach das Behinderten WC benützen würden das ist ja in der regel bei uns Geschlechtsneutral. Was ich auch schon oft erlebt habe das alles einfach in einem ist also WC Pissoir und Waschbecken also ändlich eines Behinderten WCs, wobei eigentlich braucht das kein Mensch und es nimmt nur Platz weg da es nur von einer Person benützt werden kann aber sowas wäre doch auch was als zusatz für die Transsexuellen. ;)

      Wir machen das auch so bei mir auf der Arbeit da wir im Erdgeschoss nur dieses WC haben nutzen das alle ist es besetzt oder will jemand kein Gemischtes benützen gibts es genug andere WCs im Haus. Also eigentlich haben wir schon ein geschlechtsneutrales Klo seit über 20 Jahren. ;)

      Blue Dragon schrieb:


      Unisextroiletten sind für mich eine gesellschaftlich total überflüssige Baustelle. Wenn man dadurch irgendwie vorhat, Diskriminierung zu bekämpfen, kann man das auch an weitaus wichtigeren Orten machen.
      Toiletten sind aber wirklich jedermans Privatsache und haben mit Diskriminierung von Transsexuellen nichts zu tun
      @Blue Dragon Da hast Du schon recht es gibt sicher noch andere Baustellen.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Und noch jemand macht es nach: Unisex-WCs sind in Gastrobetrieben in Luzern verboten – das ist den neuen Betreibern des Hotels Anker in Luzern egal. Sie sind überzeugt: Das sind die Toiletten der Zukunft. 20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/24642708


      Was meint ihr sieht so wirkliche die Toilette der Zukunft aus? Und was haltet ihr davon?

      Ich weiss nicht ob sich diese Klo- Form durchgesezten wird aber wie schon gesagt ich hätte kein Problem damit. ;) Noch kurz zum Link: Sehr intressant auch wie hier das "Problem" mit dem Pissoir gelöst wurde: Man hat es einfach in einen eigenen Raum/ Kabine gebaut, ich finde das eine gute Lösung. Finde das allgemeine angenehmer wenn das in einen Separatem Raum ist und man seine Ruhe hat. :)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Blue Dragon schrieb:


      Unisextroiletten sind für mich eine gesellschaftlich total überflüssige Baustelle. Wenn man dadurch irgendwie vorhat, Diskriminierung zu bekämpfen, kann man das auch an weitaus wichtigeren Orten machen.
      Toiletten sind aber wirklich jedermans Privatsache und haben mit Diskriminierung von Transsexuellen nichts zu tun

      Haha das ist aus der Folge oder?

      Ich glaube es gibt keine Ferguson/ Forginson Klos nur diese Webseite ferguson.com/ aber keine Klomarke die so heisst, denke vom Design her war es eine American Standart oder ne Kohler im Film. Und ja ich mag Amiklos. :D

      Und ja Sauber sollte es sein und rein. ;)
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !
      Das vor neun Monaten verabschiedete Gesetz sieht vor, dass Transgender lediglich jene öffentlichen Toiletten benutzen dürfen, die ihrem Geburtsgeschlecht entsprechen. Dies hatte damals eine Empörung in den gesamten Vereinigten Staaten verursacht, die bis heute anhält.

      Dass das Gesetz nun bestehen bleibt, dürfte die öffentliche Wahrnehmung North Carolinas zumindest in liberalen Kreisen nicht unbedingt verbessern.

      20min.ch/ausland/news/story/No…nder-Gesetz-fest-20303779

      Was meint ihr dazu?

      Ich finde es ziemlich Dumm das es eine Gesetzt für das gibt jeder soll doch die Klos benutzen die er will und so wie er/ sie/ es aussieht.
      God Bless America ! The Greatest Country on Earth !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ZackundCodyFan1991“ ()